Fußball-Ostasienmeisterschaft 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fußball-Ostasienmeisterschaft 2008
2008 East Asian Football Championship
Anzahl Nationen 10 (4 Endrundenteilnehmer)
Ostasienmeister Südkorea
Austragungsort Chongqing, China
Eröffnung 17. Februar 2008
Endspiel 23. Februar 2008
Tore 16 (Ø: 2,67 pro Spiel)
Torschützenkönige JapanJapan Kōji Yamase,
Korea NordNordkorea Jong Tae-se,
Korea SudSüdkorea Park Chu-young,
Korea SudSüdkorea Yeom Ki-hun,
je 2 Tore

Die dritte Ausgabe der Fußball-Ostasienmeisterschaft, offiziell East Asian Football Championship 2008, wurde vom 17. bis zum 23. Februar 2008 in Chongqing in China ausgetragen. Vier Mannschaften aus dem ostasiatischen Raum haben sich für die Endrunde qualifiziert. Davon waren Südkorea, VR China und Japan bereits gesetzt. Bei der Qualifikation in Macau konnte sich Nordkorea durchsetzen. Ostasienmeister 2008 wurde Südkorea. Erstmals gab es eine Vorqualifikation.

In der Vorqualifikation spielten die zwei verbandsschlechtesten Teams, um sich für die Qualifikation zu qualifizieren. Die Qualifikationsrunde wurde in einer Gruppenphase und in einer k.o.-Runde ausgespielt. Der Sieger der Qualifikation nahm an der Endrunde teil. Der Ostasienmeister wurde durch Gruppenspiele ermittelt.

Der Turniersieger erhielt 500.000 US-Dollar als Siegerprämie. Der Zweite bekam 300.000, der Dritte 200.000 und der Gruppenletzte 150.000 Dollar[1].

Austragungsort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsstätte aller Endturnierspiele war das Olympic Sports Centre in Chongqing in der Volksrepublik China. Es war die erste Ausrichtung der Ostasienmeisterschaft Chinas, womit alle gesetzten Teams die Ostasienmeisterschaft jeweils einmal austrugen. China trug bereits den Dynasty Cup 1990 und 1992 aus.

Austragungsort der Qualifikationsspiele war der Macau Olympic Complex in Macau. Die Spiele der Vorqualifikation fanden im Oleai Sports Complex in Saipan (Nördliche Marianen) und im Guam National Football Stadium in Hagåtña auf Guam statt.

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorqualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. März 2007 in Saipan Marianen NordlicheNördliche Marianen Nördliche Marianen GuamGuam Guam 2:3
1. April 2007 in Hagåtña GuamGuam Guam Marianen NordlicheNördliche Marianen Nördliche Marianen 9:0

Guam qualifizierte sich somit für die Qualifikation des East Asian Football Championship. Die Nördlichen Marianen belegten in der Gesamt-Turnierwertung den 10. Platz.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 Korea NordNordkorea Nordkorea 14:1 6
2 MacauMacau Macau 1:7 1
3 MongoleiMongolei Mongolei 0:7 1
17. Juni 2007
Macau Mongolei 0:0
19. Juni 2007
Nordkorea Mongolei 7:0
21. Juni 2007
Nordkorea Macau 7:1

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 HongkongHongkong Hongkong 16:2 4
2 Chinese TaipeiChinese Taipei Chinese Taipei (Taiwan) 11:1 4
3 GuamGuam Guam 1:25 0
17. Juni 2007
Guam Taiwan 0:10
19. Juni 2007
Hongkong Taiwan 1:1
21. Juni 2007
Hongkong Guam 15:1

Platzierungsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 5 23. Juni 2007 GuamGuam Guam MongoleiMongolei Mongolei 2:5
Spiel um Platz 3 24. Juni 2007 Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwan MacauMacau Macau 7:2
Qualifikationsfinale 24. Juni 2007 Korea NordNordkorea Nordkorea HongkongHongkong Hongkong 1:0
Bester Torhüter Bester Abwehrspieler Bester Torschütze Wertvollster Spieler Fair-Play-Award

HongkongHongkong Fan Chun Yip

Korea NordNordkorea Nam Song-chol

Korea NordNordkorea Jong Tae-se
(8 Tore)

Korea NordNordkorea Mun In-guk

MacauMacau Macau

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 Korea SudSüdkorea Südkorea 5:4 5
2 JapanJapan Japan 3:2 5
3 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 5:5 3
4 Korea NordNordkorea Nordkorea 3:5 2
17. Februar 2008
China Südkorea 2:3
Japan Nordkorea 1:1
20. Februar 2008
China Japan 0:1
Südkorea Nordkorea 1:1
23. Februar 2008
Japan Südkorea 1:1
China Nordkorea 3:1


Bester Torhüter Bester Abwehrspieler Bester Torschütze Wertvollster Spieler Fair-Play-Award

Korea NordNordkorea Ri Myong-guk

JapanJapan Yūji Nakazawa

JapanJapan Kōji Yamase
Korea NordNordkorea Jong Tae-se
Korea SudSüdkorea Park Chu-young
Korea SudSüdkorea Yeom Ki-hun
(je 2 Tore)

Korea SudSüdkorea Kim Nam-il

Korea SudSüdkorea Südkorea


Ostasienmeister 2008
Korea SudSüdkorea
Südkorea

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Korea SudSüdkorea Südkorea
  2. JapanJapan Japan
  3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
  4. Korea NordNordkorea Nordkorea
  5. HongkongHongkong Hongkong
  6. Chinese TaipeiChinese Taipei Taiwan
  7. MacauMacau Macau
  8. MongoleiMongolei Mongolei
  9. GuamGuam Guam
  10. Marianen NordlicheNördliche Marianen Nördliche Marianen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.eaff.com/competitions/eafc2008/competiton_m.html