Japanische Hockeynationalmannschaft der Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verband: Japan Hockey Association
FIH-Weltrangliste:
25. März 2015
16
Trainer: Siegfried Aikman
Rekordnationalspieler:  ??
Rekordtorschütze:  ??

Die japanische Hockeynationalmannschaft der Herren repräsentiert Japan auf internationaler Ebene, zum Beispiel bei der Hockey-Weltmeisterschaft, der Champions Trophy oder den Olympischen Sommerspielen.

Japan nahm bisher fünfmal an Olympischen Spielen (1932, 1936, 1960, 1964, 1968) und viermal an Weltmeisterschaften (1971, 1973, 2002, 2006) teil. Für die Champions Trophy konnte sich die Hockeynationalmannschaft bisher noch nicht qualifizieren. Größte Erfolge sind die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles und zwei Bronze-Medaillen bei den Asienspielen 1966 und 1970. Seit 2009 wird die Mannschaft von dem Niederländer Siegfried Aikman trainiert.

Aktuell rangiert Japan auf Platz 16 der Welt- und Platz 5 der Asienrangliste.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feldhockey-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Champions Trophy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bisher keine Teilnahme

Champions Challenge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 - 5. Platz
  • 2007 - 5. Platz
  • 2011 - 7. Platz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Current Men's FIH World Ranking (PDF) abgerufen 28. November 2015