IAAF Road Race Label Events

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo

Die IAAF Road Race Label Events ist eine von der IAAF 2008 eingeführte Einsortierung von Straßenläufen. In den ersten beiden Jahren vergab die IAAF an die ausgewählten Laufveranstaltungen die Label Gold und Silber. Seit 2010 gibt es auch das Label Bronze.

Um in den Genuss eines der Label zu gelangen müssen einige organisatorische Kriterien erfüllen sein. So muss die Strecke vermessen sein, Sicherheits- und medizinische Standards erfüllt sein und es eine gute Infrastruktur für die Medien geben. Die entscheidenden Faktoren, welches Label ein Lauf erhält, sind aber die Anzahl der Spitzenläufer und der Umfang der internationalen Fernsehberichterstattung.[1]

2015 erhielten insgesamt 88 Laufveranstaltungen eines dieser Label:

Distanzen Gold Silber Bronze Summe
Marathon 27 15 13 55
Halbmarathon 10 6 2 18
≈20 km 0 1 1 2
10 Meilen 1 1 0 2
10 km 5 3 2 10
5 km 0 1 0 1

Mit zehn Läufen gab es die Meisten in Japan.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF AWARDS GOLD AND SILVER LABELS FOR ROAD RACES. 20. Dezember 2007, abgerufen am 16. Januar 2016 (englisch).