Hervé Tum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hervé Tum
Hervé Tum.jpg
Personalia
Name Hervé Germain Tum
Geburtstag 15. Februar 1979
Geburtsort YaoundéKamerun
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1997–1998 VEF Pacy
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000 FC Sion 49 (11)
2000–2004 FC Basel 96 (23)
2004–2006 FC Metz 52 (12)
2006–2008 Racing Straßburg 29 0(7)
2007–2008 → Bursaspor (Leihe) 28 0(6)
2008–2009 Sivasspor 24 (12)
2009–2011 Istanbul BB 44 (16)
2011–2012 Gençlerbirliği Ankara 30 (15)
2012 Elazığspor 13 0(1)
2013 Göztepe Izmir 15 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2004–2009 Kamerun 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Dezember 2017

2 Stand: 19. Dezember 2017

Hervé Germain Tum (* 15. Februar 1979 in Yaoundé) ist ein kamerunischer Fußballspieler, der zuletzt 2013 beim türkischen Erstligisten Göztepe Izmir unter Vertrag stand. Seitdem wurde er bei keinem Verein mehr als Spieler geführt.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tum ist Rechtsfüßler, 1,83 m groß und spielt auf der Position des Stürmers. Er wechselte 2008 ablösefrei von Racing Straßburg zu Sivasspor. Hier etablierte er sich schnell als Stammspieler und erzielte in 31 Ligabegegnungen zehn Treffer.

Im Sommer 2009 holte Sivasspor von Istanbul Büyükşehir Belediyespor den Spieler Erman Kılıç und gab neben einer Transfersumme auch seine beiden Spieler Hervé Tum und Kanfory Sylla an Istanbul BB. Bei seiner neuen Wirkungsstätte spielte Tum überwiegend als Stammspieler.

Nach Istanbul BB wechselte er zur Saison 2011/12 ablösefrei zu Gençlerbirliği Ankara, wo er sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten einen Stammplatz erkämpfte. Später wurde er mit 15 Treffern bester Schütze seines Vereins und Zweiter in der Torschützenliste der Süper Ligsaison 2011/12. Zum Sommer 2012 lief sein Einjahresvertrag mit Gençlerbirliği aus. Nachdem er sich mit Gençlerbirliği wegen unterschiedlicher Gehaltsvorstellungen nicht einig wurde, erklärte er seinen Abschied von den Hauptstädtern.

Anschließend einigte er sich wenig später mit dem Aufsteiger Elazığspor.[1] Ausschlaggebend für diesen Wechsel war der Trainer Bülent Uygun mit dem Tum bereits bei Sivasspor zusammenarbeitete. Nachdem Uygun im Laufe der Hinrunde von seinem Amt zurücktrat und sein Nachfolger Yılmaz Vural nur gelegentlich einsetzte, verließ Tum Elazığspor zur Winterpause.

Gegen Ende der Wintertransferperiode 2012/13 wechselte Tum zum Zweitligisten Göztepe Izmir.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tum ist von 2004 bis 2009 insgesamt sechs Mal für die kamerunische Fußballnationalmannschaft aufgelaufen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ajansspor.com: „Herve Tum resmen Gakgoş.“ (abgerufen am 24. Juni 2012)
  2. fanatik.com.tr: „Herve Tum Göztepe'de“ (abgerufen am 2. Februar 2013)