Jóhan Troest Davidsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johan Davidsen

Jóhan Troest Davidsen
im Trikot von HB Tórshavn (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Jóhan Troest Davidsen
Geburtstag 31. Januar 1988
Geburtsort Färöer
Größe 185 cm
Position rechter Verteidiger
Vereine in der Jugend


2005–2006
NSÍ Runavík
FH Hafnarfjörður
FC Everton
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004
2004
2005–2006
2006
2006
2006
2007–2010
2011–2012
2012–
NSÍ Runavík
NSÍ Runavík II
FC Everton
NSÍ Runavík (Leihe)
NSÍ Runavík II (Leihe)
Skála ÍF (Leihe)
NSÍ Runavík
Aarhus Fremad
HB Tórshavn
3 (0)
4 (0)
0 (0)
6 (0)
1 (0)
17 (1)
100 (5)

37 (1)
Nationalmannschaft2
2003–2004
2005–2006
2007–2009
2007–
Färöer U-17
Färöer U-19
Färöer U-21
Färöer
13 (1)
6 (0)
5 (0)
29 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Oktober 2013
2 Stand: 19. November 2013

Jóhan Troest Davidsen (* 31. Januar 1988) ist ein färöischer Fußballspieler, der für HB Tórshavn und die färöische Nationalmannschaft spielt.

Verein[Bearbeiten]

Davidsen begann seine Karriere bei NSÍ Runavík. Bereits mit 16 Jahren absolvierte er die Gruppenspiele im Pokal, sein erstes Pflichtspiel, in welchem er in der 86. Minute für Rúni Rasmussen eingewechselt wurde, ging mit 1:2 gegen B36 Tórshavn verloren. Sein erstes Ligaspiel für NSÍ absolvierte er am 1. Spieltag gegen VB Vágur in der ersten Liga, welches 1:1 endete. Hierbei wurde er in der 81. Minute für Andy Ó. Olsen eingewechselt. Daraufhin wurde er zunächst für die zweite Mannschaft in der dritten Liga eingesetzt, wurde aber auch im Pokalfinale gegen HB Tórshavn, welches mit 1:3 verloren wurde, eingewechselt und bestritt die letzten beiden Erstligaspiele von Beginn an.

Noch in der Jugend wechselte Davidsen zum isländischen Klub FH Hafnarfjörður, von wo er wiederum in die U-19 des FC Everton nach England wechselte. Nachdem sich der Färinger bei den Mannen aus Liverpool nicht durchsetzen konnte, wurde er 2006 in die Heimat ausgeliehen und spielte ein halbes Jahr wieder beim NSÍ Runavík hauptsächlich in der ersten Liga. Daraufhin wurde Davidsen für ein weiteres halbes Jahr an Skála ÍF verliehen [1], wo er zu den Stammspielern zählte. Hierbei erzielte er am 19. Spieltag beim Auswärtsspiel gegen VB/Sumba sein erstes Pflichtspieltor zum Endstand von 4:0. Er nahm mit Skála ÍF zudem an der UEFA-Pokal-Qualifikation 2006/07 teil, die im Gesamtergebnis gegen Start Kristiansand aus Norwegen mit 0:4 verloren wurde. Davidsen spielte in beiden Spielen durch.

Anfang Januar 2007 kehrte er zu Runavík zurück, wo er als Stammspieler prompt färöischer Meister wurde. Er spielte in diesem Jahr unter anderen mit Hjalgrím Elttør, Jónhard Frederiksberg, Christian Høgni Jacobsen, Jens Martin Knudsen, Bogi Løkin, Pól Thorsteinsson und Einar Tróndargjógv in einer Mannschaft. Im Jahr darauf wurde der färöische Supercup gegen den Pokalsieger EB/Streymur mit 4:0 gewonnen.

Anfang 2011 wechselte Davidsen zu Aarhus Fremad in die dänische 2. Division, kehrte im Sommer 2012 jedoch wieder auf die Färöer zu HB Tórshavn zurück.[2]. 2013 gewann er unter anderem gemeinsam mit Fróði Benjaminsen, Andrew av Fløtum, Christian R. Mouritsen und Símun Eiler Samuelsen seine zweite Meisterschaft. Im Supercup 2014 unterlag HB gegen Pokalsieger Víkingur Gøta mit 1:2.

Europapokal[Bearbeiten]

Zehn Mal spielte Davidsen bisher im Europapokal. Das erste Spiel absolvierte er 2006/07 für Skála ÍF in der ersten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals im Heimspiel gegen IK Start, welches 0:1 verloren wurde. Auch im Rückspiel unterlag Skála, diesmal mit 0:3. Des Weiteren nahm er 2008/09 mit NSÍ Runavík an der UEFA Champions League-Qualifikation teil. NSÍ schied gegen Dinamo Tiflis insgesamt mit 1:3 aus, wobei das Heimspiel mit 1:0 gewonnen werden konnte. Sein einziges Tor erzielte er für HB Tórshavn in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2013/14 zum 1:1-Endstand im Auswärtsspiel gegen ÍB Vestmannaeyja. Nach dem 0:1 im Rückspiel schied HB aus.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Davidsen durchlief die U-17, U-19 und U-21 der Färöer, ehe er am 17. Oktober 2007 sein Debüt für die Nationalmannschaft beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine in Kiew gab, welches mit 0:5 verloren wurde.[3]International hat er bisher 29 Spiele für die Färöer bestritten, wobei er am 21. November 2007 bei der 1:3-Niederlage im EM-Qualifikationsspiel gegen Italien das 1:3 durch Rógvi Jacobsen per Flanke vorbereitete.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. November Round-Up (englisch), 30. November 2006. Abgerufen am 16. November 2010.
  2. Three top players to HB Tórshavn (englisch), 17. Juli 2012. Abgerufen am 10. November 2012.
  3. Spielbericht auf weltfussball.de, 17. Oktober 2007. Abgerufen am 12. November 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jóhan Troest Davidsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien