New Faces Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hannah Herzsprung, beste Nachwuchsschauspielerin 2007
Jonas Nay, Nachwuchsdarsteller des Jahres 2012

Der New Faces Award (englisch für „Neue-Gesichter-Preis“) ist ein Nachwuchspreis, der seit 1998 von der deutschen Wochenzeitschrift Bunte vergeben wird.[1] Die Illustrierte gehört zu Hubert Burda Media. Jährlich werden vielversprechende Talente aus den Bereichen Film („New Faces Award Film“)[2] und Mode („New Faces Award Style“)[3] ausgezeichnet. Einige Kategorien sind mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert, die Gewinner erhalten eine Trophäe in Form eines roten Panthers aus Plexiglas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auszeichnung wurde von Patricia Riekel, damalige Chefredakteurin der Bunte, und Philipp Welte, damaliger Geschäftsführer der Burda People Group, ins Leben gerufen.[1] Als „kleiner Bruder“ zum renommierten Medienpreises Bambi konzipiert,[4] sollte der New Faces Award auf junge Talente aufmerksam machen, „deren Leistung eine erfolgreiche Zukunft verspricht“.[5] Die erste Verleihung fand im November 1998 in den Kölner Balloni-Hallen vor 600 Gästen statt, bei der aus zehn Fernsehmoderatoren ein Sieger durch eine elfköpfige Expertenjury ermittelt wurde. Erste Gewinnerin des Preises war Eve-Maren Büchner,[6] Moderatorin des Sat.1-Magazins Blitzlicht.[7] Daraufhin sollten jährlich auf getrennten Preisverleihungen in Hamburg, Berlin und München Preisträger in den Kategorien Film, Fernsehen, Musik und Sport ausgezeichnet werden.[8] Eine Preisverleihung in der Sparte Sport fand nie statt, die Gala für talentierte Musiker wurde nach wenigen Jahren eingestellt. Die Kategorie Film berücksichtigt mittlerweile auch Leistungen von Fernsehdarstellern.

New Faces Award Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wurde der New Faces Award Film am 16. Juni 1999 im Berliner Estrel Festival Center unter zehn Kinodarstellern von einer Expertenjury vergeben.[4] Erste Preisträgerin war die damals 18-jährige Cosma Shiva Hagen.[6] Seitdem fand die Preisverleihung an wechselnden Orten in Berlin, stets einen Tag vor der Verleihung des Deutschen Filmpreises,[9] statt. Im Jahr 2006 wurde die Auszeichnung erstmals in Kooperation mit der Deutschen Filmakademie verliehen.[10] Ab 2002 wurde der undotierte Nachwuchsdarsteller-Preis nach Geschlechtern getrennt in einer mehrwöchigen Publikumswahl von den Lesern der Zeitschrift Bunte gewählt. Seit 2009 entscheidet über die Vergabe wieder eine Expertenjury,[11] die in der Regel acht bis neun Mitglieder umfasst. Seit 2007 werden auch Darstellerleistungen in TV-Produktionen berücksichtigt.[12]

Seit 2002 wird auch ein New Faces Award für den besten Debütfilm eines Regisseurs vergeben. Seit 2004 ist diese Auszeichnung mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert.[13] Ferner werden sporadisch Sonderpreise vergeben. Die letzte Verleihung fand am 27. April 2017 im Haus Ungarn in Berlin statt.[14]

Beste Nachwuchsschauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Nominierungen
1999 Cosma Shiva Hagen – Sweet Little Sixteen
2. Platz: August Diehl23 – Nichts ist so wie es scheint
3. Platz: Lea MornarLiebe deine Nächste!
Max FelderPünktchen und Anton
Julia Filimonow – Fette Welt
Elea GeisslerPünktchen und Anton
Karina KrawczykDer Eisbär
Mehmet KurtuluşKurz und schmerzlos
Janina SachauRequiem für eine romantische Frau
Tobias SchenkeDas merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit
2000 Florian LukasAbsolute Giganten
2. Platz: Anna LoosAnatomie
3. Platz: Roman KnižkaSchlaraffenland
Ken DukenSchlaraffenland
Simone HanselmannFlashback – Mörderische Ferien
Marc HosemannLong Hello & Short Goodbye
Valerie NiehausFlashback – Mörderische Ferien
Mina TanderHarte Jungs
Nadja Uhl – Schnee in der Neujahrsnacht
Teresa WeißbachSonnenallee
2001 (nicht vergeben)
2002 Jessica SchwarzNichts bereuen Sonsee Ahray Floethmann666 – Traue keinem, mit dem du schläfst!
Jana PallaskeEngel & Joe
Franziska PetriLeo und Claire
Gruschenka StevensMondscheintarif
Daniel BrühlNichts bereuen, Vaya con Dios und Das weisse Rauschen Sebastian BlombergWas tun, wenn’s brennt?
Axel SteinFeuer, Eis & Dosenbier und Knallharte Jungs
Luca Verhoeven100 Pro
Antonio WannekWie Feuer und Flamme
2003 Bettina ZimmermannErkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis Anna Maria MüheGroße Mädchen weinen nicht
Sophie RogallFickende Fische
Laura TonkeBaader und Pigs will fly
Nora TschirnerSoloalbum
Matthias SchweighöferSoloalbum Hauke DiekampDas fliegende Klassenzimmer
Barnaby MetschuratAnatomie 2 und Solino
Tino MewesFickende Fische
Tim WilliamsSuche impotenten Mann fürs Leben
2004 Sibel KekilliGegen die Wand Alice DwyerBaby
Franziska JüngerKroko
Henriette Richter-RöhlAutobahnraser
Johanna WokalekHierankl
Sascha GöpelDas Wunder von Bern Fabian Buschliegen lernen
Wotan Wilke MöhringEierdiebe
David Rott – Ganz und gar
Christian UlmenHerr Lehmann
2005 Marie-Luise Schramm – Bin ich sexy? Julia JentschSophie Scholl – Die letzten Tage und Die fetten Jahre sind vorbei
Maria KwiatkowskyEn Garde
Lisa Maria PotthoffDie Bluthochzeit
Lavinia WilsonTatort: Stirb und werde
Fabian HinrichsSophie Scholl – Die letzten Tage Stipe ErcegDie fetten Jahre sind vorbei
Denis MoschittoKebab Connection
Max RiemeltNapola – Elite für den Führer
Tom Schilling – Egoshooter und Napola – Elite für den Führer
2006 Paula KalenbergDie Wolke Anna BrüggemannNeun Szenen
Anna Fischerliebeskind
Julia HummerGespenster
Katharina SchüttlerWahrheit oder Pflicht
Franz DindaDie Wolke Kim FrankNVA
David KrossKnallhart
Arne LenkVorsicht Schwiegermutter!
Ronald ZehrfeldDer Rote Kakadu
2007 Hannah HerzsprungVier Minuten Natalia AvelonDas wilde Leben
Karoline HerfurthEine andere Liga, Deutschmänner und Das Parfum
Kostja UllmannVerfolgt Franz Xaver BrücknerWer früher stirbt ist länger tot
Constantin von Jascheroff – Falscher Bekenner, Die Familienanwältin und Küss mich, Genosse!
2008 Janina StopperTatort: Kleine Herzen Alwara HöfelsKeinohrhasen
Rosalie ThomassBeste Zeit und Beste Gegend
Jimi Blue OchsenknechtDWK 5 – Die Wilden Kerle: Hinter dem Horizont Josef Mattes – Die Helden aus der Nachbarschaft
Ludwig Trepte1. Mai – Helden bei der Arbeit
2009 Nora von WaldstättenTatort: Herz aus Eis Katharina DerrBeautiful Bitch
Alina Levshin – Rosa Roth: Das Mädchen aus Sumy
Florian BartholomäiBloch: Schattenkind und Tatort: Herz aus Eis Sergej Moya – Kronos. Ende und Anfang
Emil ReinkeDer Amokläufer
2010 Leonie BeneschDas weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte Emilia SchüleRock It!
Constanze Wächter – Frühlings Erwachen
Cecil von RennerDorfpunks Daniel AxtRock It!
Jeremias KoschorzTatort: Tod auf dem Rhein
2011 Miriam SteinGoethe! Sarah Horváth – Songs of Love and Hate
Matilda MerkelTatort: Spargelzeit
Theo TrebsDer ganz große Traum und Rammbock Vladimir BurlakovIm Angesicht des Verbrechens, Schurkenstück und Marco W.
Ben UnterkoflerTatort: Schmale Schultern
2012 Jasna Fritzi BauerEin Tick anders Isolda DychaukBorgia
Liv Lisa FriesSie hat es verdient
Jonas NayHomevideo Max HegewaldDer Mauerschütze
Jannik SchümannHomevideo
2013 Maria EhrichDas Adlon. Eine Familiensaga Anke RetzlaffPuppe
Saskia RosendahlLore
Sabin TambreaLudwig II. Marian KindermannDas Hochzeitsvideo
Albrecht Abraham SchuchDie Vermessung der Welt
2014 Alicia von RittbergDie Hebamme Elisa Schlott – Das Wochenende
Helen WoigkDas Leben ist nichts für Feiglinge
Samuel SchneiderExit Marrakech Jannis NiewöhnerRubinrot
Leonard ScheicherQuellen des Lebens und Finsterworld
2015 Victoria SchulzVon jetzt an kein Zurück und Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern Mala EmdeMeine Tochter Anne Frank
Anna Lena KlenkeTatort: Das verkaufte Lächeln
Dennis MojenTatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden Yasin El HarroukTatort: Der Wüstensohn
Merlin RoseDoktorspiele und Als wir träumten
2016 Lea van AckenDas Tagebuch der Anne Frank Amila Bagriacik – Mitten in Deutschland: NSU – die Opfer – Vergesst mich nicht
Gro Swantje KohlhofTatort: Rebecca
Lucas Reiber – Die Mutter des Mörders Maximilian Meyer-BretschneiderMängelexemplar
Mehmet SözerDas Wetter in geschlossenen Räumen
2017 Ella RumpfTiger Girl[15]
Noah SaavedraEgon Schiele: Tod und Mädchen[15]

Bester Debütfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim Fehlbaum, 2012 ausgezeichnet für den besten Debütfilm
Jahr Preisträger Nominierungen
2002 Hannes StöhrBerlin is in Germany Benjamin QuabeckNichts bereuen
Robert SchwentkeTattoo
Simon Verhoeven100 Pro
Hans WeingartnerDas weisse Rauschen
2003 Chris KrausScherbentanz Maria von HelandGroße Mädchen weinen nicht
Nicolette Krebitz – Jeans
Anne WildMein erstes Wunder
Sven TaddickenMein Bruder der Vampir
2004 Achim von BorriesWas nützt die Liebe in Gedanken Joachim MasannekDie Wilden Kerle
Marcus MittermeierMuxmäuschenstill
Hans SteinbichlerHierankl
Philipp StölzlBaby
2005 Marco KreuzpaintnerSommersturm Christian Becker und Oliver Schwabe – Egoshooter
Annette ErnstKiss and Run
Franziska Meletzky – Nachbarinnen
Florian SchwarzKatze im Sack
2006 Florian Henckel von DonnersmarckDas Leben der Anderen Catharina Deus – Die Boxerin
Thomas DurchschlagAllein
Lars JessenAm Tag als Bobby Ewing starb
Cyril TuschiSommerHundeSöhne
2007 Marcus H. RosenmüllerWer früher stirbt ist länger tot Achim BornhakDas wilde Leben
Cyrill Boss und Philipp StennertNeues vom WiXXer
2008 Mike MarzukWeißt was geil wär…?! Jan BonnyGegenüber
Ann-Kristin ReyelsJagdhunde
2009 Christian SchwochowNovemberkind Jan Hinrik Drevs – Underdogs
Tom Schreiber – Dr. Alemán
2010 Feo AladağDie Fremde Maximilian ErlenweinSchwerkraft
Burhan QurbaniShahada
2011 Philip KochPicco Sophie HeldmanSatte Farben vor Schwarz
Philipp J. PamerBergblut
2012 Tim FehlbaumHell David WnendtKriegerin
Özgür YıldırımBlutzbrüdaz
2013 Jan-Ole GersterOh Boy Pola BeckAm Himmel der Tag
Hanna DooseStaub auf unseren Herzen
2014 David Dietl – König von Deutschland Frauke FinsterwalderFinsterworld
Aron Lehmann – Kohlhaas oder Die Verhältnismäßigkeit der Mittel
2015 Rick OstermannWolfskinder Christian Bach – Hirngespinster
Isabell Suba – Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste
2016 Theresa von Eltz4 Könige Paul Florian Müller – Sex & Crime
Ismail Sahin, Oona Devi Liebich – Nicht schon wieder Rudi
2017 Jakob M. ErwaDie Mitte der Welt

Sonderpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New Faces Award Style[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Förderpreis für Mode wurde unter dem Titel New Faces Award Fashion erstmals im Februar 2000 im Düsseldorfer Capitol Theater vergeben.[16][17] Seit 2002 findet die Preisverleihung auf der von Igedo ausgerichteten Düsseldorfer Modemesse Collection Première Düsseldorf (kurz CPD) statt.[18] Von einer Expertenjury ausgezeichnet werden selbstständige Nachwuchsdesigner, die an Entwürfen für ihr eigenes Label arbeiten.[19] Der Preis für das beste Fashion-Label ist mit 10.000 Euro dotiert. Je zweimal erfolgreich war der Designer Sascha Gaugel (2004[20] und 2007[21]).

2010 folgten Preise für Mode-Accessoires und das beste deutsche Mode-Label im Ausland. 2011 wurde in Zusammenarbeit mit der Schuhhandelskette Reno eine Auszeichnung für das „Beste Schuh-Design“ initiiert. Der Sieger erhielt ein Preisgeld von 5.000 Euro, während sein Entwurf in Produktion ging und in den Filialen des Unternehmens verkauft wurde.[22]

Jahr Preisträger Nominierungen
2000 Christoph Broich Sonja Kiefer
Marion Kleinert
Lola Paltinger
Petra Reinhardt
Anett Röstel
Christina Schulte
Sabine Schumacher
Silke Wagler
Dörthe Wirth
2001 Preis nicht vergeben
2002 Ingken Benesch
Kai Dünhölter
Susanne Bommer
Anja Gockel
Mari Otberg
Darja Richter
2003 Blutsgeschwister
(Christina Haneberg und Karin Ziegler)
Isabel Armbruster
Ayzit Bostan
Anna Fuchs
Zwei Körper (Achim Sauber und Michael Kauper)
2004 Tulpen.Design
(Sascha Gaugel und Manuel Kirchner)
Kaviar Gauche
hartbo+L'wig
Smeilinener
Smeilinener
2005 José Bénédí Stephan Bolz
Constanze G. Gonzalez und Andreas Scherer
Heiress (Andreas Riedler und Patrick Ascher)
Carola Putensen
2006 Apollonville (Alexander Krüger) ANTEOS (Lisa Winkel)
BRD (Björn Lüdtke)
Rafael Gomes
Antonia Zander
2007 Hausach Couture (Sascha Gaugel) MARCUSMATTES. (Marcus Mattes)
mongrels in common (Livia Ximénez-Carrillo und Christine Pluess)
2008 Philipp Plein Stefan Eckert
Marcel Ostertag
2009 Frida Weyer Nil & Mon (Lin Beeser)
Ester Perbrandt
2010 Bestes Fashion Label: Arrondissement Aq1 (Christina Arend) Annette Kölling (Annette Kölling)
LIEBIG (Sandra Liermann und Olivia Pflugfelder)
Bestes Accessoires Label: Akkesoir (Akke Visschers) FREUND (Alexandra Freund)
Yulyaffairs (Yuliya Hildebrand)
Bestes deutsches Label im Ausland: The German Fräuleins, New York (Angelika Kammann und Alexa Meyer)
2011 Bestes Fashion Label: Perret Schaad (Johanna Perret und Tutia Schaad) Amélie Jaeger
Goldknopf Couture (Thomas Lempertz und Friedemann Vogel)
Bestes Accessoires Label: Alina Schuerfeld Capulet (Nina Theresa Heyd)
Vanessa Baroni
Bestes deutsches Label im Ausland: Felder Felder, London (Daniela und Anette Felder)
Bestes Schuh-Design: Simon Barth
2012 Bestes Fashion Label: Glowybox (Franziska Fischer) Blame (Sarah Büren und Sonja Hodzode)
Thu Thu (Thuy Duong Nguyen)
Bestes Accessoires Label: Alina Schuerfeld Desiree Lai (Sandra Lai und Desiree König)
Rita in Palma (Ann-Kathrin Carstensen)
Bestes deutsches Label im Ausland: Happycoat, London (Tilla Lindig)
Bestes Schuh-Design: Bentje Graumann
2013 Bestes Fashion Label: Achtland (Oliver Lühr und Thomas Bentz) Bibi Bachtadze (Anna Schäfer), Vonschwanenflügelpupke (Eleonore von Schwanenflügel, Stephanie Pupke)
Bestes Accessoires Label: Tom Zauke Nicole BauerIna Beissner
Bestes Schuh-Design: Joachim van Kann
2014 Bestes Fashion Label: Isabell de Hillerin Benu Berlin (Karen Jessen, Anna Bach, Luis C. Zuniga)Tim Labenda
Bestes Accessoires Label: Katrin Langer Shohoes (Matthias Scho)Namami (Nadja Marcela König, Johannes König)
Bestes Schuh-Design: Johannes Peetz Lena Heiler

Carsten Heller

2015 Bestes Fashion Label: Galvan (Anna Christin Haas, Carolyn Hodler, Katherine Holmgren, Sola Harrison) William FanMarina Hoermanseder
Bestes Accessoires Label: Stiebich & Rieth (Detlef Stiebich, Julia Rieth) Patrick GallasVerena Bennett (Verena Eifler, Bennett Springer)
Bunte New Faces Award Digital: Caroline Daur
2016 „Young Fashion Designer“: Nobi Talai
„Style Influencer“: Stefanie Giesinger
„Young Style Icon“: Jella Haase

Ehemalige Sonderpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„The Face – Das aufregendste Gesicht des Jahres“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toni Garrn, Finalistin des Jahres 2007, gelang der Sprung zum Topmodel

Zwischen 2005 und 2007 stimmten die Bunte-Leser in einer Publikumswahl über das beste Model („The Face – Das aufregendste Gesicht des Jahres“) ab. 2005 setzte sich die 21-jährige Hamburgerin Hartje Andresen gegen die ebenfalls aus Hamburg stammenden Charlott Codes (16), Sarah Honne (20), May Gil (17) und Corinna Drengk (20) durch.[23] 2006 gewann die Wahl die 19-jährige Antonia Trettel[24] gegen Franziska Rex (15), Sina Weichbrodt (19), Jana Flötotto (20) und Ulrike Theusner (22).[25] Die letzte Wahl konnte die 19-jährige Isabel Neumair[26] gegen Toni Garrn (15) und Franziska Frank (17) gewinnen.[27]

„Trendsetter des Jahres“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 waren einmalig undotierte Kategorien für die Publikumswahl „Trendsetter des Jahres“ ausgelobt.[28] Bei den Damen setzte sich Indira Weis, Sängerin der Band Bro’Sis gegen ihre Berufskollegin Yvonne Catterfeld, die Moderatorinnen Collien Fernandes und Milka Loff Fernandes sowie das Model Marcella Siegel durch. Bei den Herren gewann der Moderator Tobi Schlegl gegen den Sänger Ben, den Moderator Markus Schultze, den Regisseur und Produzenten Ben Tewaag sowie den Schauspieler Max von Thun.

Ehemalige Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik (1999–2004)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der „New Faces Award Music“ wurde erstmals im März 1999, in zeitlicher Nähe zur renommierten Echoverleihung, in der alten Dressurhalle im Hamburger Tierpark Hagenbeck vor 1500 Gästen abgehalten. Eine elfköpfige Jury wählte den Gewinner aus zehn Nominierten aus, bei dem nicht auf wirtschaftlichen Erfolg, sondern auf talentierte Nachwuchskünstler gesetzt wurde, die den „Mut zu ungewöhnlicher Kreativität“ haben sollten.[29] Bei der zweiten Verleihung wurde der Preis gemeinsam mit Werner Hay, dem damaligen Vorsitzenden der Deutsche Phono-Akademie, vergeben.[30]

Nachdem der Preis von 2001 bis 2002 nicht vergeben wurde, entschieden jeweils 2003 und 2004 die Leser von Bunte über die Vergabe in den Kategorien Solosänger und Band. Die Auszeichnung wurde in Düsseldorf im Rahmen der „New Faces Night“ gemeinsam mit dem Modepreis vergeben.

Jahr Preisträger Nominierungen
1999 Cleopatra
2. Platz: Marshall & Alexander
3. Platz: Sasha
(Auswahl)
Basis
Bell, Book & Candle
Liquido
Xavier Naidoo
2000 Simon Collins (All Of Who You Are)
2. Platz: Echt
3. Platz: Lou Bega
Erkan Aki
ATB
Laurent Daniels
Laura
Rollergirl
Schiller
Christian Wunderlich
2001–
2002
Preis nicht vergeben
2003 Beliebtester Solokünstler: Daniel Küblböck Yvonne Catterfeld
Joachim Deutschland
Kool Savas
Rolf Stahlhofen
Beliebteste Band: Beatbetrieb Deutschland sucht den Superstar
Groove Coverage
Samajona
Trüby Trio
2004 Beliebtester Solokünstler: Patrick Nuo (5 Days) Eko Fresh (Ich bin jung und brauche das Geld)
Jelena Jakopin (True)
Martin Kesici (Angel of Berlin)
Melbeatz (Rapper’s Delight)
Beliebteste Band: Silbermond (Durch die Nacht) Juli (Perfekte Welle)
Kid Alex (Young Love Topless)
Overground (Aus und vorbei)
Virginia Jetzt! (Mein Sein)

Fernsehen (1998–2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der ersten Verleihung des New Faces Award für Fernsehmoderatoren fand 2002 in München separat eine weitere „New Faces Award“-Verleihung für Fernsehschaffende (Schauspieler und Moderatoren) statt.[31] Seit Mitte der 2000er Jahre werden beim New Faces Award Film auch Leistungen von Fernsehdarstellern berücksichtigt.[32]

Jahr Preisträger Nominierungen
1998 Eve-Maren Büchner (Blitzlicht, Sat.1)
2. Platz: Hendrik Hey (Welt der Wunder, Pro Sieben)
3. Platz: Sabrina Staubitz (Die Dicksten Dinger, RTL 2)
sieben weitere Nominierungen
1999–
2001
Preisträger nicht bekannt
2002 Alexandra Maria LaraDer Tunnel
Tim SanderGute Zeiten, schlechte Zeiten
Jessica Schwarz (Moderatorin, VIVA)
nicht bekannt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bunte vergibt New Faces Award. In: Horizont. 26. November 1998, S. 10.
  2. Das Fest der neuen Stars. In: Superillu. 2. Juni 2016, S. 80.
  3. Ein Panther für die Stilikone. In: Berliner Zeitung. 17. November 2016, S. 1.
  4. a b Die Stars des nächsten Jahrtausends. In: Bunte. 10. Juni 1999, S. 60–62.
  5. Unterm Strich. In: Die Tageszeitung. 7. Juni 2003, S. 14.
  6. a b Berliner Parkett. In: Die Welt. 18. Juni 1999, S. 37.
  7. Gesichter der Zukunft. In: Bunte. 26. November 1998, S. 94.
  8. Bunte vergibt New Faces Award. In: Horizont. 26. November 1996, S. 10.
  9. Anja Besch: Filmpreis und Faces-Night. In: Welt am Sonntag. 20. Juni 1999, S. 96.
  10. Marie Waldburg: New Faces Award. In: Bunte. 18. Mai 2006, S. 108–112.
  11. Ein Preis für neue Gesichter. In: Der Tagesspiegel. 24. April 2009, S. 11.
  12. Inga Grömminger: Lob den Jungschauspielern, die noch etwas riskieren. In: B.Z. 28. September 2007, S. 10.
  13. Steffi Staiger: Lange Nacht für die Filmstars von morgen. In: Berliner Morgenpost. 27. April 2012, S. 26.
  14. Niklas Cordes: Deutsche Stars feiern Filmnachwuchs beim "New Faces Award" In: Berliner Morgenpost. Abgerufen am 20. März 2018.
  15. a b Bunte New Faces Award Film 2017. Artikel vom 28. April 2017, abgerufen am 20. August 2017.
  16. Brigitte Dittrich: Mode-Award für die Stars von morgen. In: TextilWirtschaft. 10. Februar 2000, S. 56.
  17. Marie Waldburg: So wild feiert die Fashion-Society. In: Bunte. 10. Februar 2010, S. 104.
  18. Denisa Richters: Düsseldorf im Zeichen der Mode. In: Rheinische Post. 22. Juli 2011.
  19. Katja Jäckle: Wer siegt im Moderennen? In: Bunte. 1. August 2002, S. 72–73.
  20. Hier schneidert die Zukunft. In: Bunte. 29. Juli 2004, S. 48.
  21. „New Faces Award“ in Düsseldorf verliehen. In: Sächsische Zeitung. 25. Juli 2007, S. 27.
  22. Ein Schuh für den großen Auftritt. In: Sächsische Zeitung. 25. November 2011.
  23. Doris Banuscher: Das neue Gesicht. In: Die Welt. 27. Juli 2005, S. 35.
  24. Laura Sophie Brauer, Arne Pflugrad: Drei Hamburger Models vor ihrer Krönung. In: Hamburger Morgenpost. 8. Juli 2006, S. 13.
  25. Neue Talente braucht das Land. In: Bunte. 20. Juli 2006, S. 66–67.
  26. Hamburgs „New Faces“ sahnen ab! In: Hamburger Morgenpost. 25. Juli 2007, S. 12.
  27. J.R. an der Kö. In: Rheinische Post. 21. Juli 2007.
  28. Dodo Hille: Was macht der Tobi auf der Jenny? In: Express. 7. August 2002.
  29. Die Stars von morgen. In: Bunte. 11. März 1999, S. 100.
  30. Neue Gesichter: Drei Preise und eine Party. In: Hamburger Abendblatt. 10. März 2000, S. 15.
  31. Tanja May: Achtung! Ein neues Gesicht. In: Bunte. 23. Mai 2002, S. 96–97.
  32. Sissi Benner: Neue Gesichter braucht das Land. In: Bunte. 9. Juni 2004, S. 98–101.