Florennes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florennes
Coats of arms of None.svg Flag of Florennes.svg
Florennes (Namur)
Florennes
Florennes
Staat: Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Namur
Bezirk: Philippeville
Koordinaten: 50° 15′ N, 4° 36′ OKoordinaten: 50° 15′ N, 4° 36′ O
Fläche: 133,55 km²
Einwohner: 11.337 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 85 Einwohner je km²
Postleitzahl: 5620, 5621
Vorwahl: 071
Bürgermeister: Stéphane Lasseaux (CDH)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Place de l'Hôtel de Ville, 1
5620 Florennes
Website: www.communedeflorennes.be
lwlblelslh

Florennes ist eine Gemeinde in der Provinz Namur im wallonischen Teil Belgiens.

Sie besteht aus den Ortsteilen Florennes, Corenne, Flavion, Hanzinelle, Hanzinne, Hemptinne, Morialmé, Morville, Rosée, Saint-Aubin und Thy-le-Bauduin.

Überregional bekannt wurde die Gemeinde durch die Stationierung US-amerikanischer Cruise Missiles Mitte der 1980er Jahre als Folge des NATO-Doppelbeschlusses auf dem örtlichen Militärflugplatz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen, die in der Gemeinde gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Florennes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Schloss der Herzöge von Beaufort-Spontin