Felix Hellmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Felix Hellmann (* 12. September 1978 in München) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Felix Hellmann wuchs in Herrsching am Ammersee auf. Nach seinem Zivildienst in einer Behindertenwerkstatt machte er verschiedene Praktika bei Fotografen. Er absolvierte zwischen 2000 und 2003 sein Schauspielstudium an der Neuen Münchner Schauspielschule unter der Leitung von Ali Wunsch-König.

Bekannt wurde er einem breiteren Publikum durch seine Rolle des Patrick in Ralf Westhoffs Kinofilm Shoppen (2006), der für den deutschen Filmpreis nominiert wurde, und durch Westhoffs zweiten Film Der letzte schöne Herbsttag (2010) als Leo an der Seite von Julia Koschitz. Er arbeitete als Schauspieler u. a. mit Regisseuren wie Oskar Roehler, Markus Goller, Wolfgang Murnberger, Stephan Wagner und Vivian Naefe zusammen.

Hellmann schrieb zusammen mit seiner Frau, der Schauspielerin und Regisseurin Natalie Spinell, die vierteilige BR-Serie Servus Baby (2018), deren Folgen zusammengenommen über 5 Millionen Zuschauer bundesweit hatten.[1] Er übernahm darin die Rolle des Jakob.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erfolg für Servus Babay. Pressemitteilung des Bayerischen Rundfunks, 12. September 2018, abgerufen am 7. Oktober 2019