Giovanni Gronchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Giovanni Gronchi
Präsident Gronchi (Mitte) bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom

Giovanni Gronchi (* 10. September 1887 in Pontedera, Region Toskana; † 17. Oktober 1978 in Rom) war von 1955 bis 1962 der dritte Präsident der Republik Italien.

Gronchi, der der Democrazia Cristiana angehörte, war von 1948 bis 1955 Präsident des italienischen Abgeordnetenhauses und wurde am 29. April 1955 zum Präsidenten Italiens gewählt. Das Amt trat er am 11. Mai des gleichen Jahres an.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]