Kabinett Erdoğan II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Begriff Kabinett Erdoğan II wird die vom 29. August 2007 bis 5. Juli 2011 amtierende 60. Regierung der Republik Türkei unter Recep Tayyip Erdoğan bezeichnet. Das vorhergehende Kabinett Kabinett Erdoğan I war ebenfalls unter der Führung Recep Tayyip Erdoğans. Alle Minister des Kabinetts sind Mitglieder der Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP).

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60. Regierung der Republik Türkei
Kabinett Erdoğan II – 29. August 2007
(ab dem 29. August 2007 mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt)
deutsche Amtsbezeichnung türkische Amtsbezeichnung[1] Amtsinhaber[1][2] Partei Amtsantritt
Ministerpräsident Başbakan Recep Tayyip Erdoğan AKP 14. März 2003
Stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister
Verantwortlich für ministerielle Koordination, Menschenrechte und Zypern
Devlet Bakanı ve Başbakan Yardımcısı
Bakanlıklar Arası Koordinasyon, İnsan Hakları ve Kıbrıs’tan sorumlu
Cemil Çiçek AKP 29. August 2007
Stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister
Verantwortlich für Stiftungen und TRT
Devlet Bakanı ve Başbakan Yardımcısı
Vakıflardan ve TRT’den sorumlu
Bülent Arınç 1 AKP 1. Mai 2009
Stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister
Verantwortlich für Wirtschaft, Bankenwesen und Fiskus
Devlet Bakanı ve Başbakan Yardımcısı
Ekonomiden, Bankalardan ve Hazineden sorumlu
Ali Babacan 2 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für Informationstechnologie und Allianz der Zivilisationen
Devlet Bakanı
Bilgi ve Teknoloji ile Medeniyetler İttifakı Projesinden sorumlu
Mehmet Aydın AKP 18. November 2002
Staatsminister
Verantwortlich für Außenhandel
Devlet Bakanı
Yurtdışı Müteahitlik ve Dış Ticaretten sorumlu
Mehmet Zafer Çağlayan 3 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für Jugend und Sport
Devlet Bakanı
Gençlik ve Spordan sorumlu
Faruk Nafız Özak 4 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für Zollwesen, Istanbul 2010 und Soziale Sicherheit
Devlet Bakanı
Gümrükler, İstanbul 2010 ve Sosyal Yardımlaşma’dan sorumlu
Hayati Yazıcı 5 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für Religionsangelegenheiten und die Türkische Welt
Devlet Bakanı
Diyanet İşleri ve Türk Dünyasından sorumlu
Faruk Çelik 6 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für das Südostanatolien-Projekt
Devlet Bakanı
GAP ve DAP’tan sorumlu
Cevdet Yılmaz 7 AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für Frauen und Familie
Devlet Bakanı
Kadın ve Aileden sorumlu
Selma Aliye Kavaf AKP 1. Mai 2009
Staatsminister
Verantwortlich für die Europäische Union
Devlet Bakanı
Avrupa Birliği’nden sorumlu
Egemen Bağış AKP 9. Januar 2009
Justizminister Adalet Bakanı Sadullah Ergin 8 AKP 1. Mai 2009
Minister für Nationale Verteidigung Millî Savunma Bakanı Mehmet Vecdi Gönül AKP 18. November 2002
Minister für Innere Angelegenheiten İçişleri Bakanı Beşir Atalay AKP 29. August 2007
Minister für Auswärtige Angelegenheiten Dışişleri Bakanı Ahmet Davutoğlu 9 AKP 1. Mai 2009
Finanzminister Maliye Bakanı Mehmet Şimşek 10 AKP 1. Mai 2009
Minister für Nationale Bildung Millî Eğitim Bakanı Nimet Çubukçu 11 AKP 1. Mai 2009
Minister für Bauwesen und Besiedlung Bayındırlık ve İskan Bakanı Mustafa Demir 12 AKP 1. Mai 2009
Gesundheitsminister Sağlık Bakanı Recep Akdağ AKP 18. November 2002
Verkehrsminister Ulaştırma Bakanı Binali Yıldırım AKP 18. November 2002
Minister für Landwirtschaft und Dorfangelegenheiten Tarım ve Köyişleri Bakanı Mehmet Mehdi Eker AKP 14. März 2003
Minister für Arbeit und Soziale Sicherheit Çalışma ve Sosyal Güvenlik Bakanı Ömer Dinçer 13 AKP 1. Mai 2009
Minister für Industrie und Handel Sanayi ve Ticaret Bakanı Nihat Ergün 14 AKP 1. Mai 2009
Minister für Energie und Naturschätze Enerji Ve Tabi Kaynaklar Bakanı Taner Yıldız 15 AKP 1. Mai 2009
Minister für Kultur und Tourismus Kültür ve Turizm Bakanı Ertuğrul Günay AKP 29. August 2007
Minister für Umwelt und Wald Çevre ve Orman Bakanı Veysel Eroğlu AKP 29. August 2007
  1. vormals Hayati Yazıcı vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  2. vormals Nazım Ekren vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  3. vormals Kürşat Tüzmen vom 18. November 2002 bis 1. Mai 2009
  4. vormals Nimet Çubukçu vom 14. März 2003 bis 1. Mai 2009
  5. vormals Mehmet Şimşek vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  6. vormals Mustafa Sait Yazıcıoğlu vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  7. vormals Murat Başesgioğlu vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  8. vormals Mehmet Ali Şahin vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  9. vormals Ali Babacan vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  10. vormals Kemal Unakıtan vom 18. November 2002 bis 1. Mai 2009
  11. vormals Hüseyin Çelik vom 14. März 2003 bis 1. Mai 2009
  12. vormals Faruk Nafız Özak vom 14. März 2003 bis 1. Mai 2009
  13. vormals Faruk Çelik vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  14. vormals Mehmet Zafer Çağlayan vom 29. August 2007 bis 1. Mai 2009
  15. vormals Mehmet Hilmi Güler vom 18. November 2002 bis 1. Mai 2009

Die unterstrichenen Minister sind aus dem Kabinett ausgeschieden. Alle anderen Minister erhielten ein anderes Ressort oder wurden zu Staatsministern ernannt.

Veränderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kabinett Erdoğan II blieben 11 Minister auf ihrem alten Posten, fünf Minister erhielten jeweils einen anderen Posten und acht Minister waren neu im Kabinett. Die Minister Abdullatif Şener, Ali Coşkun, Osman Pepe, Atilla Koç, Abdülkadir Aksu und Abdullah Gül sind in diesem Kabinett nicht vertreten.

Die Zahl der Staatsministerien stieg von sieben auf neun. Drei stellvertretende Ministerpräsidenten sind als Koordinator dem Ministerpräsidenten untergestellt. Das Generalsekretariat der Europäischen Union ist seit diesem Kabinett dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten untergestellt. Die Generaldirektion für Straßen ist nicht mehr dem Minister für Bauwesen und Besiedlung, sondern dem Verkehrsministerium untergestellt. Die Generaldirektion für staatliche Wasserangelegenheiten ist nicht mehr dem Ministerium für Energie und Naturschätze, sondern dem Ministerium für Umwelt und Wald untergestellt.

Der stellvertretende Ministerpräsident Cemil Çiçek ist Präsident des Hohen Rats für Terrorismusbekämpfung. Çiçek überbringt die Vorschläge des Nationalen Sicherheitsrates (MGK) dem Ministerrat. Weiter ist er zuständig für die Beziehungen zur Großen Nationalversammlung der Türkei und zu der Türkischen Republik Nordzypern.

Der stellvertretende Ministerpräsident Hayati Yazıcı ist für Koordination unter den Ministern zuständig. Da Ali Babacan zum Minister für Auswärtige Angelegenheiten berufen wurde, nimmt Mehmet Şimşek Babacans alten Posten des Staatsministers ein.

Seit dem 9. Januar 2009 ist Egemen Bağış Staatsminister und Koordinator für die Beitrittsverhandlungen der Türkei mit der Europäischen Union.

Durch die Kabinettsumbildung vom 1. Mai 2009 sind 8 Minister nicht mehr im Amt, 7 Minister wechselten ihr Ressort und 9 Minister wurden neu ernannt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Büro des Ministerpräsidenten - Generaldirektion für Presse und Informationen: Mitglieder der 60. Regierung der Republik Türkei (Memento vom 2. April 2009 im Internet Archive) abgerufen am 17. August 2008
  2. a b Sayı : 27216. Resmî Gazete, 1. Mai 2009, S. 1; abgerufen am 2. Mai 2009 (türkisch).