Juanito (Fußballspieler, 1976)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Juan Gutiérrez Moreno)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Juanito
Juanito betis.JPG
Juanito 2008
Personalia
Name Juan Gutiérrez Moreno
Geburtstag 23. Juli 1976
Geburtsort CádizSpanien
Größe 183 cm
Position Innenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–1997 FC Cádiz B
1997–2000 Betis Sevilla B 98 0(7)
2000–2001 Recreativo Huelva 37 0(0)
2001–2009 Betis Sevilla 258 (18)
2009–2011 Atlético Madrid 17 0(2)
2011–2012 Real Valladolid 24 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002–2008 Spanien 25 0(3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2012–2013 Betis U19 (Co-Trainer)
2013–2014 Betis B-Team (Co-Trainer)
2015–2016 CD San Roque de Lepe
2016 Atlético Sanluqueño CF
2019 KSV Roeselare
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Juanito (* 23. Juli 1976 in Cádiz; bürgerlich Juan Gutiérrez Moreno) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler, der u. a. für Betis Sevilla und Atlético Madrid spielte, und heutiger Fußballtrainer. Als spanischer Nationalspieler wurde er 2008 Europameister. Zumeist wurde Juanito als Innenverteidiger eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juanito begann 2000 seine Profikarriere bei Recreativo Huelva für ein Jahr auf Leihbasis, so dass er 2001 bei Betis Sevilla richtig durchstarten konnte und dort seither Stammspieler ist. Er half entscheidend zum Gewinn des spanischen Pokals 2005 und zur Teilnahme an der Champions League 2006/07 mit. Nachdem dem Betis 2008/09 als Tabellenachtzehnter in die Segunda División absteigen musste, schloss er sich zur nächsten Saison ablösefrei Atlético Madrid an.[1]

Im Januar 2011 wurde seinen Vertrag bei Atlético in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst, sodass er sich wenig später Real Valladolid anschließen konnte.[2] Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/12, der in der Folge nicht verlängert wurde.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juanito debütierte am 21. August 2002 gegen Ungarn für die spanische Fußballnationalmannschaft. Er nahm mit Spanien an der EURO 2004, der WM 2006, bei der gegen Saudi-Arabien zum 1:0 Siegtor traf und der EURO 2008 teil, bei der er den Titel erringen konnte.

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Ende seiner aktiven Laufbahn war Juanito zunächst für Betis Sevilla als Co-Trainer tätig: in der Saison 2012/13 für die U19-Mannschaft und in der Saison 2013/14 für das B-Team. In der Saison 2014/15 war er für Betis im Jugendbereich tätig.

Zur Saison 2015/16 wechselte er als Trainer zu CD San Roque de Lepe, der seinerzeit in der Segunda División B, der dritthöchsten spanischen Liga, spielte.[4] Nach einer 0:4-Niederlage gegen Linares stand der Club auf den Abstiegsrängen. Darauf wurde Juanito Anfang März 2016 vom San Roque de Lepe entlassen.[5]

Am 8. Juli 2016 erhielt er einen Vertrag als Trainer von Atlético Sanluqueño CF.[6] Die Mannschaft war zur neuen Saison in die Segunda División B aufgestiegen. Nachdem die Mannschaft nur sieben Punkte in dreizehn Spielen erreicht hat, wurde er Anfang November 2016 als Trainer entlassen.[7]

Erst im Januar 2019 erhielt er einen neuen Vertrag als Trainer. Dabei war Juanito zum ersten Mal als Trainer im Ausland tätig. Er unterschrieb für den Rest der Saison 2018/19 einen Vertrag beim belgischen Verein KSV Roeselare,[8] der in der 2. Division spielt. Am Schluss der regulären Saison stand der Verein in der Gesamttabelle auf dem 5. Platz und musste daher an der Abstiegsrunde teilnehmen. Dort wurde der 2. Platz erreicht, so dass Roeselare in der 2. Division verblieb. Mit Ablauf seines Vertrages verließ Moreno den Verein wieder. Seitdem ist er ohne neue Verpflichtung.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Juanito in der Datenbank von weltfussball.de
  • Juanito in der Datenbank von fussballdaten.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kicker online: Juanito soll der Abwehr helfen, 8. Juli 2009
  2. El Real Valladolid apuntala la defensa con el fichaje de Juanito. Real Valladolid, 24. Januar 2011, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  3. El Real Valladolid descarta renovaciones. Real Valladolid, 22. Juni 2012, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  4. Juanito, nuevo entrenador del San Roquev. In: estadiodeportivo.com. 22. Juni 2015, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  5. El San Roque de Lepe destituye a Juanito como entrenador. In: andaluciainformacion.es. 8. März 2016, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  6. Juanito, presentado como entrenador del Sanluqueño. In: vavel.com. 8. Juli 2016, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  7. Fin a la etapa de Juanito en el Atlético Sanluqueño. In: www.lavozdigital.es. 10. November 2016, abgerufen am 17. September 2019 (spanisch).
  8. Juan Gutierrez Moreno nieuwe hoofdtrainer. KSV Roeselare, 12. Januar 2019, abgerufen am 17. September 2019 (niederländisch).