Liste der US-amerikanischen Hauptstädte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptstädte der Vereinigten Staaten von Amerika[Bearbeiten]

Tagungsorte der Kontinentalkongresse von 1774 bis 1789[Bearbeiten]

  • Philadelphia (1774–76, 1777, 1781–83)
    • 5. September – 24. Oktober 1774 Tagungsort des Ersten Kontinentalkongresses
    • 10. Mai 1775 – 12. Dezember 1776 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
    • 4. März – 18. September 1777 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
    • 2. Juli 1778 – 1. März 1781 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
    • 1. März 1781 – 21. Juni 1783 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
  • Baltimore (1776–77)
    • 20. Dezember 1776 – 27. Februar 1777 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
  • Lancaster (1777)
    • 27. September 1777 (nur einen Tag) Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
  • York (1777–78)
    • 30. September 1777 – 27. Juni 1778 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses
  • Princeton (1783)
    • 30. Juni – 4. November 1783 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
  • Annapolis (1783–84)
    • 26. November 1783 – 19. August 1784 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
  • Trenton (1784)
    • 1. November – 24. Dezember 1784 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
  • New York (1785–89)
    • 11. Januar – 4. November 1785 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
    • 7. November 1785 – 3. November 1786 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
    • 6. November 1786 – 30. Oktober 1787 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
    • 5. November 1787 – 21. Oktober 1788 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln
    • 3. November 1788 – 2. März 1789 Tagungsort des Zweiten Kontinentalkongresses unter den Konföderationsartikeln

Hauptstädte der Vereinigten Staaten von Amerika nach Inkrafttreten der Verfassung am 4. März 1789[Bearbeiten]

  • New York
    • 1789–1790 Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Philadelphia
    • 1790–1800 Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Washington, D.C.
    • seit 11. Juni 1800 Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika

Hauptstädte der Konföderierten Staaten von Amerika von 1861–1865[Bearbeiten]

  • Montgomery
    • 4. Februar – 29. Mai 1861 Hauptstadt der Konföderierten Staaten von Amerika
  • Richmond
    • 1861–1865 Hauptstadt der Konföderierten Staaten von Amerika
  • Danville
    • 3. April – 10. April 1865 Hauptstadt der Konföderierten Staaten von Amerika

Hauptstädte der Bundesstaaten[Bearbeiten]

Eine Tabelle der Bundesstaaten mit den aktuellen Hauptstädten ist im Artikel US-Bundesstaat aufgeführt.

Der Übersichtlichkeit wegen ist diese Liste nicht nach den Hauptstädten – da diese teilweise wechselten –, sondern nach den Bundesstaaten alphabetisch sortiert. Elf Staaten traten 1861 der Konföderation bei (siehe die Anmerkungen in kursiver Schrift).

  1. Alabama (14. Dezember 1819, 22. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  2. Alaska (3. Januar 1959, 49. Staat der USA)
  3. Arizona (14. Februar 1912, 48. Staat der USA)
  4. Arkansas (15. Juni 1836, 25. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  5. Colorado (1. August 1876, 38. Staat der USA)
  6. Connecticut (9. Januar 1788, 5. Staat der USA)
  7. Delaware (7. Dezember 1787, 1. Staat der USA)
  8. Florida (3. März 1845, 27. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  9. Georgia (2. Januar 1788, 4. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1870 Wiederaufnahme in die Union
  10. Hawaii (21. August 1959, 50. Staat der USA)
  11. Idaho (3. Juli 1890, 43. Staat der USA)
  12. Illinois (3. Dezember 1818, 21. Staat der USA)
  13. Indiana (11. Dezember 1816, 19. Staat der USA)
  14. Iowa (28. Dezember 1846, 29. Staat der USA)
  15. Kalifornien / California (9. September 1850, 31. Staat der USA)
  16. Kansas (29. Januar 1861, 34. Staat der USA)
  17. Kentucky (1. Juni 1792, 15. Staat der USA)
  18. Louisiana (30. April 1812, 18. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  19. Maine (15. März 1820, 23. Staat der USA)
  20. Maryland (28. April 1788, 7. Staat der USA)
  21. Massachusetts (6. Februar 1788, 6. Staat der USA)
  22. Michigan (26. Januar 1837, 26. Staat der USA)
    • Detroit (bis 1847)
    • Lansing (seit 1847, 1848 von Michigan in Lansing umbenannt)
  23. Minnesota (11. Mai 1858, 32. Staat der USA)
  24. Mississippi (10. Dezember 1817, 20. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1870 Wiederaufnahme in die Union
  25. Missouri (10. August 1821, 24. Staat der USA)
  26. Montana (8. November 1889, 41. Staat der USA)
  27. Nebraska (1. März 1867, 37. Staat der USA)
    • Omaha (bis 14. August 1867)
    • Lincoln (seit 14. August 1867)
  28. Nevada (31. Oktober 1864, 36. Staat der USA)
  29. New Hampshire (21. Juni 1788, 9. Staat der USA)
  30. New Jersey (18. Dezember 1787, 3. Staat der USA)
  31. New Mexico (6. Januar 1912, 47. Staat der USA)
  32. New York (26. Juli 1788, 11. Staat der USA)
  33. North Carolina (21. November 1789, 12. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  34. North Dakota (2. November 1889, 39. Staat der USA)
  35. Ohio (1. März 1803, 17. Staat der USA)
  36. Oklahoma (16. November 1907, 46. Staat der USA)
  37. Oregon (14. Februar 1859, 33. Staat der USA)
  38. Pennsylvania (12. Dezember 1787, 2. Staat der USA)
  39. Rhode Island (29. Mai 1790, 13. Staat der USA)
  40. South Carolina (23. Mai 1788, 8. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1868 Wiederaufnahme in die Union
  41. South Dakota (2. November 1889, 40. Staat der USA)
  42. Tennessee (1. Juni 1796, 16. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1866 Wiederaufnahme in die Union
  43. Texas (29. Dezember 1845, 28. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1870 Wiederaufnahme in die Union
  44. Utah (4. Januar 1896, 45. Staat der USA)
  45. Vermont (4. März 1791, 14. Staat der USA)
  46. Virginia (25. Juni 1788, 10. Staat der USA) – 1861 Beitritt zu den Konföderierten Staaten, 1870 Wiederaufnahme in die Union
  47. Washington (11. November 1889, 42. Staat der USA)
  48. West Virginia (20. Juni 1863, 35. Staat der USA)
  49. Wisconsin (29. Mai 1848, 30. Staat der USA)
  50. Wyoming (10. Juli 1890, 44. Staat der USA)

Hauptstädte der abhängigen Gebiete[Bearbeiten]

Das Datum gibt den Zeitpunkt der Inbesitznahme und eine eventuelle Rückgabe des Gebiets durch die USA an; des Weiteren ist der aktuelle politische Status angegeben