Kernkraftwerk Brennilis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Brennilis
Kernkraftwerk Brennilis
Kernkraftwerk Brennilis
Lage
Kernkraftwerk Brennilis (Frankreich)
Kernkraftwerk Brennilis
Koordinaten 48° 21′ 12″ N, 3° 52′ 20″ W48.353333333333-3.8722222222222Koordinaten: 48° 21′ 12″ N, 3° 52′ 20″ W
Land: Frankreich
Daten
Eigentümer: EDF/CEA
Betreiber: EDF/ CEA
Projektbeginn: 1967
Kommerzieller Betrieb: 9. Juli 1967
Stilllegung: 31. Juli 1985

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (75 MW)
Stand: 30. Nov. 2006
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Brennilis (auch EL-4 oder Monts d’Arrée nach der Region genannt) liegt in der Region Bretagne im Département Finistère. Der mit schwerem Wasser moderierte und gasgekühlte Reaktor war von 1967 bis 1985 in Betrieb. Der Baubeginn des Kraftwerks mit einer Leistung von 70 MW war 1962. Die Gesamtbetriebsdauer der Anlage belief sich auf 106.000 h. Derzeit befindet sich die Anlage im Rückbau.

Eckdaten[Bearbeiten]

Das Reaktorgebäude
Der Zaun des Kernkraftwerks

Das Kernkraftwerk wurde von den französischen Gesellschaften Électricité de France (EDF) und Commissariat à l’Energie Atomique (CEA) betrieben. Der für das Kühlwasser sorgende Fluss Ellez wurde extra für das Kraftwerk aufgestaut. Die Anlage war außerordentlich umstritten und in den 1970er Jahren wiederholt Ziel von Anschlägen.

Das Kernkraftwerk besteht aus einem Versuchsreaktor, CANDU-Reaktor genannt, bei dem die Kühlung und Moderation durch schweres Wasser vonstattengeht. Die Nettoleistung lag bei 70 Megawatt (MW) und die Bruttoleistung bei 75 MW. Baubeginn für den Reaktorblock war am 1. Juli 1962, er ging am 9. Juli 1967 in Betrieb. Am 31. Juli 1985 wurde er stillgelegt.[1]

Im Jahr 2005 wurde die zweite Phase der seit 1985 laufenden Demontage der Anlage abgeschlossen.

Am 6. Juni 2007 stoppte der Conseil d’État (Staatsrat) die dritte Phase, bei der im Bereich des Reaktors gearbeitet worden war. Die Kosten für die komplette Demontage des Kraftwerkes werden momentan auf 482 Millionen Euro geschätzt. Damit liegen die aktuellen Schätzungen bereits fünfmal so hoch wie die erste Prognose.

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Brennilis hat insgesamt einen Block:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Brennilis HWGCR 70 MW 75 MW 01.07.1962 09.07.1967 01.06.1968 31.07.1985

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Power Reactor Information System der IAEA: „France (French Republic): Nuclear Power Reactors“ (englisch)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kernkraftwerk Brennilis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien