Josef Thaler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Thaler ist ein früherer österreichischer Rennrodler.

Josef Thaler war ein vor allem in der Mitte der 1950er Jahre erfolgreicher Rennrodler aus einer erfolgreichen Bobsport- und Rodelfamilie. Er gewann bei den ersten Weltmeisterschaften im Rennrodeln 1955 in Oslo gemeinsam mit seinem Partner Hans Krausner den Titel im Doppelsitzer. Zudem wurde er im Wettbewerb der Einsitzer hinter dem Lokalmatador Anton Salvesen Zweiter. Ein Jahr später kam bei den Europameisterschaften die Bronzemedaille hinzu, die Thaler mit Luis Posch hinter Wilhelm Leimgruber/Josef Unterfrauner und Erich Raffl/Stefan Schöpf gewann.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bodo Harenberg (Red.): Die Stars des Sports von A-Z, Habel, Berlin und Darmstadt 1970, S. 243