Feldbrandstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feldbrandsteine

Der Feldbrandstein ist die Urform des Ziegelsteins. Er ist noch nicht maschinell geformt und unterliegt somit in seiner Formgebung natürlichen Schwankungen.[1] Mauerziegel aus getrocknetem und gebranntem Lehm gehören zu den ältesten Baustoffen der Menschheit. Der älteste Fund von Mauerziegeln stammt aus Jericho und wird auf das Jahr 7500 v. Chr. geschätzt. Architekten und Liebhaber exklusiver Bauweisen halten den Feldbrandstein aufgrund seiner Individualität verkörpernden Formgebung für den schönsten unter den Klinkern.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel zu historischen Baustoffen in der Bauwelt
  2. Begriffserklärung des Historischen Mauerziegels