Kanton Dreux-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Dreux-Ouest
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Dreux
Hauptort Dreux
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 14.497 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 9
INSEE-Code 2827

Der Kanton Dreux-Ouest war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dreux im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sein Hauptort war Dreux. Sein Vertreter im Conseil Régional für die Jahre 2008 bis 2015 war Jacques Lemare.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im Norden des Départements. Im Westen grenzte er an den Kanton Brezolles, im Norden an das Département Eure, im Nordosten an den Kanton Anet, im Osten an die Kantone Dreux-Est und Dreux-Sud und im Süden und Südwesten an den Kanton Châteauneuf-en-Thymerais. Sein Gebiet lag zwischen 68 m in Montreuil und 169 m in Saulnières über dem Meeresspiegel.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus neun Gemeinden. Genauer aus acht Gemeinden und Quartieren der Stadt Dreux.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Allainville 139 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28003
Boissy-en-Drouais 204 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28045
Crécy-Couvé 255 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28117
Dreux 31373 (2013) –  –  Einw./km² 28100 28134
Garancières-en-Drouais 283 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28170
Louvilliers-en-Drouais 204 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28216
Montreuil 494 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28267
Saulnières 647 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28369
Vert-en-Drouais 1177 (2013) –  –  Einw./km² 28500 28405

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
14.654 15.153

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]