Joe-Route

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Joe-Route
Gesamtlänge 432 km
Lage Alpen
Startpunkt Oberstdorf
Zielpunkt Riva
Orte am Weg Dalaas, Ischgl, Trafoi, Dimaro
Bodenbelag Asphalt genauso wie Schotter und hochalpines Gelände
Höhendifferenz 14100[1]; höchster Punkt: Dreisprachenspitze, 2.843 m
Schwierigkeit schwer, mit Schiebe- und Tragepassagen, Trittsicherheit erforderlich
Anschluss an Iller-Radweg

Die Joe-Route ist neben der Heckmair-Route eine der bedeutendsten Transalp-Touren, die von Oberstdorf nach Riva del Garda führt. Die Strecke wurde 1995 erstmals von Achim Zahn alias Serac Joe befahren. Der Erstbefahrer gibt eine Länge von 432 Kilometern an und schlägt die Gliederung in sieben Etappen vor. Die publizierte Gesamtfahrzeit beträgt 45 Stunden.

Charakteristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Schrofenpass, dem Fimberpass, der Uina-Schlucht, der Montozzo-Scharte und der Bocchetta di Forcola bietet die Joe-Route zahlreiche alpine Highlights für Mountainbiker, laut Achim Zahn „der eindrucksvollste Alpencross der Ostalpen[2]“.

Aufgrund der Hochgebirgslage ist die Joe-Route nur in den Sommermonaten mit dem Mountainbike befahrbar. Die beste Tourenzeit dafür ist zwischen Anfang Juli und September. Neun Pässe der Route liegen über 2.000 m[3]. Drei Übernachtungen erfolgen in der Regel auf Berghütten. Die Route ist eine bislang nicht eigens ausgeschilderte Mountainbike-Strecke, zum Teil auch immer wieder in hochalpinem Gelände mit Schiebe- und Tragepassagen, so dass alpine Erfahrung von Vorteil ist. Die Zufahrt von Norden kann auf dem Iller-Radweg geschehen.

Routenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schrofenpass gleich zu Beginn der Joe-Route.
Die Uina-Schlucht gehört zu den spannenden Abschnitten der Joe-Route.

1. Etappe: Oberstdorf - Dalaas

2. Etappe: Dalaas - Zeinisjoch

  • Länge: 43 Kilometer
  • Höhenmeter: 2.150
  • Strecke: Dalaas – Kristbergsattel – Silbertal - Verbellener Winterjöchli - Zeinisjoch

3. Etappe: Zeinisjoch - Schlinig

4. Etappe: Schlinig - Trafoi

  • Länge: 40 Kilometer
  • Höhenmeter: 1.350
  • Strecke: Schlining - Vinschgau - Trafoi

5. Etappe: Trafoi - Santa Caterina

6. Etappe: Santa Caterina - Dimaro

  • Länge: 70 Kilometer
  • Höhenmeter: 2.000
  • Strecke: Santa Caterina - Gavia Pass - Montozzo Scharte - Dimaro

7. Etappe: Dimaro - Riva del Garda

  • Länge: 80 Kilometer
  • Höhenmeter: 2.000
  • Strecke: Dimaro - Campo Carlo Magno - Madonna di Campiglio - Riva del Garda

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Achim Zahn: Alpencross Ostalpen - Mit dem Mountainbike über die Alpen Bruckmann Verlag, München 2011, ISBN 978-3-7654-5397-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://transalp-veranstalter.de/2011/06/18/transalp-joe-route/
  2. Joe-Route, in: Achim Zahn Alpencross Ostalpen - Mit dem Mountainbike über die Alpen, Bruckmann Verlag, München 2011, ISBN 978-3-7654-5397-7, S. 31
  3. Joe-Route, in: Achim Zahn Alpencross Ostalpen - Mit dem Mountainbike über die Alpen, Bruckmann Verlag, München 2011, ISBN 978-3-7654-5397-7, S. 20