Gerhard Liebmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gerhard Liebmann (2015)

Gerhard Liebmann (* 20. April 1970 in Graz) ist ein österreichischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerhard Liebmann studierte von 1989 bis 1994 Germanistik und Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Seine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte er an der privaten Schauspielschule Barbara McEly in Wien. Es folgten Studienaufenthalte in Berlin, Graz und Griechenland. Von 1994 bis 1996 war er Ensemblemitglied des Landestheaters Linz und von 1997 bis 2000 Ensemblemitglied des Kinder- und Jugendtheaters Next Liberty in Graz. Danach wechselte Liebmann ans Schauspielhaus Graz, wo er von 2000 bis 2012 in zahlreichen Gastrollen zu sehen war. Parallel dazu wurde die Arbeit vor der Kamera wichtiger und Liebmann begann zunehmend in Film- und Fernsehproduktionen mitzuwirken. Sein Debüt gab er 1998 in der Verfilmung von Josef Haslingers Roman Opernball. Einem breiteren Publikum bekannt geworden ist er 2010 durch die Darstellung des Autohändlers Gerry Dirschl in der Komödie Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]