Island Pond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Island Pond
Die Bahnstation des Ortes
Die Bahnstation des Ortes
Lage in Vermont
Island Pond (Vermont)
Island Pond
Island Pond
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County: Essex County
Koordinaten: 44° 49′ N, 71° 53′ WKoordinaten: 44° 49′ N, 71° 53′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 821 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 76 Einwohner je km2
Fläche: 11,8 km2 (ca. 5 mi2)
davon 10,8 km2 (ca. 4 mi2) Land
Höhe: 358 m
Postleitzahl: 05846
Vorwahl: +1 802
FIPS: 5035725
GNIS-ID: 02378128
Website: www.IslandPond.comVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Island Pond ist ein Ort (Census-designated place) im Essex County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten. Bei der Volkszählung von 2010 lebten im Ort 821 Personen.[1] Island Pond besteht aus einem Siedlungskern in der Town Brighton und liegt in einem Tal der östlichen Höhenzüge der Green Mountains am Nordufer eines Sees; der Name der Ortschaft rührt von diesem See her. Er ist Teil der Berlin Micropolitan Statistical Area.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Island Pond, Vermont
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
76
 
-5
-17
 
 
53
 
-3
-16
 
 
74
 
2
-10
 
 
76
 
10
-1
 
 
99
 
17
5
 
 
112
 
22
10
 
 
119
 
25
13
 
 
122
 
24
12
 
 
99
 
19
7
 
 
112
 
12
2
 
 
99
 
5
-3
 
 
81
 
-2
-11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: www.weatherbase.com
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Island Pond, Vermont
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) -5,1 -2,8 2,2 10,1 17,3 22,3 24,5 23,7 19,3 12,1 5,1 -1,8 Ø 10,6
Min. Temperatur (°C) -16,9 -15,8 -10,1 -1,3 4,8 10,4 12,8 11,6 7,3 1,6 -3,2 -11,3 Ø −0,8
Niederschlag (mm) 76,2 53,3 73,7 76,2 99,1 111,8 119,4 121,9 99,1 111,8 99,1 81,3 Σ 1.122,9
Sonnenstunden (h/d) 9,8 11,0 12,5 14,1 15,4 16,2 15,8 14,5 13,0 11,4 10,1 9,4 Ø 12,8
Regentage (d) 17,0 13,3 14,4 13,6 16,0 17,1 17,3 15,7 16,4 16,7 17,2 18,7 Σ 193,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
-5,1
-16,9
-2,8
-15,8
2,2
-10,1
10,1
-1,3
17,3
4,8
22,3
10,4
24,5
12,8
23,7
11,6
19,3
7,3
12,1
1,6
5,1
-3,2
-1,8
-11,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
76,2
53,3
73,7
76,2
99,1
111,8
119,4
121,9
99,1
111,8
99,1
81,3
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Island Pond liegt zwischen -11,0 °C im Januar und 18,7 °C im Juli.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 1830 entstand am Zulauf zu diesem See eine Mühle, die um 1880 in eine dampfmaschinenbetriebene T-Shirt-Fabrik umgebaut wurde. Erst mit dem Bau der Eisenbahnverbindung von Montreal in Kanada nach Portland in Maine bekam der Ort überregionale Bedeutung, weil hier die beiden Bahnstrecken, die diese Verbindung betrieben, ihren Übergabepunkt hatten (siehe Bahnstrecke Montreal–Island Pond und Bahnstrecke Portland–Island Pond). Zusätzlich zweigte in der Nähe eine Waldbahn von dieser Hauptstrecke ab, die die Umgebung für den Holzeinschlag erschloss und Island Pond diente als Umladestation für das Holz. Mit dem Ende des Personenverkehrs im Jahr 1960 und der Schließung des Bahnbetriebswerkes 1966 verlor Island Pond aber seine Bedeutung. Die Strecke existiert noch und wird heute von der St. Lawrence and Atlantic Railroad betrieben.

Die Sondergemeinschaft mit christlich-rigoristischem Hintergrund Zwölf Stämme siedelte sich 1977 in Island Pond an, nachdem sie Tennessee verlassen hatte. In der Isolation der Gegend suchte sie Schutz vor staatlichen Eingriffen. 1984 kam es zu einer staatlichen Razzia, da der Vorwurf des Kindesmissbrauchs bestand.[2]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wird von den Vermont Routes 105 und 114 durchquert, die heute die wichtigste Verbindung zur Außenwelt darstellen. Etwa 2,5 km im Südosten der Ortschaft liegt zudem der John H. Boylan State Airport.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George N. Dale (1834–1903), Politiker und Vizegouverneur von Vermont

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. Band III p 33 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). (für die Zeit bis 1840)
  • Benjamin Homer Hall: History of Eastern Vermont. D. Appleton & Co., New York 1865 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Island Pond, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle Census-Daten 2010, die auch Flächen, Koordinaten, Organisation, GNIS und FIPS enthalten. (Memento vom 3. April 2013 im Webarchiv archive.is)
  2. Twelve Tribes aka Northeast Kingdom Community Church, Church in Island Pond, The Communities (Memento vom 10. März 2007 im Internet Archive)