Kabinett Van Hall/Donker Curtius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Van Hall/Donker Curtius war das vierte Kabinett der Niederlande. Es bestand vom 19. April 1853 bis zum 1. Juli 1856.

Zusammensetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amt Amtsinhaber Bemerkungen
Premierminister Floris Adriaan van Hall
Dirk Donker Curtius
Auswärtiges Floris Adriaan van Hall
Justiz Dirk Donker Curtius
Inneres Gerlach Cornelis Joannes van Reenen
Finanzen Elisa Cornelis Unico van Doorn
Floris Adriaan van Hall (komm.)
Agnites Vrolik
bis 5. Januar 1854
bis 31. März 1854
ab 1. April 1854
Krieg Hendrik Forstner van Dambenoy
Marine James Enslie
Hendrik Forstner van Dambenoy (komm.)
Abraham Johannes de Smit van den Broecke
bis 16. Dezember 1854
bis 8. Februar 1855
ab 8. Februar 1855
Kolonien Charles Ferdinand Pahud
Pieter Mijer
bis 1. Januar 1855
ab 1. Januar 1855
Angelegenheiten der Katholischen Kirche Leonardus Antonius Lightenvelt
Floris Adriaan van Hall (komm.)
Jacobus Arnoldus Mutsaers
bis 31. Dezember 1853
bis 27. September 1853
ab 31. Dezember 1853
Angelegenheiten der Reformierten Kirchen Elisa Cornelis Unico van Doorn
Anthony Gerhard Alexander van Rappard
bis 20. Januar 1854
ab 20. Januar 1854