Holzkirchen der Karpatenregion in Polen und der Ukraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holzkirchen der Karpatenregion in Polen und der Ukraine
UNESCO-Welterbe UNESCO-Welterbe-Emblem
Vertragsstaat(en): Polen Polen,
Ukraine Ukraine
Typ: Kultur
Kriterien: (iii)(iv)
Fläche: 7,03 ha
Pufferzone: 92,73 ha
Referenz-Nr.: 1424
UNESCO-Region: Europa und Nordamerika
Geschichte der Einschreibung
Einschreibung: 2013  (Sitzung 37)

Die Holzkirchen der Karpatenregion in Polen und der Ukraine sind 16 ostkatholische oder griechisch-orthodoxe Kirchen (polnisch cerkwie; ukrainisch Церква, Zerkwa „Kirche“)[1] in den nördlichen Karpaten im heutigen Süd-Polen und der westlichen Ukraine, die in der Zeit zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert errichtet und am 21. Juni 2013 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurden.[2]

Liste der Holzkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Name (polnisch/ukrainisch) Ort Besonderheiten
Radruż2.jpg Św. Paraskewy
Св. Параскеви
Polen Radruż
50° 10′ 35,3″ N, 23° 24′ 3,3″ O[3]
Woiwodschaft Karpatenvorland
Kirche Sankt Paraskeva, heute ein Museum für die Kultur der ostpolnischen Grenzgebiete
Chotyniec2.jpg Narodzenia Przenajświętszej Bogurodzicy
Різдва Пресвятої Богородиці
Polen Chotyniec
49° 57′ 10,7″ N, 23° 0′ 10″ O[3]
Woiwodschaft Karpatenvorland
Kirche zur Geburt der heiligen Jungfrau Maria (ukrainisch griechisch-katholisch)
Cerkiew św. Michała Archanioła w Smolniku widok z boku.jpg Św. Michała Archanioła
Архангела Михаїла
Polen Smolnik
49° 12′ 34,7″ N, 22° 41′ 16″ O[3]
Woiwodschaft Karpatenvorland
Kirche des Erzengel Michael (ukrainisch griechisch-katholisch)
Turzansk greek catholic church01.jpg Św. Michała Archanioła
Архангела Михаїла
Polen Turzańsk
49° 22′ 9,1″ N, 22° 7′ 44,2″ O[3]
Woiwodschaft Karpatenvorland
Kirche des Erzengel Michael (polnisch-orthodox)
Powroźnik cerkiew.JPG Św. Jakuba
св. Якова
Polen Powroźnik
49° 22′ 11″ N, 20° 57′ 1,5″ O[3]
Woiwodschaft Kleinpolen
Jakobuskirche (ursprünglich ukrainisch griechisch-katholisch, seit der "Aktion Weichsel" Kirche mit lateinischem Ritus)
Cerkiew Owczary.JPG Opieki Matki Bożej
Покрови Пресвятої Богородиці
Polen Owczary
49° 35′ 19″ N, 21° 11′ 28″ O[3]
Woiwodschaft Kleinpolen
Kirche zur Fürsorge der Jungfrau Maria (ursprünglich ukrainisch griechisch-katholisch, seit der "Aktion Weichsel" Kirche mit lateinischem Ritus)
Kwiaton 2.jpg Św. Paraskewy
Св. Параскеви
Polen Kwiatoń
49° 30′ 4,8″ N, 21° 10′ 21,7″ O[3]
Woiwodschaft Kleinpolen
Kirche Sankt Parasekeva (ursprünglich ukrainisch griechisch-katholisch, seit der "Aktion Weichsel" Kirche mit lateinischem Ritus)
Brunary2(js).jpg Św. Michała Archanioła
Архангела Михаїла
Polen Brunary
49° 32′ 2″ N, 21° 1′ 56″ O[3]
Woiwodschaft Kleinpolen
Kirche des Erzengel Michael (ursprünglich ukrainisch griechisch-katholisch, seit der "Aktion Weichsel" Kirche mit lateinischem Ritus)
Церква Св.Духа (Потелич).JPG Св. Духа
Św. Ducha
UkraineUkraine Potelytsch
50° 12′ 31″ N, 23° 33′ 3″ O[3]
Oblast Lwiw
Kirche zur Entsendung des Heiligen Geistes (Pfingstkirche) (griechisch-orthodox)
Львівщина, Турківський р-н, Maтків.jpg Церква Св. Дмитра (Собору Пресвятої Богородиці)
Św. Dymitra (Najświętszej Bogurodzicy)
UkraineUkraine Matkiw
48° 54′ 55,7″ N, 23° 6′ 32″ O[3]
Oblast Lwiw
Demetrioskirche (griechisch-katholisch)
Церква Пр.Трійці,1720 р., вул.Львівська, 90, м. Жовква.JPG святої Трійці
Św. Trójcy
UkraineUkraine Schowkwa
50° 3′ 19,2″ N, 23° 58′ 56″ O[3]
Oblast Lwiw
Dreifaltigkeitskirche (griechisch-katholisch)
St.Jura(002).jpg Св. Юра
Św. Jerzego
UkraineUkraine Drohobytsch
49° 20′ 51,9″ N, 23° 29′ 58,8″ O[3]
Oblast Lwiw
St. Georgskirche (griechisch-orthodox)
Rohatyn panoramic.jpg Св. Духа
Św. Ducha
UkraineUkraine Rohatyn
49° 24′ 37″ N, 24° 36′ 10,5″ O[3]
Oblast Iwano-Frankiwsk
Kirche zur Entsendung des Heiligen Geistes (Pfingstkirche) (griechisch-orthodox)
Церква Різдва Пресвятої Богородиці (Нижній Вербіж) -1.jpg Різдва Пресвятої Богородиці
Narodzenia Przenajświętszej Bogurodzicy
UkraineUkraine Nyschnij Werbisch
48° 29′ 55,2″ N, 25° 0′ 41,3″ O[3]
Oblast Iwano-Frankiwsk
Kirche zur Geburt der Jungfrau Maria (griechisch-orthodox)
Jasinia ts.jpg Вознесіння Господнього
Wniebowstąpienia Pańskiego
UkraineUkraine Jassinja
48° 16′ 30″ N, 24° 21′ 11″ O[3]
[3]
Oblast Transkarpatien
Kirche der Auferstehung des Herrn (griechisch-orthodox)?/(ruthenisch griechisch-katholisch)
WoodenChurchUzhok.JPG Архангела Михаїла
Św. Michała Archanioła
UkraineUkraine Uschok
48° 59′ 1,5″ N, 22° 51′ 15,6″ O[3]
Oblast Transkarpatien
Kirche des Erzengel Michael (ukrainisch-orthodox (MP))

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Holzkirchen der Karpatenregion in Polen und der Ukraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die polnische Sprache bezeichnet mit cerkiew, im Plural cerkwie Kirchengebäude der Ostkirchen. Das englische Tserkvas im Titel des Welterbes grenzt dieses eindeutig von römisch-katholischen Kirchen in derselben Region ab.
  2. Convention concerning the protection of the world cultural and natural heritage: Item 8 of the Provisional Agenda: Establishment of the World Heritage List and of the List of World Heritage in Danger. 8B. Nominations to the World Heritage List. (PDF; 571 kB) World Heritage Committee, 3. Mai 2013, abgerufen am 23. Juni 2013 (englisch).
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q Wooden Tserkvas of the Carpathian Region in Poland and Ukraine: Maps. Abgerufen am 19. Oktober 2013 (englisch).