Joseph Siravo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Siravo (* 12. Februar 1957) ist ein US-amerikanischer Schauspieler italo-amerikanischer Abstammung.

Leben[Bearbeiten]

Siravo graduierte in Stanford an der Tisch School of the Arts der New York University.[1] Zu seinen bekanntesten Rollen gehörte die des "Johnny Boy" Soprano, des Vaters von Tony Soprano in der erfolgreichen Fernsehserie Die Sopranos. Bereits vorher hatte er in Filmen über die Mafia entweder Mafiosi oder zwielichtige Typen dargestellt. 1993 hatte er in Brian de Palmas Film Carlito's Way in einer Nebenrolle Vincent 'Vinnie' Taglialucci dargestellt, einen Mafioso, der versucht Carlito, dargestellt von Al Pacino, zu ermorden. Siravo spielte dann auch in Wisegirls einen zwielichtigen Barbesitzer mit Verbindungen zur Mafia. In der nationalen Tour des Stücks "Jersey Boys" stand er als Gyp DeCarlo über 1000 mal auf der Bühne.

Filmographie[Bearbeiten]

Broadway[Bearbeiten]

Off-Broadway[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NYU Graduate Acting Alumni. 2011. Abgerufen am 1. Dezember 2011.