Kirchenkreis Wied

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Synode Wied war ein Kirchenkreis der evangelischen Kirche in der Rheinprovinz um 1900. Sie umfasste die Pfarrgemeinden Altwied, Anhausen, Dierdorf, Feldkirchen, Heddesdorf, Neuwied, Niederbieber-Oberbieber, Niederwambach, Oberdreis, Oberhonnefeld, Puderbach, Raubach, Rengsdorf, Urbach und Asbach-Waldbreitbach. Die Synode hatte 1880 18 Pfarrer und Hilfspfarrer und betreute 25.587 Gläubige.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Synodal-Karte der evangelischen Gemeinden der Rheinprovinz, Verlag von Julius Joost in Langenberg