Fliegerhorst Meppen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geschichte? Vorwiegender Nutzungszweck?
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Fliegerhorst Meppen
Fliegerhorst Meppen (Niedersachsen)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code ETWM[1]
Koordinaten
52° 43′ 23″ N, 7° 19′ 35″ OKoordinaten: 52° 43′ 23″ N, 7° 19′ 35″ O
21 m (69 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4,4 km nordöstlich von Meppen
Basisdaten
Betreiber Bundeswehr
Start- und Landebahn
06/24 600 m × 60 m Gras

Der Fliegerhorst Meppen ist ein Fliegerhorst etwa vier Kilometer nordöstlich von Meppen, der von der Bundeswehr betrieben und von der Wehrtechnischen Dienststelle 91 als Landeplatz genutzt wird.

Das Areal mit einer 600 m × 60 m großen Graspiste[2] und einem Hubschrauberlandeplatz[3] ist auch unter der Bezeichnung Landeplatz Meppen geläufig.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flugplatz Meppen, flugbetrieb.com.
  2. Ergänzender Hinweis zu Wehrtechnische Dienststelle 91 für Waffen und Munition. In: O.W. Dragoner: Die Bundeswehr – Teil 5 Bundeswehrverwaltung, 1989, S. 23. (online abrufbar)
  3. Eine Aufstellung der verschiedenen auf dem Platz vorhandenen Einrichtungen mit Stand 2002. Auf: Der Schießplatz Meppen, relikte.com. Stand 2002.