Kernkraftwerk Nogent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kernkraftwerk Nogent
Kernkraftwerk Nogent
Kernkraftwerk Nogent
Lage
Kernkraftwerk Nogent (Frankreich)
Koordinaten 48° 30′ 58″ N, 3° 31′ 4″ OKoordinaten: 48° 30′ 58″ N, 3° 31′ 4″ O
Land Frankreich
Daten
Eigentümer EDF
Betreiber EDF
Projektbeginn 1981
Kommerzieller Betrieb 21. Okt. 1987

Aktive Reaktoren (Brutto)

2  (2.726 MW)
Eingespeiste Energie im Jahr 2006 19.331 GWh
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme 531.840 GWh
Website Seite des Betreibers
Stand 31. Dezember 2019
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.
f1

Das Kernkraftwerk Nogent liegt bei der französischen Gemeinde Nogent-sur-Seine in der Region Grand Est im Département Aube. Das Kernkraftwerk, das aus zwei Druckwasserreaktoren besteht, liegt etwa 60 Kilometer südöstlich von Paris am rechten Ufer der Seine.

Eckdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das etwa 100 Hektar umfassende Kernkraftwerksareal liegt auf einer hochwassersicheren, fünf Meter hohen Plattform. Das Kernkraftwerk beschäftigt ca. 700 Personen. Betreiber ist die französische Gesellschaft Électricité de France (EDF). Die Kühlung der Reaktorblöcke wird mit zwei 165 Meter hohen Kühltürmen und dem der Seine entnommenen Wasser durchgeführt.

Die beiden Druckwasserreaktoren haben eine Nettoleistung von jeweils 1310 Megawatt (MW) und eine Bruttoleistung von 1363 MW.[1] Die installierte Gesamtleistung liegt bei 2726 MW; damit zählt das Kernkraftwerk zu den mittleren in Frankreich. Pro Jahr speist es durchschnittlich 18 Milliarden Kilowattstunden in das öffentliche Stromnetz ein. Dies entspricht etwa einem Drittel des jährlichen Stromverbrauches der Region Île-de-France.

Mit dem Bau des ersten Reaktorblockes wurde am 26. Mai 1981 begonnen, dieser ging am 21. Oktober 1987 in Betrieb. Mit dem Bau des zweiten Reaktorblockes wurde am 1. Januar 1982 begonnen, der am 14. Dezember 1988 in Betrieb genommen wurde.[1]

Nogent ist der einzige Standort in Frankreich, in dem eine neue Generation von HTC-Brennstäben (HTC = Haut Taux de Combustion) verwendet wird, die einen höheren Anteil an spaltbaren Uran-235 enthalten und länger als andere Brennstäbe im Reaktorkern eingesetzt werden.[2]

Die französische Regierung hat 2020 eine Verlängerung um weitere 10 Jahre für alle in Betrieb befindliche Reaktoren um weitere 10 Jahre von 40 auf 50 Jahre Laufzeit angekündigt. Diese wurde von der französischen Aufsicht 2021 genehmigt unter Auflagen.[3]

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Dezember 2011 drangen Aktivisten von Greenpeace in das Kraftwerksgelände ein und enthüllten ein Banner, mit dem sie auf die vermeintlich schwache Sicherung der französischen Anlagen aufmerksam machen wollten. Laut Betreiber EDF war das Kraftwerkspersonal von Anfang an im Bilde.[4]

Luftbild

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Nogent hat insgesamt zwei Blöcke:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Nogent-1 Druckwasserreaktor 1310 MW 1363 MW 26.05.1981 21.10.1987 24.02.1988 2038
Nogent-2 Druckwasserreaktor 1310 MW 1363 MW 01.01.1982 14.12.1988 01.05.1989 2038

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Power Reactor Information System der IAEA: „France (French Republic): Nuclear Power Reactors“ (englisch)
  2. Landtag Rheinland-Pfalz: Drucksache 16/6853: HTC-Brennstäbe und das Brennelement-Management GALICE im AKW Cattenom (PDF) vom 14. August 2014
  3. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/laufzeitverlaengerung-frankreich-101.html
  4. Greenpeace

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kernkraftwerk Nogent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien