Crécy-Couvé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crécy-Couvé
Crécy-Couvé (Frankreich)
Crécy-Couvé
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Dreux
Kanton Dreux-1
Gemeindeverband Agglo du Pays de Dreux
Koordinaten 48° 40′ N, 1° 17′ OKoordinaten: 48° 40′ N, 1° 17′ O
Höhe 107–166 m
Fläche 6,65 km2
Einwohner 259 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km2
Postleitzahl 28500
INSEE-Code
Website http://www.crecy-couve.fr/

Crécy-Couvé ist eine französische Gemeinde mit 259 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Dreux und zum Kanton Dreux-1 (bis 2015: Kanton Dreux-Ouest).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crécy-Couvé liegt etwa sieben Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum von Dreux. Der Blaise begrenzt die Gemeinde im Südosten. Umgeben wird Crécy-Couvé von den Nachbargemeinden Garancières-en-Drouais im Norden und Nordwesten, Tréon im Osten, Aunay-sous-Crécy im Osten und Südosten sowie Saulnières im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
298 259 279 262 316 281 278 255
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Éloi-Saint-Jean-Baptiste, Monument historique seit 1992
  • Mühle La Bellassière, seit 1992 Monument historique
  • Brücke La Bellassière, seit 1993 Monument historique
Kirche Saint-Éloi-Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crécy-Couvé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien