Inkubationszeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Inkubationszeit (lateinisch incubare = ausbrüten) ist ein Begriff aus der Infektiologie und beschreibt die Zeit, die zwischen Infektion mit einem Krankheitserreger und dem Auftreten der ersten Symptome vergeht.[1] Die Inkubationszeit kann, abhängig von der Krankheit, zwischen wenigen Stunden und einigen Jahrzehnten betragen. Dies hängt davon ab, wie unterschiedlich schnell und auf spezifische Weise sich die entsprechenden Erreger im Körper vermehren (Temperenz, Virulenz).

Bei Vergiftungen wird diese Phase Latenzzeit genannt.

Beispiele
  • Das Poliovirus vermehrt sich in den lymphatischen Geweben des Verdauungstrakts (Enterovirus). Nach einer bis zwei Wochen kann es dann zu unspezifischen Symptomen wie Fieber und Gliederschmerzen kommen; dies ist dann die Inkubationszeit. Etwa eine halbe Woche später kann dann das volle Krankheitsbild der Kinderlähmung folgen.
  • Bei der Tollwut hängt die Dauer der Inkubationszeit von der Lokalisation des Bisses ab, mit dem das Virus übertragen wurde. Je länger sein Weg entlang der peripheren Nerven ins Gehirn, desto länger die Inkubationszeit.
  • Lokalinfektionen haben eine entsprechend kurze Inkubationszeit.

Inkubationszeiten einiger menschlicher Krankheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krankheit zwischen und Zeiteinheit Kommentar
Cholera 0,5 4,5 Tage[2]
Denguefieber 3 14 Tage [3] Durchschnittlich 4-7 Tage
Diphtherie 1 10 Tage[4] Durchschnittlich 2-5 Tage
Ebolafieber 2 21 Tage Am häufigsten zwischen 8 und 10 Tage
Fleckfieber 10 14 Tage
Gonorrhoe - Tripper 2 3-5 Tage
Influenza - Grippe 1 4 Tage[5] Durchschnittlich 2 Tage [6]
Hepatitis A 14 28 Tage [7]
Hepatitis B 30 180 Tage Durchschnittlich 75 Tage[8]
Hepatitis C 2 26 Wochen [9]
Meningitis - Hirnhautentzündung 2 10 Tage Durchschnittlich 4 Tage[10]
HIV 3 6 Wochen
Keuchhusten - Pertussis 6 20 Tage[11] Meist 9-10 Tage
Kinderlähmung 3 35 Tage[12] Meist 7-14 Tage
Lepra 0,5 5 Jahre[13] Kann auch bis zu 20 Jahre betragen.
Malaria quartana 16 50 Tage
Malaria tertiana 12 18 Tage Inkubationszeit kann auch mehrere Monate betragen.
Malaria tropica 10 15 Tage[14]
Marburgfieber 3 9 Tage[15]
Masern 8-10 10-12 Tage[16][17]
Hautmilzbrand 1 7 Tage [18]
Lungenmilzbrand 1 7 Tage[19] Kann auch bis zu 2 Monate betragen[20]
Darmmilzbrand 1-3 7 Tage[21]
Mumps 12 25 Tage[22] Im Mittel 16 - 18 Tage
Pest - Beulenpest 1 7 Tage[23]
Pest - Lungenpest 1 3 Tage[24]
Ringelröteln 4 14 Tage
Röteln 14 21 Tage
Rückfallfieber 1 14 Tage Häufig etwa 5 Tage
Ruhr - Amöbenruhr 1 7 Tage
Ruhr - Bakterienruhr 2 7 Tage
Scharlach 2 4 Tage
Syphilis 10 90 Tage[25] Durchschnittlich 21 Tage
Tollwut 1 3 Monate[26] Kann auch zwischen einer Woche und einem Jahr sein.
Tuberkulose 2 10 Wochen[27]
Typhus 1 3 Wochen Extremwerte zwischen 3 und 60 Tage
Windpocken 10 21 Tage Meist 14 bis 17 Tage
Wundstarrkrampf - Tetanus 3 21 Tage[28]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Inkubationszeit – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pschyrembel Klinisches Wörterbuch. 256. Auflage. de Gruyter, Berlin, New York 1990, ISBN 3-11-010881-X.
  2. Andrew S. Azman, Kara E. Rudolph, Derek A.T. Cummings, Justin Lessler: The incubation period of cholera: A systematic review. In: Journal of Infection. Band 66, Nr. 5, S. 432–438, doi:10.1016/j.jinf.2012.11.013 (elsevier.com [abgerufen am 20. Januar 2018]).
  3. Gubler: Dengue and dengue hemorrhagic fever. In: Clinical Microbiology Reviews. 11, Nr. 3, 1998, S. 480–96. PMID 9665979. PMC 88892 (freier Volltext).
  4. William Atkinson: Diphtheria Epidemiology and Prevention of Vaccine-Preventable Diseases, 12. Auflage, Public Health Foundation, May 2012, ISBN 9780983263135, S. 215–230. Archiviert vom Original.
  5. Seasonal Influenza (Flu), Centers for Disease Control and Prevention, cdc.gov. Accessed 2018-01-20.
  6. Influenza (Seasonal). Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  7. Hepatitis A. Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  8. Hepatitis B. Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  9. Hepatitis C. Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  10. Meningitis. Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  11. RKI - RKI-Ratgeber für Ärzte - Keuchhusten (Pertussis). Abgerufen am 20. Januar 2018.
  12. RKI - RKI-Ratgeber für Ärzte - Poliomyelitis. Abgerufen am 20. Januar 2018.
  13. Leprosy. Abgerufen am 20. Januar 2018 (britisches Englisch).
  14. Fact sheet about Malaria. Abgerufen am 21. Januar 2018 (britisches Englisch).
  15. WHO | Marburg haemorrhagic fever - fact sheet. Abgerufen am 21. Januar 2018.
  16. Measles. Abgerufen am 21. Januar 2018 (britisches Englisch).
  17. RKI - RKI-Ratgeber für Ärzte - Masern. Abgerufen am 21. Januar 2018.
  18. Cutaneous Anthrax | Anthrax | CDC. Abgerufen am 21. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  19. Department of Health & Human Services: Anthrax. (gov.au [abgerufen am 21. Januar 2018]).
  20. Inhalation Anthrax | Anthrax | CDC. Abgerufen am 21. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  21. Department of Health & Human Services: Anthrax. (gov.au [abgerufen am 21. Januar 2018]).
  22. Pinkbook | Mumps | Epidemiology of Vaccine Preventable Diseases | CDC. Abgerufen am 21. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  23. Plague. Abgerufen am 21. Januar 2018 (britisches Englisch).
  24. Plague. Abgerufen am 21. Januar 2018 (britisches Englisch).
  25. STD Facts - Syphilis (Detailed). 27. September 2017, abgerufen am 21. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  26. Rabies. Abgerufen am 21. Januar 2018 (britisches Englisch).
  27. Ministery Of Health New Zealand: Tuberculosis. Ministery Of Health New Zealand, 21. Januar 2018, abgerufen am 21. Januar 2018 (englisch).
  28. RKI - RKI-Ratgeber für Ärzte - Tetanus. Abgerufen am 20. Januar 2018.