Harbern II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harbern II
Gemeinde Wardenburg
Koordinaten: 53° 4′ 1″ N, 8° 4′ 41″ O
Höhe: 9 m ü. NHN
Einwohner: 265 (31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 26203
Vorwahl: 04407
Harbern II (Niedersachsen)

Lage von Harbern II in Niedersachsen

Platz mit den 3 Gründungseichen von 1948

Harbern II ist ein Ortsteil der Gemeinde Wardenburg im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa sechs Kilometer westlich von Wardenburg und ist ein Straßendorf. Die nächste größere Stadt ist Oldenburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harbern II ist durch Kultivierung von Moorflächen nach Bau des Hunte-Ems-Kanals entstanden. Am 12. November 1948 pflanzten Jan Oeltjenbruns und Harm Behrends an der Kreuzung beim Küstenkanal 3 Eichen. Dieses geschah im Auftrag des Siedlungsamtes Oldenburg. Am Tag darauf feierte man die Dorfgründung der jüngsten Ortschaft in der Gemeinde Wardenburg. Gleichzeitig wurde der mit einer Schlackendecke versehene Saarländer Weg eingeweiht.[2] Unter den Siedlern waren viele Heimatvertriebene aus dem Osten, die sich nach dem 2. Weltkrieg hier niedergelassen haben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahl. Gemeinde Wardenburg, abgerufen am 29. April 2017.
  2. Infotafel bei den 3 Gründungseichen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]