3 Engel für Charlie (2019)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel3 Engel für Charlie
OriginaltitelCharlie’s Angels
ProduktionslandUSA, Deutschland
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2019
Länge118 Minuten
AltersfreigabeFSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
RegieElizabeth Banks
DrehbuchElizabeth Banks
ProduktionElizabeth Banks,
Doug Belgrad,
Elizabeth Cantillon,
Max Handelman
MusikBrian Tyler
KameraBill Pope
SchnittAlan Baumgarten,
Mary Jo Markey
Besetzung

3 Engel für Charlie (Originaltitel: Charlie’s Angels) ist ein im Jahr 2019 veröffentlichter Actionfilm, der ebenso wie der im Jahr 2000 erschienene 3 Engel für Charlie auf der Fernsehserie Drei Engel für Charlie aus den 1970er Jahren basiert. Er kam am 19. November 2019 in die amerikanischen Kinos und am 2. Januar 2020 in die deutschen Kinos.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn sieht man, wie John Bosley in Rente geht. Es wird klar, dass die Townsend Agency mittlerweile international agiert und dass Bosley kein Name, sondern ein Rang in der Agency ist. Elena hat eine Energiequelle namens „Calisto“ entdeckt, die in den falschen Händen so umprogrammiert werden kann, dass sie Menschen töten kann. Peter Fleming, ihr Vorgesetzter, stiehlt „Calisto“. Elena wendet sich an die Agency. Edgar Bosley sowie die Engel Sabina und Jane treffen sich mit ihr. Bei einer Verfolgungsjagd wird Edgar getötet. Bosley sammelt die drei Frauen auf und versucht, „Calisto“ zurückzuholen. Ein unbekannter Gegenspieler schafft es allerdings, ihnen einen Schritt voraus zu sein. Es wird klar, dass John Bosley der unbekannte Gegenspieler ist. Er ist wütend, dass er nach Charlies Tod nicht aufgestiegen ist, und will nun sein eigenes Netzwerk aufbauen. Die Engel können ihn allerdings aufhalten.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden zu großen Teilen in Hamburg statt. Neben der Elbphilharmonie wurde an der Binnenalster, in der Speicherstadt und der HafenCity gefilmt.[3] Ein weiterer Drehort war Schloss Moritzburg bei Dresden, wo in knapp 14 Tagen Szenen der großen Party für die Visionäre des Jahres gedreht wurden.[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Elizabeth Banks lässt ihre starken Hauptdarstellerinnen viel zu selten gemeinsam von der Leine – und so ist ihr Reboot von „3 Engel von Charlie“ über weite Strecken doch ziemlich langweilig geraten.“

Björn Becher: filmstarts.de[5]

„Die Neuauflage der US-Serienstoffes aus den 1970er-Jahren setzt ganz auf weibliches Empowerment und verbindet virtuose Action und Humor zu einem erfrischenden Spektakel, das spannend unterhält, auch wenn es gelegentlich etwas bemüht mit dem feministischen Zaunpfahl winkt.“

Quelle Bewertung
Rotten Tomatoes
Kritiker [7]
Publikum [7]
Metacritic
Kritiker [8]
Publikum [8]
IMDb [9]

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die weltweiten Einnahmen aus Kinovorführungen belaufen sich bei einem Budget von 48 Millionen US-Dollar auf 73,28 Millionen US-Dollar, von denen der Film allein 17,8 Millionen im nordamerikanischen Raum einspielen konnte.[10] In Deutschland verzeichnete er insgesamt 150.116 Kinobesucher.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für 3 Engel für Charlie. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 194461/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für 3 Engel für Charlie. Jugendmedien­kommission.
  3. Stuttgarter Zeitung, Stuttgart Germany: Drehorte: Elizabeth Banks schwärmt von Hamburg und der Elbphilharmonie. Stuttgarter Zeitung, 3. Januar 2020, archiviert vom Original am 12. Januar 2020;.
  4. Peter Anderson: Hollywood-Engel retten in Moritzburg die Welt. In: Sächsische Zeitung. 3. Januar 2020 (kostenpflichtig online [abgerufen am 15. Januar 2020]).
  5. Björn Becher: Kritik der FILMSTARTS-Redaktion. In: filmstarts.de. Abgerufen am 12. Januar 2020.
  6. Filmkritik. In: filmdienst.de. Abgerufen am 12. Januar 2020.
  7. a b „3 Engel für Charlie“ bei „Rotten Tomatoes“. Abgerufen am 1. März 2020 (englisch).
  8. a b „3 Engel für Charlie“ bei „Metacritic“. Abgerufen am 15. März 2020 (englisch).
  9. 3 Engel für Charlie in der Internet Movie Database (englisch)Vorlage:IMDb/Wartung/„importiert aus“ fehlt
  10. 3 Engel für Charlie In: Box Office Mojo, abgerufen am 20. Juli 2020.
  11. Top 100 Deutschland 2020 In: insidekino.de, abgerufen am 20. Juli 2020.