Liste Schweizer Generäle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uniformkäppi des Generals der Schweizer Armee im Zweiten Weltkrieg, Henri Guisan

Diese Liste Schweizer Generäle listet alle in der Schweizer Geschichte ernannten Generäle auf.

Der General ist der höchste Dienstgrad der Schweizer Armee. Er ist für den Oberbefehlshaber der Armee reserviert und wird nur in Kriegszeiten ernannt.

Frühe Neuzeit, vor 1798
General Jahr Krieg Wahlbehörde
Ulrich von Hohensax (1463–1538) 1512/1513 Pavierzug (Italienische Feldzüge) Tagsatzung
Hans Ludwig von Erlach-Castelen (1595–1650) 1633 und 1636 Dreissigjähriger Krieg Tagsatzung
Wilhelm Bernhard von Muralt (1737–1796) 1792 Besetzung von Genf Tagsatzung
Karl Ludwig von Erlach (1746–1798) 1798 Einfall der Franzosen Tagsatzung
Helvetische Republik 1798 - 1803
General Jahr Krieg Wahlbehörde
Augustin Keller helvetische Behörden
Johann Weber helvetische Behörden
Joseph Leonz Andermatt helvetische Behörden
Pierre von der Weid helvetische Behörden
Mediation und Restauration 1803 - 1847
General Jahr Krieg Wahlbehörde
Niklaus Rudolf von Wattenwyl (1760–1832) 1805,1809 und 1813 Mobilmachungen Tagsatzung
Niklaus Franz von Bachmann 1815 Feldzug in die Freigrafschaft Tagsatzung
Charles-Jules Guiguer de Prangins (1780–1840) 1830 und 1838 Mobilmachungen Tagsatzung
Peter Ludwig von Donatz (1782–1849) 1845 Freischarenzüge Tagsatzung
Guillaume-Henri Dufour (1787–1875) 1847 Sonderbundskrieg Tagsatzung
Johann Ulrich von Salis-Soglio 1847 Sonderbundskrieg Sonderbund
Bundesstaat, ab 1848
General Jahr Krieg Wahlbehörde
Guillaume-Henri Dufour 1849, 1856 und 1859 Mobilmachungen: Büsinger-Handel (1849)[1][2], Neuenburger Handel (1856) + Savoyer Handel (1859) Bundesversammlung
Hans Herzog (1819–1894) 1870/1871 Deutsch-Französischer Krieg Bundesversammlung
Ulrich Wille (1848–1925) 1914-1918 Erster Weltkrieg Bundesversammlung
Henri Guisan (1874–1960) 1939-1945 Zweiter Weltkrieg Bundesversammlung

In der Schweiz ist die sonst übliche Gattungsbezeichnung General für alle Dienstgrade oberhalb Oberst (Brigadegeneral, Generalmajor, Generalleutnant, General) nicht gebräuchlich. Die Rangbezeichnungen lauten auf deutsch Brigadier, Divisionär und Korpskommandant.

Die Leiter der Schweizer Delegation in der Joint Security Area erhalten für die Dauer ihrer Mission den Titel eines Generalmajors (entsprechend einem Divisionär): Adrien Evéquoz 2000–2004, Gerhard Brügger 2004–2007, Jean-Jacques Joss seit 2007.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wyrsch-Ineichen, Paul: Die Schwyzer Truppen im Büsinger-Handel 1849 von 1985 in Mitteilungen des historischen Vereins des Kantons Schwyz
  2. Hans Senn: Aktivdienst. In: Historisches Lexikon der Schweiz