Tungeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Ortschaft der Gemeinde Wardenburg in Niedersachsen. Zum deutschen Gutspächter und Politiker siehe Gustav von Tungeln.

Koordinaten: 53° 5′ 27″ N, 8° 11′ 31″ O

Tungeln
Gemeinde Wardenburg
Einwohner: 1460 (31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 26203
Vorwahl: 04407
Tungeln (Niedersachsen)
Tungeln

Lage von Tungeln in Niedersachsen

Begrüßung in Tungeln

Tungeln ist eine aus etwa 1450 Einwohnern bestehende Ortschaft der Gemeinde Wardenburg im Landkreis Oldenburg (Niedersachsen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lethe bei Tungeln

Tungeln liegt an der Lethe auf halber Wegstrecke zwischen Oldenburg und Wardenburg. Der Ort breitet sich im Wesentlichen entlang der drei Hauptverkehrsachsen aus:

  • Oberlether Straße von Tungeln nach Oberlethe (etwa 4 km),
  • Oldenburger Straße von Oldenburg-Kreyenbrück nach Tungeln (2 km) und von dort weiter nach Wardenburg (3 km),
  • Hundsmühler Landstraße nach Hundsmühlen (1 km).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das heutige Tungeln entwickelte sich aus einem, bedingt durch die Nähe zur Hunte, bereits in der Steinzeit genutzten Siedlungsplatz. Als „Tunglo“ wird es im Jahr 1160 im Zusammenhang mit einer Mühle erstmals urkundlich erwähnt. Es gibt jedoch auch die Version, dass Tungeln abgeleitet wird vom Begriff Züngeln bzw. Schlängeln, was auf die durch Tungeln fließende Lethe zurückzuführen ist, die im Bereich Tungelns einige kräftige Biegungen vollzieht.[2]

Aus Waldbauern wurden über die Jahrhunderte Heidebauern, und aufgrund der geringen Bodenqualität und der Lager zum Grundwasserstand wurde seit Mitte des 19. Jahrhunderts vorwiegend Grünlandwirtschaft und Roggenanbau betrieben. Ihre Blütezeit hatte die landwirtschaftliche Entwicklung um 1860, als 38 Höfe und 260 Einwohner um den alten Ortskern herum zu zählen waren. Heute gibt es nur noch eine wirtschaftende Bauernfamilie im Dorf.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der größte Wirtschaftsbetrieb in Tungeln ist die Firma Schütte Fahrzeugbau GmbH mit etwa 52 Mitarbeitern.

Tungeln wird nahezu halbstündig von Oldenburg aus mit dem Regionalbus 280 der Deutschen Bahn (Weser-Ems-Bus) angefahren. Zudem befindet sich die Ziel- und Endhaltestelle Am Vogelbusch der Buslinie 314, die von der Oldenburger Verkehr und Wasser GmbH betrieben wird, unmittelbar vor dem Ortseingang von Tungeln. Diese Haltestelle wird tagsüber im 30-Minuten-Takt bedient.

Tourismus und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorffest lockte in früheren Jahren an vier Tagen im September viele Menschen – auch aus dem Umland – nach Tungeln. Derzeit findet es nicht statt. Im Winter finden die im gesamten Oldenburger Land bekannten Kohl- und Pinkeltouren statt. Nachbarn, Freunde bzw. die Vereine wandern mit einem bunt geschmückten Bollerwagen, der mit Schluck und Korn (Bier, Glühwein und Schnaps) bestückt ist, auf dem Huntedeich zum Hundsmühler Krug, um dort das deftige Oldenburger Grünkohl- und Pinkelessen zu zelebrieren.

1904 wurde der Sportverein Tungeln gegründet, der heute in den Bereichen Fußball- und Kanusport tätig ist. In der Saison 2008/08 spielte die erste Herrenmannschaft des Vereins in der Kreisliga Oldenburg-Land des Niedersächsischen Fußballverbandes.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erich Sünderhauf: Tungeln, Ringdrubbel - Haufendorf - Wohnsiedlung. Oldenburg 1995.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahl. Gemeinde Wardenburg, abgerufen am 29. April 2017.
  2. Vgl. Stammtafel der Familie von Tungeln, 1999 (pdf, 25. Oktober 2010), Stammbaum von Tungeln ab 742 n. Chr.