Leopard Pro Cycling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Leopard-Trek Continental Team)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das „Leopard Development Team“. Zum ProTeam Leopard Trek siehe dort.
Leopard Pro Cycling
Logo
Teamdaten
UCI-Code LPC
Nationalität LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Lizenz UCI Continental Team
Betreiber Leopard S.A.
Erste Saison 2012
Disziplin Straße
Radhersteller Trek Bicycle Corporation
Personal
Team-Manager DeutschlandDeutschland Markus Zingen
Sportl. Leiter LuxemburgLuxemburg Tom Flammang
LuxemburgLuxemburg Bernhard Baldinger
LuxemburgLuxemburg Alain Feiereisen
DeutschlandDeutschland Florian Salzinger
Namensgeschichte
Jahre Name
2012–2013
2014–2015
2016–
Leopard-Trek Continental Team (LET)
Leopard Development Team (LDT)
Leopard Pro Cycling (LPC)
Trikot
Trikot Leopard Pro Cycling
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Leopard Pro Cycling
Website
leopard.lu

Das Leopard Pro Cycling ist ein professionelles Radsportteam aus Luxemburg, das 2012 seine erste Saison als Continental Team bestritt.

Teambetreiber ist das Unternehmen Leopard S.A. des luxemburgischen Sportmäzens und Immobilien-Maklers Flavio Becca, der u.a. bereits auch den nationalen Fußball-Erstligisten F91 Düdelingen unterstützt. Als Co-Namenssponsor fungierte zunächst das US-amerikanische Radhersteller Trek, dem nach eigenen Angaben weltweit größten Hersteller von Fahrrädern. Der Sitz des Teams befindet sich in Howald.

Von 2011 bis 2013 betrieb Leopard S.A. das ProTeam Leopard-Trek, welches in den Saisons 2012 und 2013 RadioShack-Nissan bzw. RadioShack-Trek hieß. Das Continental-Team, das mehrheitlich aus Fahrern der Kategorie U23 besteht, soll deswegen der Förderung des Radsports in Luxemburg und als Farmteam des ProTeams dienen. Bekanntester Fahrer des Teams im Gründungsjahr war der Luxemburger Bob Jungels, der im Jahr 2010 Junioren-Weltmeister im Einzelzeitfahren wurde.[1][2]

Zusätzlich zu den Radrennfahrern nahm das Team im 2012 bis 2014 den bis dahin erfolgreichsten luxemburgischen Triathleten Dirk Bockel unter Vertrag.[3]

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
11. März  GriechenlandGriechenland 2. Etappe International Tour of Rhodes 2.2 PolenPolen Szymon Rekita
2. April  BelgienBelgien 3b. Etappe Le Triptyque des Monts et Chateaux 2.2 EstlandEstland Aksel Nömmela

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
21. Juni LuxemburgLuxemburg Luxemburgische Meisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) LuxemburgLuxemburg Tom Wirtgen

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svg   Name Geburtsdatum  Vorheriges Team 
GER Jan Brockhoff 3. Dezember 1994 AWT-Greenway (2015)
GER Jan Dieteren 12. April 1993 Stölting (2014)
ITA Carmelo Foti 12. September 1994 Cipollini Iseo Serrature Rime (2016)
GER Alexander Krieger 28. November 1991 Team Stuttgart (2014)
LUX Pit Leyder 11. Januar 1997
GER John Mandrysch 18. Oktober 1996 Christina Jewelry Pro Cycling (2016)
LUX Massimo Morabito 25. Februar 1993
EST Aksel Nõmmela 22. Oktober 1994 Probikeshop Saint-Étienne Loire (2015)
LUX Gaëtan Pons 1. Januar 1992 Wallonie Bruxelles-Group Protect (2016)
GBR Charlie Quaterman 6. September 1998 South East (2016)
POL Szymon Rekita 5. Januar 1994 Altopack-Eppela VC Coppi Lunata (2016)
BEL Jens Reynders 25. Mai 1998 Verandas Willems-Crabbé-CC Chevigny (2016)
LUX Pit Schlechter 26. Oktober 1990 Continental Differdange (2010)
BEL Laurent Vanden Bak 2. Oktober 1989 An Post-ChainReaction (2014)
LUX Tom Wirtgen 4. März 1996 UC Dippach (2014)

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2012 - -
2013 24. DeutschlandDeutschland Daniel Klemme (18.)
2014-2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2012 17. LuxemburgLuxemburg Bob Jungels (23.)
2013 18. BelgienBelgien Sean De Bie (33.)
2014 52. BelgienBelgien Dennis Coenen (218.)
2015 75. DeutschlandDeutschland Jan Dieteren (290.)
2016 75. EstlandEstland Aksel Nömmela (348.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. velonews.com vom 6. Dezember 2011: Leopard Trek goes Continental, mostly U-23, for 2012
  2. radsport-news.com vom 20. Februar 2012: Leopard-Trek: Talentschmiede für RadioShack-Nissan
  3. Meldung auf der Teamseite abgerufen am 20. Februar 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]