Liste der Baudenkmäler in Altdorf bei Nürnberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Altdorf

Auf dieser Seite sind die Baudenkmäler der mittelfränkischen Stadt Altdorf bei Nürnberg zusammengestellt. Diese Tabelle ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde. [Anm. 1] Diese Liste gibt den Fortschreibungsstand vom 31. Oktober 2014 wieder und enthält 195 Baudenkmäler.

Ensembles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ensemble Altstadt Altdorf bei Nürnberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Altstadt von Altdorf

Die Altstadt von Altdorf bei Nürnberg (Lage), eine planmäßige Marktgründung, wie die oberpfälzischen Nachbarstädte, ist eine ungefähr eirunde Anlage, die einen breiten durchgehenden Straßenmarkt in annähernder Ost-West- Richtung besitzt. Die Stufen der räumlichen Entwicklung des Ortes, der 1129 das erste Mal urkundlich genannt wird, im 14./15. Jahrhundert als Markt bzw. Stadt erscheint, beginnen mit dem einstigen Königshof, dessen Lage nördlich der heutigen Stadtkirche die Bezeichnungen Königsbühl und Kappelgraben überliefern. Die 1368 bei der Marktrechtsverleihung "zwischen den zwayn thorn" bezeichnete Marktsiedlung erstreckte sich vom heutigen Unteren Tor nur bis zu Kirche und Rathaus und wurde nach Norden vom Badgraben, längs der heutigen Kiliansgasse, begrenzt. Der Amtshof (Schloss) war damals also noch dieser älteren Marktsiedlung vorgelagert. Mit dem 1387 beginnenden bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts währenden Bau von Graben und Mauer erhielt die Stadt den auch für das Ensemble gültigen Umfang. Als erhaltene Teile der ehemals Befestigung sind auch die im Westen, das Obere Tor schützenden beiden Weiher, der Wasch-Weiher und der Roß-Weiher, einbezogen. Diese Neuanlage der Befestigung geschah bereits unter der Herrschaft der oberpfälzischen Wittelsbacher, die beginnend mit Pfalzgraf Rupprecht ab 1394 im Altdorfer Bereich, der erst 1504 dem Nürnberger Landgebiet einbezogen wurde, geboten. In der Folge wurde Altdorf im wirtschaftlichen wie im geistigen Aufschwung geprägt durch seine Stellung als Mittelpunkt eines reichsstädtischen Pflegeamtes. Die für die Stadt so wichtige Epoche der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts beginnt mit dem umfassenden Wiederaufbau der Stadt, nachdem Altdorf 1552/53 im 2. Markgrafenkrieg durch Albrecht Alcibiades eingeäschert worden war, durchwegs auf den Baulinien des mittelalterlichen Stadtgrundrisses. Der entscheidende Einschnitt in der Stadtgeschichte war die Verlegung des Nürnberger Melanchthon-Gymnasiums 1575 nach Altdorf, ab 1623 Universität, die erst 1809 geschlossen wurde. Mit Errichtung des Schul- bzw. Universitätsgebäudes, der 1. Bauabschnitt wurde 1571 begonnen, wurde in der Südhälfte der Stadt ein neuer Monumentalbau eingefügt, neben dem westlich liegenden Nürnbergischen Pflegschloss (1585 neu gebaut). Auch die später folgenden Neubauten und Veränderungen, wie der Neubau der Stadtpfarrkirche von 1753/55 und der historisierende Wiederaufbau der Nordseite des Unteren Marktes, nach einem letzten großen Stadtbrand von 1871, und auch die bereits ab 1818 erfolgende Beseitigung der Stadtmauer, haben die entscheidenden Charakteristika der Stadt und des Ensembles Altdorf nicht geändert: Die Universitätsstadt des 16./17. Jahrhunderts mit der planmäßigen Stadtstruktur, die um 1400 ihre gültige Fassung erhalten hatte. Aktennummer: E-5-74-112-1.

Stadtbefestigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Feilturmgasse 13
(Standort)
Stadtturm Sogenannter Feilturm, massiver Turmbau mit Pyramidendach, untere Geschosse 15./16. Jahrhundert, Obergeschoss 1747, Mitte 19. Jahrhundert stadtseitig erweitert D-5-74-112-21 Stadtturm
weitere Bilder
Unterer Markt 15
(Standort)
Stadttor Sogenannter Unterer Torturm, Sandsteinquaderbau mit steilem Walmdach, 15./16. Jahrhundert D-5-74-112-138 Stadttor
weitere Bilder
Wehrmauer 2
(Standort)
Stadtbefestigung Ende 14./Anfang 15. Jahrhundert angelegt, 1449 nach Zerstörung wiederhergestellt; Befestigungsring, Sandstein, geringe Reste erhalten D-5-74-112-1 Stadtbefestigung
weitere Bilder
Wehrmauer 4
(Standort)
Stadttor Sogenannter Oberer Torturm, Torbau aus Sandstein-Buckelquadern mit steilem Walmdach, 15./16. Jahrhundert D-5-74-112-93 Stadttor
weitere Bilder

Baudenkmäler nach Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adelheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Adelheim 4
(Standort)
Hopfenbauernhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Hopfenluken, Mitte 19. Jahrhundert D-5-74-112-220 Hopfenbauernhaus

Altdorf bei Nürnberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Plätzlein 2; Am Plätzlein 4
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, im Kern 1550–1600, erneuert D-5-74-112-3 Wohnhaus
weitere Bilder
Am Plätzlein 3
(Standort)
Bauernhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, bezeichnet „1766“ D-5-74-112-4 Bauernhaus
weitere Bilder
Am Plätzlein 5
(Standort)
Wohnhaus Schmaler dreigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschossen, 18. Jahrhundert D-5-74-112-6 Wohnhaus
weitere Bilder
Am Plätzlein 6
(Standort)
Ehemalige Scheune Satteldachbau, massiv und Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-5 Ehemalige Scheune
weitere Bilder
Bahnhofstraße 18
(Standort)
Ehemals Forstamt Zweigeschossiger Sandsteinbau mit Walmdach, Kniestock und Eckrustizierung in Formen der Neurenaissance, 1892 D-5-74-112-279 Ehemals Forstamt
weitere Bilder
Bahnhofstraße 18 a
(Standort)
Stationsgebäude Zweigeschossiger Satteldachbau mit Zwerchhausrisalit, Sandstein, um 1878 D-5-74-112-7 Stationsgebäude
weitere Bilder
Baudergraben 8
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger massiver Satteldachbau, Giebel und Teile des Obergeschosses Fachwerk, spätes 18./frühes 19. Jahrhundert D-5-74-112-8 Wohnhaus
weitere Bilder
Baudergraben 10
(Standort)
Ehemalige Lederesmühle Wohnhaus, zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss Sandstein, Obergeschoss Fachwerk, im Kern um 1604 (dendrochronologisch datiert), Umbau zweite Hälfte 18. Jahrhundert und um 1817, teilweise erneuert, mit eingeschossigem Pultdachanbau D-5-74-112-9 Ehemalige Lederesmühle
weitere Bilder
Drechslergasse 1
(Standort)
Wohnhaus Traufständiger Frackdachbau mit vorkragendem Fachwerkobergeschoss, 18. Jahrhundert; langgestreckte Scheune, Sandsteinquader und Fachwerk D-5-74-112-12 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 1
(Standort)
Bürgerhaus Zweigeschossiger massiver Eckbau mit Schopfwalmdach und Fachwerkgiebel, erste Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-13 Bürgerhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 3
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und -giebel, bezeichnet „1744“ D-5-74-112-15 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 4
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Fachwerkbau mit vorkragendem Obergeschoss, Ende 18. Jahrhundert D-5-74-112-16 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Fachwerkbau mit Satteldach, 18. Jahrhundert D-5-74-112-17 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit traufseitig vorkragendem Fachwerkobergeschoss, Mitte 18. Jahrhundert D-5-74-112-18 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 9
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Sandsteinquaderfassade, teils Fachwerk, bezeichnet „1743“ D-5-74-112-19 Wohnhaus
weitere Bilder
Feilturmgasse 11
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, Giebel Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-20 Wohnhaus
weitere Bilder
Fischbacher Straße 1; Fischbacher Straße 3
(Standort)
Ehemaliger Gasthof Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Mansardhalbwalmdach und Zwerchhaus, um 1830, erweitert um zweigeschossigen Anbau, teils Fachwerk; Scheune, großer Hopfenspeicher, Sandsteinquaderbau mit Mansarddach, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-22 Ehemaliger Gasthof
weitere Bilder
Fischbacher Straße 2
(Standort)
Scheune Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebeln, um 1830/40 D-5-74-112-216 Scheune
weitere Bilder
Flurergasse 1
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-24 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Flurergasse 6
(Standort)
Kleinhaus Zweigeschossiger traufständiger Satteldachbau, massiv und Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-25 Kleinhaus
weitere Bilder
Flurergasse 8
(Standort)
Kleinhaus Traufständiger Satteldachbau, teils Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-26 Kleinhaus
weitere Bilder
Hagenhausener Straße 2; Jahnstraße 3
(Standort)
Doppelbauernhaus Symmetrische Anlage aus zwei zweigeschossigen Wohnhäusern mit massivem Erdgeschoss und Fachwerkobergeschoss, verbunden durch überhöhte Scheune mit Mansarddach, barock, 18. Jahrhundert D-5-74-112-27 Doppelbauernhaus
weitere Bilder
Hermangasse 1
(Standort)
Wohnhaus Schmaler langgestreckter Fachwerkbau auf massivem Sockelgeschoss, Mansarddach, 18. Jahrhundert D-5-74-112-28 Wohnhaus
weitere Bilder
Hesselgasse 6
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Fachwerkbau, 18. Jahrhundert, westlich erweitert D-5-74-112-29 Wohnhaus
weitere Bilder
Hesselgasse 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Steildachbau, Erdgeschoss Sandstein, Obergeschoss Fachwerk, zum Teil verputzt, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-30 Wohnhaus
weitere Bilder
Hesselgasse 9
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Traufständiger Satteldachbau, Erdgeschoss Sandstein, Obergeschoss Fachwerk, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-31 Wohnhaus
weitere Bilder
Hesselgasse 10
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit verputztem Fachwerkobergeschoss und -giebel, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-32 Wohnhaus
weitere Bilder
Heumarkt 1
(Standort)
Ehemaliges Gasthaus Zweigeschossiger Eckbau, Erdgeschoss massiv, Fachwerkobergeschoss, spätes 17. Jahrhundert, Fachwerkgiebel wohl im 19. Jahrhundert erneuert

Nebengebäude, zwei schmale Satteldachbauten, Sandstein und Fachwerk, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-33 Ehemaliges Gasthaus
weitere Bilder
Judenbühl 1
(Standort)
Bürgerhaus Zweigeschossiger Steildachbau, massiv und Fachwerk, 16./17. Jahrhundert D-5-74-112-35 Bürgerhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger massiver Schopfwalmdachbau, bezeichnet „1747“, erneuert zweite Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-36 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 6
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Zwerchhaus, um 1860/70 D-5-74-112-37 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Fachwerkbau mit massivem Erdgeschoss, Ende 17. Jahrhundert

Nebengebäude, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-226 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 8
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Zwerchhaus, um 1860/70 D-5-74-112-38 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 9
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, giebelseitig vorkragendes Fachwerkobergeschoss, verputzt, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-39 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 10
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau, um 1860/70 D-5-74-112-40 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 11; Melbergasse 1 a
(Standort)
Ackerbürgerhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss Sandsteinquader, Obergeschoss Fachwerk, erste Hälfte 18. Jahrhundert; ehemalige Scheune, langgestreckter Satteldachbau mit vorkragendem Fachwerkobergeschoss, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-217 Ackerbürgerhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 12
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau, um 1860/70 D-5-74-112-41 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 14
(Standort)
Wohnhaus Langgestreckter zweigeschossiger Sandsteinquaderbau, um 1860/70 D-5-74-112-42 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 18
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, erste Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-43 Wohnhaus
weitere Bilder
Kiliansgasse 19
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, 17./18. Jahrhundert

Nebengebäude, massiver Satteldachbau mit Treppengiebel, im Kern wohl 17./18. Jahrhundert

D-5-74-112-44 Wohnhaus
weitere Bilder
Kirchgasse 2
(Standort)
Zweites evangelisch-lutherisches Pfarrhaus Sogenanntes zweites evangelisches Pfarrhaus, zweigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Zwerchhäusern, Fachwerkbau auf Sockelgeschoss aus Sandsteinquadern, Mitte 18. Jahrhundert D-5-74-112-45 Zweites evangelisch-lutherisches Pfarrhaus
weitere Bilder
Kirchgasse 4
(Standort)
Evangelisch-lutherisches Pfarramt Dreigeschossiger massiver Bau, mit rückwärtigem Treppenturm und Eckerker, in Formen der Neurenaissance, 1901 D-5-74-112-232 Evangelisch-lutherisches Pfarramt
weitere Bilder
Kirchgasse 6; Kirchgasse 8
(Standort)
Evangelisch-lutherisches Gemeindehaus Anlage aus zwei Sandsteinquaderbauten mit Fachwerkobergeschoss, 1733 D-5-74-112-46 Evangelisch-lutherisches Gemeindehaus
weitere Bilder
Kirchgasse 10
(Standort)
Evangelisch-lutherisches Dekanat Schmaler dreigeschossiger Fachwerkbau auf Sandsteinquader-Sockelgeschoss, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-47 Evangelisch-lutherisches Dekanat
weitere Bilder
Königsbühlstraße 6
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Sandsteinquader und Fachwerk, bezeichnet „1785“ D-5-74-112-48 Wohnhaus
weitere Bilder
Königsbühlstraße 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-49 Wohnhaus
weitere Bilder
Kranichseegasse 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, vorkragendes Fachwerkobergeschoss auf Sandsteinquader-Erdgeschoss, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-50 Wohnhaus
weitere Bilder
Kranichseegasse 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, Anfang 18. Jahrhundert D-5-74-112-51 Wohnhaus
weitere Bilder
Kranichseegasse 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, gegliederte Sandsteinfassade und Giebelfachwerk, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-52 Wohnhaus
weitere Bilder
Kronäckerstraße 2; Kronäckerstraße 6
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Walmdachbau, Erdgeschoss Sandsteinquader, Obergeschoss Fachwerk, 1669; Nebengebäude, Fachwerkbau mit Walmdach, wohl 1669

Gartenhaus, achtseitiger Fachwerkbau mit Zeltdach, wohl 18. Jahrhundert

D-5-74-112-53 Wohnhaus
weitere Bilder
Melbergasse 1
(Standort)
Wohnhaus Langgestreckter zweigeschossiger Satteldachbau mit vorkragendem Fachwerkobergeschoss auf Sandsteinquader-Erdgeschoss, 17. Jahrhundert D-5-74-112-55 Wohnhaus
weitere Bilder
Melbergasse 2
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-56 Wohnhaus
weitere Bilder
Melbergasse 3; Melbergasse 4
(Standort)
Ehemaliges Bauernhaus Fachwerkbau mit Frackdach, Erdgeschoss zum Teil massiv, im Kern mittelalterlich, 1390/91 (dendrochronologisch datiert), umgebaut 1592 (dendrochronologisch datiert), weitere Umbauten 17. bis 19. Jahrhundert

Scheune, Fachwerkbau mit Steildach, viertes Viertel 16./erstes Drittel 17. Jahrhundert (dendrochronologisch datiert)

D-5-74-112-57 Ehemaliges Bauernhaus
weitere Bilder
Nähe Nürnberger Straße
(Standort)
Brunnen Sogenannter Laurentiusbrunnen, Brunnenschale und Sandsteinpfeiler mit Laurentiusfigur, 1820 D-5-74-112-127 Brunnen
weitere Bilder
Neubaugasse 1
(Standort)
Wohnhaus Langgestreckter zweigeschossiger Satteldachbau mit Aufzugsgaube, Fachwerkobergeschoss und -giebel, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-58 Wohnhaus
weitere Bilder
Neubaugasse 3
(Standort)
Wohnhaus Dreigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss 16./17. Jahrhundert, Fachwerkobergeschoss und rückwärtiger Treppenturm, 18. Jahrhundert

Nebengebäude, zweigeschossiger Fachwerkbau mit Satteldach, 18. Jahrhundert

D-5-74-112-59 Wohnhaus
weitere Bilder
Neubaugasse 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger massiver Satteldachbau, 17. Jahrhundert, rückwärtiger Fachwerktreppenturm, Anfang 18. Jahrhundert D-5-74-112-61 Wohnhaus
weitere Bilder
Neubaugasse 7; Neubaugasse 7 a
(Standort)
Ehemaliges Gasthaus Langgestreckter dreigeschossiger Eckbau, Fachwerkobergeschosse verputzt, 16./17. Jahrhundert

Stadel, Sandsteinquader und Fachwerk, bezeichnet „1747“

D-5-74-112-63 Ehemaliges Gasthaus
weitere Bilder
Neumarkter Straße 4; Neumarkter Straße 4 a; Neumarkter Straße 4 c
(Standort)
Wohnhaus Stattlicher zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Mansarddach, bezeichnet „1825“

Gartenhaus, im Kern 18. Jahrhundert

D-5-74-112-64 Wohnhaus
weitere Bilder
Neumarkter Straße 8; Neumarkter Straße 10
(Standort)
Doppelwohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau, Mansarddach mit Aufzugsgauben, bezeichnet „1822“ D-5-74-112-65 Doppelwohnhaus
weitere Bilder
Neumarkter Straße 9; Neumarkter Straße 11; Schießhausstraße 5
(Standort)
Friedhof Angelegt 1527

Friedhofskirche, rechteckiger Saalbau mit steilem Satteldach und Dachreiter, 1741/42; mit Ausstattung

Friedhofsmauer mit Tor, Sandstein, bezeichnet „1580“ und „1786“

Mortuarium, langgestreckte Grufthalle mit Sandsteinquader-Rückwand und Satteldach, erste Hälfte 17. Jahrhundert

Grabkapelle, Sandsteinquaderbau mit Zeltdach, 18. Jahrhundert

Bildstock, Sandstein, um 1430/40

Leichenhaus, Sandsteinquaderbau mit Satteldach und Zwerchhaus, wohl Mitte 19. Jahrhundert

Grabdenkmäler, Inschrifttafeln und Epitaphien, ab 17. und 18. Jahrhundert

D-5-74-112-66 Friedhof
weitere Bilder
Neumarkter Straße 13
(Standort)
Gasthaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, rückwärtiger Giebel Fachwerk, erste Hälfte 19. Jahrhundert

Nebengebäude, eingeschossiger Sandsteinquaderbau, wohl erste Hälfte 19. Jahrhundert

D-5-74-112-67 Gasthaus
weitere Bilder
Neumarkter Straße 16
(Standort)
Katholische Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit Saalbau mit eingezogenem segmentbogenförmig abschließendem Chor und Campanile, von Hans Beckers, bezeichnet „1951“; mit Ausstattung D-5-74-112-233 Katholische Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit
weitere Bilder
Nürnberger Straße 2
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau, 18. Jahrhundert; mit dem Oberen Tor verbunden D-5-74-112-69 Wohnhaus
weitere Bilder
Nürnberger Straße 4
(Standort)
Wohnhaus Eingeschossiger massiver Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, 18. Jahrhundert D-5-74-112-70 Wohnhaus
weitere Bilder
Nürnberger Straße 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, Giebel Fachwerk, 18./19. Jahrhundert D-5-74-112-71 Wohnhaus
weitere Bilder
Nürnberger Straße 6
(Standort)
Ehemaliges Wirtshaus Zum goldenen Anker Zweiflügelbau, zweigeschossiger Satteldachbau, im Kern 18. Jahrhundert, Umbau Anfang 20. Jahrhundert

Wirtshauspavillon, eingeschossiger Fachwerkbau, wohl Anfang 20. Jahrhundert

Wirtshausgarten

D-5-74-112-229 Ehemaliges Wirtshaus Zum goldenen Anker
weitere Bilder
Obere Badgasse 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiges Eckhaus, Satteldachbau mit Sandsteinquader-Erdgeschoss und reichem Fachwerkobergeschoss, bezeichnet „1673“ D-5-74-112-73 Wohnhaus
weitere Bilder
Obere Badgasse 2
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiges Eckhaus, massiver Satteldachbau, in Formen der Neurenaissance, 1894

Scheune, Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-74 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Obere Badgasse 6
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiges Eckhaus, Sandsteinquaderbau mit Steildach, Mitte 19. Jahrhundert D-5-74-112-75 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Obere Brauhausstraße 1
(Standort)
Wohnhaus Dreigeschossiges Eckhaus, Sandsteinquaderbau mit Fachwerkobergeschoss und -giebel, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-76 Wohnhaus
weitere Bilder
Obere Brauhausstraße 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Sandsteinquaderfassade und Fachwerkgiebel, 17./18. Jahrhundert D-5-74-112-77 Wohnhaus
weitere Bilder
Obere Brauhausstraße 7; Obere Wehd 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger massiver Steildachbau mit Sandsteingliederungen, in Formen der Neurenaissance, um 1900

Ehemalige Scheune, massiver Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, 18. Jahrhundert

D-5-74-112-78 Wohnhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 1
(Standort)
Ehemaliger Gasthof Dreigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Chörlein und Volutengiebel, 17. Jahrhundert D-5-74-112-79 Ehemaliger Gasthof
weitere Bilder
Oberer Markt 2
(Standort)
Rathaus Freistehender zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Dachreiter, errichtet 1565, erneuert 1860; Reste historischer Ausstattung D-5-74-112-80 Rathaus
weitere Bilder
Oberer Markt 3
(Standort)
Bürgerhaus Dreigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Dacherker, 17. Jahrhundert D-5-74-112-81 Bürgerhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 4
(Standort)
Evangelisch-lutherische Stadtpfarrkirche St. Lorenz Ehemalige Universitätskirche, Chor und Turmuntergeschosse letztes Viertel 14. Jahrhundert, Langhausneubau und Turmaufbau nach Plänen von Joh. Hofmann in barocken Formen 1753/55; mit Ausstattung D-5-74-112-82 Evangelisch-lutherische Stadtpfarrkirche St. Lorenz
weitere Bilder
Oberer Markt 5
(Standort)
Gasthaus Dreigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Aufzugerker, Sandsteinquaderfassade, im Kern 1550–1600

Nebengebäude, Sandsteinquaderbau, 17./18. Jahrhundert

D-5-74-112-83 Gasthaus
weitere Bilder
Oberer Markt 6
(Standort)
Gasthaus Dreigeschossiger breitgelagerter Eckbau, Obergeschosse und Giebel Fachwerk, zweite Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-84 Gasthaus
weitere Bilder
Oberer Markt 7; Neubaugasse 10
(Standort)
Bürgerhaus Dreigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Aufzugsgaube, Sandsteinquaderfassade, 17. Jahrhundert

Ehemalige Scheune, Sandsteinquaderbau, Ende 18. Jahrhundert

D-5-74-112-85 Bürgerhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 8
(Standort)
Bürgerhaus Dreigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, Mitte 19. Jahrhundert D-5-74-112-86 Bürgerhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 9
(Standort)
Bürgerhaus, sogenanntes Wallensteinhaus Dreigeschossiger traufständiger Steildachbau mit Sandsteinquaderfassade, rückwärtig Fachwerktreppenturm, im Kern 17. Jahrhundert D-5-74-112-87 Bürgerhaus, sogenanntes Wallensteinhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 13
(Standort)
Bürgerhaus Zweigeschossiger Halbwalmdachbau mit Sandsteinquaderfassade und Fachwerkgiebel, Ende 17. Jahrhundert D-5-74-112-89 Bürgerhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 14
(Standort)
Bürgerhaus Zweigeschossiger massiver Steildachbau, 18. Jahrhundert

Ehemaliges Tagelöhnerhaus, eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel, mit Anbau, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-90 Bürgerhaus
weitere Bilder
Oberer Markt 19
(Standort)
Gasthof Zweigeschossiger massiver Steildachbau, mit verputztem Fachwerkgiebel, 17./18. Jahrhundert

Scheune, Steildachbau mit Fachwerkgiebel, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-91 Gasthof
weitere Bilder
Obere Wehd 2
(Standort)
Ackerbürgerhaus Stattlicher zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, 1766, mit rückwärtigem Scheunenanbau

Hoftor, Sandstein, wohl zweite Hälfte 18. Jahrhundert

D-5-74-112-94 Ackerbürgerhaus
weitere Bilder
Obere Wehd 3
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Steildachbau, Sandstein, zum Teil verputzt, bezeichnet „1802“ D-5-74-112-95 Wohnhaus
weitere Bilder
Obere Wehd 4
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger massiver Satteldachbau, bezeichnet „1767“ D-5-74-112-96 Wohnhaus
weitere Bilder
Obere Wehd 5
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiger giebelständiger Mansarddachbau, Sandstein verputzt, 18. Jahrhundert D-5-74-112-97 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Obere Wehd 6
(Standort)
Ackerbürgerhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, Mitte 18. Jahrhundert

Nebengebäude, massiv und Fachwerk, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-98 Ackerbürgerhaus
weitere Bilder
Obere Wehd 7; Nähe Drechslergasse
(Standort)
Ackerbürgerhaus Zweigeschossiges Eckhaus, massiver Steildachbau, bezeichnet „1802“

Scheune, langgestreckter Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel, um 1800

D-5-74-112-99 Ackerbürgerhaus
weitere Bilder
Obere Wehd 8
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, um 1767 D-5-74-112-100 Wohnhaus
weitere Bilder
Ohmstraße 2
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau Fachwerkobergeschoss auf Sandsteinquader-Erdgeschoss, erste Hälfte 19. Jahrhundert, rückwärtig erweitert, wohl spätes 19./frühes 20. Jahrhundert

Nebengebäude, eingeschossiger Ziegelsteinbau mit flachem Satteldach, wohl spätes 19./frühes 20. Jahrhundert

D-5-74-112-101 Wohnhaus
weitere Bilder
Ohmstraße 3
(Standort)
Wohnhaus Stattlicher Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel und Steildach, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-102 Wohnhaus
weitere Bilder
Philosophenweg 1
(Standort)
Villa Dreigeschossiger Walmdachbau mit Treppenerker, massiv und Fachwerk, um 1900 D-5-74-112-103 Villa
weitere Bilder
Rathausgasse 2
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau, 17. Jahrhundert D-5-74-112-104 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Rathausgasse 4
(Standort)
Wohnhaus Breitgelagerter zweigeschossiger massiver Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, Ende 17. Jahrhundert D-5-74-112-105 Wohnhaus
weitere Bilder
Rathausgasse 6
(Standort)
Wohnhaus Gruppe von drei Satteldachbauten, Fachwerkobergeschoss auf hohem massivem Sockelgeschoss, 18. Jahrhundert D-5-74-112-106 Wohnhaus
weitere Bilder
Röderstraße 4; Kappelgraben 2
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach und Fachwerkgiebel, um 1800

Nebengebäude, massiv und Fachwerk, wohl um 1800

D-5-74-112-107 Wohnhaus
weitere Bilder
Röderstraße 10
(Standort)
Ehemaliges Amtsgericht Dreigeschossiger massiver Walmdachbau mit kleiner offener Torhalle, in Neurenaissanceformen, um 1900

Einfriedung, Sandsteinmauer, um 1900

D-5-74-112-108 Ehemaliges Amtsgericht
weitere Bilder
Schlossplatz 4
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Sandsteinquaderbau mit Mansarddach, frühes 18. Jahrhundert, straßenseitig um Fachwerkobergeschoss aufgestockt, 19. Jahrhundert D-5-74-112-109 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Schlossplatz 7; Nähe Schlossplatz
(Standort)
Ehemaliges Pflegschloss, dann Landgericht Dreigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Halbwalmdach, errichtet 1522/23, Wiederaufbau bezeichnet „1558“

Rückseitig turmartiger Anbau

Einfriedung, Rest der Mauer des Pflegamtsgartens und Rundbogenportal, Sandsteinquader, um 1700

D-5-74-112-110 Ehemaliges Pflegschloss, dann Landgericht
weitere Bilder
Schmiedgasse 1
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Mansarddachbau, Sandsteinquader- Erdgeschoss, Fachwerkobergeschoss, 18. Jahrhundert D-5-74-112-111 Wohnhaus
weitere Bilder
Silbergasse 2; Prof.-Franz-Becker-Straße 2
(Standort)
Ehemalige Universität, heute Wichernhaus Letztes Viertel 16. Jahrhundert; Dreiflügelanlage, Sandsteinquaderbauten mit Steildach, dreigeschossiger Mittelbau, zweigeschossiger Seitenflügel, sechsgeschossiger Uhrturm mit Spitzhelm

Mauer und Torbau, schmaler zweigeschossiger Sandsteinquaderbau

Hofbrunnen, Metall, von Georg Labenwolf um 1585

Brunnen, Wasserholstelle, erste Hälfte 19. Jahrhundert

Ehemaliges Laboratorium, eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Walmdach

Ehemaliges Hibernaculum des botanischen Gartens, erdgeschossiger Satteldachbau, 1656, Umbau im 19. Jahrhundert

Einfriedung des botanischen Gartens, Sandstein, 17/18. Jahrhundert

D-5-74-112-113 Ehemalige Universität, heute Wichernhaus
weitere Bilder
Silbergasse 5
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau, frühes 19. Jahrhundert D-5-74-112-114 Wohnhaus
weitere Bilder
Silbergasse 6
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau, um 1860/70 D-5-74-112-115 Wohnhaus
weitere Bilder
Silbergasse 7
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, Rundbogenportal, 17. Jahrhundert D-5-74-112-116 Wohnhaus
weitere Bilder
Silbergasse 9
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger Steildachbau, Erdgeschoss Sandstein, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, 18. Jahrhundert, rückwärtig erweitert D-5-74-112-117 Wohnhaus
weitere Bilder
Silbergasse 14
(Standort)
Wohnhaus Zweigeschossiger giebelständiger Fachwerkbau mit Sandsteinquaderfassade, im Kern 1537 (dendrochronologisch datiert), Aufstockung des südlichen Gebäudeteils 1712 (dendrochronologisch datiert), Umbau 1803 und um 1896 D-5-74-112-119 Wohnhaus
weitere Bilder
Türkeistraße 2
(Standort)
Ackerbürger- und Handwerkeranwesen Wohnhaus, zweigeschossiger Satteldachbau, Fachwerk und Sandstein, verputzt, 17. bis 19. Jahrhundert

Scheune, Steildachbau, Fachwerk und Sandstein, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-224 Ackerbürger- und Handwerkeranwesen
weitere Bilder
Türkeistraße 11
(Standort)
Ehemaliges Wohnhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Sandsteinquaderfassade und Fachwerkgiebel, bezeichnet „1758“, erweitert

Einfriedung, Gartenummauerung mit Sandsteinpfosten

D-5-74-112-121 Ehemaliges Wohnhaus
weitere Bilder
Türkeistraße 16; Türkeistraße 18
(Standort)
Wohnhaus Zweiflügelige Anlage, im Kern zwei zweigeschossige ehem. Ackerbürgerhäuser, Sandsteinquader und Fachwerk, 17. Jahrhundert, zu einem Gebäude vereinigt, um 1862/63 D-5-74-112-122 Wohnhaus
weitere Bilder
Untere Brauhausstraße 12
(Standort)
Bauernhaus Zweigeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, bezeichnet „1750“ und „1825“

Scheune, Sandsteinquaderbau, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-125 Bauernhaus
weitere Bilder
Untere Brauhausstraße 14
(Standort)
Ehemaliges Bauernhaus Zweigeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, Mitte 19. Jahrhundert D-5-74-112-126 Ehemaliges Bauernhaus
weitere Bilder
Unterer Markt
(Standort)
Marktbrunnen Eisenguss, neugotisch, 1859 D-5-74-112-139 Marktbrunnen
weitere Bilder
Unterer Markt, vor der Pfarrkirche
(Standort)
Kriegerdenkmal Gestuftes Postament mit Obelisk und bekrönendem Adler, nach 1871 D-5-74-112-92 Kriegerdenkmal
weitere Bilder
Unterer Markt 3
(Standort)
Wohnhaus Dreigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Sandsteinquaderfassade, Mitte 19. Jahrhundert D-5-74-112-128 Wohnhaus
weitere Bilder
Unterer Markt 5
(Standort)
Wohnhaus Dreigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Sandsteinquaderfassade, Mitte 19. Jahrhundert

Ehemalige Scheune, Sandsteinquaderbau mit Steildach, 19. Jahrhundert

Nebengebäude, ein- bis zweigeschossiger Sandsteinquaderbau, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-129 Wohnhaus
weitere Bilder
Unterer Markt 6
(Standort)
Gasthaus Zweigeschossiger giebelständiger Satteldachbau auf Sandsteinsockel, im Kern Fachwerk, 1552/53 (dendrochronologisch datiert)

Nebengebäude, Fachwerkbau mit Halbwalmdach, 17. Jahrhundert

D-5-74-112-130 Gasthaus
weitere Bilder
Unterer Markt 10
(Standort)
Bürgerhaus Zweigeschossiger giebelständiger Sandsteinquaderbau mit Steildach und Fachwerkgiebel, im Kern 17. Jahrhundert D-5-74-112-132 Bürgerhaus
weitere Bilder
Unterer Markt 13
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiges traufständiges Doppelhaus, Sandsteinquaderbau mit Satteldach und Staffelgiebel, um 1860/70 D-5-74-112-135 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
Unterer Markt 16
(Standort)
Gasthaus Zweigeschossiger giebelständiger Steildachbau mit verputztem Fachwerkgiebel, im Kern von 1553 (dendrochronologisch datiert) D-5-74-112-136 Gasthaus
weitere Bilder
Unterer Markt 18
(Standort)
Wohn- und Geschäftshaus Zweigeschossiger traufständiger Sandsteinquaderbau mit Satteldach, um 1860/70 D-5-74-112-137 Wohn- und Geschäftshaus
weitere Bilder
von-Oelhafen-Straße 3
(Standort)
Wohnhaus Traufständiger Satteldachbau, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss Fachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-141 BW
Weißturmgasse 1
(Standort)
Wohnhaus Schmaler zweigeschossiger Fachwerkbau mit Satteldach, 19. Jahrhundert D-5-74-112-143 Wohnhaus
weitere Bilder

Eismannsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Eismannsberger Dorfstraße 3
(Standort)
Scheune Fachwerkbau auf Quadersockel, rückwärtig Halbwalmdach, wohl erste Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-149 BW
Eismannsberger Dorfstraße 13
(Standort)
Wohnhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau, verputzt, bezeichnet „1881“

Backhaus, zweite Hälfte 19. Jahrhundert

D-5-74-112-150 BW
Eismannsberger Dorfstraße 26
(Standort)
Evangelisch-lutherisches Pfarrhaus Zweigeschossiger Walmdachbau mit rustizierten Ecklisenen, um 1910

Garage, bauzeitlich

Ehemaliges Waschhaus, bauzeitlich

D-5-74-112-276 Evangelisch-lutherisches Pfarrhaus
weitere Bilder
Eismannsberger Hauptstraße 1
(Standort)
Scheune Steildachbau, Fachwerk auf Steinsockel, 19. Jahrhundert D-5-74-112-152 BW
Eismannsberger Kirchgasse 7; Eismannsberger Kirchgasse 5
(Standort)
Evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Andreas Als Simultankirche verwendet, kleine Saalkirche mit Dachreiter, errichtet wohl 1582, renoviert erste Hälfte 18. Jahrhundert; mit Ausstattung

Mit aufgelassenem Friedhof und Einfriedung, Torpfeiler bezeichnet „1872“

D-5-74-112-151 Evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Andreas
weitere Bilder
Schloss Eismannsberg 1
(Standort)
Sogenanntes ehemaliges Oelhafensches Schloss Dreigeschossiger massiver Walmdachbau, verputzt, 1726 D-5-74-112-146 Sogenanntes ehemaliges Oelhafensches Schloss
weitere Bilder
von-Oelhafen-Straße 3
(Standort)
Gasthof Roter Hahn Stattlicher zweigeschossiger massiver Satteldachbau, Mitte 19. Jahrhundert, Erneuerung bezeichnet „1922“

Scheune, Kalksteinbau mit Steildach, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-148 Gasthof Roter Hahn
weitere Bilder

Grünsberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Emil-von-Stromer-Platz 2
(Standort)
Gasthaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss Sandstein, verputzt, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, im Kern 1565/66 (dendrochronologisch datiert), um 1786 verändert, bezeichnet „1806“ D-5-74-112-153 Gasthaus
Emil-von-Stromer-Platz 4
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, spätes 18. Jahrhundert D-5-74-112-154 Ehemaliges Wohnstallhaus
Grünsberg 1; Grünsberg 2; Grünsberg 3; Grünsberg 4; Grünsberg 5
(Standort)
Schloss Im Kern Burg des 13./14. Jahrhundert, Ausbau 16.–18. Jahrhundert

Schlosshof: Hauptbau, dreigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Schopfwalmdach, bezeichnet „1561“, erweitert um traufständigen Treppenturm und sogenannter Turmbau, 1710–1725; mit Ausstattung

Nebengebäude, sogenannter Billardbau, dreigeschossiger über den Mauerring vorspringender Sandsteinquaderbau mit Satteldach, 1710–1725; Mauerring, Sandstein, teilweise mit Wehrgang, 16. Jahrhundert, daran angebaut Wirtschaftsgebäude und Remise, eingeschossige Pultdachbauten, 1710–1725

Torhaus, zweigeschossiger quadratischer Sandsteinquaderbau mit Zeltdach, bezeichnet „1723“

Vorgelagerter Wirtschaftshof: Nebengebäude, sogenanntes Pächterhaus, zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Dacherker und Dachreiter, im Kern Mitte 17. Jahrhundert, bezeichnet „1745“ und „1775“, daran angebaute Remise

Verwalterhaus, zweigeschossiger Wohnstallbau, Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel, bezeichnet „1725“

Tormauer, 18. Jahrhundert

Schlossgarten, sogenannter Himmelgarten, Terrassenanlage mit Freitreppe, barock, 18. Jahrhundert

Gartenportal, 18. Jahrhundert

Schlossstadel, langgestreckter Sandsteinquaderbau mit Steildach, 18. Jahrhundert

D-5-74-112-157 Schloss
weitere Bilder
Grünsberger Straße 10
(Standort)
Eingeschossiges Wohnstallhaus Sandstein, bezeichnet „1836“, rückwärtiger Giebel Fachwerk, wohl 18. Jahrhundert D-5-74-112-155 Eingeschossiges Wohnstallhaus
Grünsberger Straße 15
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, rückwärtiger Giebel Fachwerk, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-156 BW
Grünsberger Straße 25
(Standort)
Ehemaliges Gärtnerhaus Eingeschossiger Wohnstallbau mit Steildach, Erdgeschoss Sandstein, 18. Jahrhundert/1. Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-158 Ehemaliges Gärtnerhaus
weitere Bilder
Nähe Grünsberger Straße
(Standort)
Schlossgarten, sogenannter Himmelgarten Terrassenanlage mit Freitreppe, barock, 18. Jahrhundert

Gartenportal, Sandstein, 18. Jahrhundert

Schlossscheune, langgestreckter Sandsteinquaderbau mit Steildach, 18. Jahrhundert

D-5-74-112-235 Schlossgarten, sogenannter Himmelgarten
weitere Bilder
Sophienquelle; Sophienquelle bis Hoher Schlag
(Standort)
Quelle Brunnenanlage mit zwei Wasserbecken

Erstes Becken mit Quellfassung und rahmender Treppenanlage über kreisförmigem Grundriss, zweites Wasserbecken, heute Fischteich, mit Stützmauer, 1720, leicht verändert 1860

D-5-74-112-159 Quelle
weitere Bilder

Hagenhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Auf der Leiten 1
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Zweigeschossiger Satteldachbau, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss Fachwerk, 18. Jahrhundert, erneuert D-5-74-112-164 BW
Hagenhausener Hauptstraße 40
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Giebelfachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-161 BW
Im Roten Stein 4
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Satteldachbau mit Giebelfachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-165 BW
Nähe Hagenhausener Hauptstraße
(Standort)
Katholische Filialkirche St. Maria Dolorosa Chorturm 13./14. Jahrhundert, Kranzgeschoss erste Hälfte 15. Jahrhundert, Langhaus 1660 erneuert und erweitert; mit Ausstattung; Kirchhofmauer, Bruchsteinmauerwerk, wohl 16./17. Jahrhundert D-5-74-112-160 Katholische Filialkirche St. Maria Dolorosa
weitere Bilder

Hegnenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Hegnenberg 2
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, verputzt, 18. Jahrhundert D-5-74-112-167 Wohnstallhaus
Hegnenberg 4
(Standort)
Eingeschossiges Wohnstallhaus mit Giebelfachwerk Eingeschossiges Wohnstallhaus mit Giebelfachwerk, 18. Jahrhundert; zugehörige Fachwerkscheune mit Ziergiebel, frühes 19. Jahrhundert D-5-74-112-168 Eingeschossiges Wohnstallhaus mit Giebelfachwerk

Lochmannshof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Lochmannshof 2
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Steildachbau mit reichem Fachwerkgiebel, bezeichnet „1784“ D-5-74-112-170 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder

Ludersheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Ludersheimer Straße 17
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Steildachbau mit Fachwerkgiebel, erste Hälfte 19. Jahrhundert, rückwärtig erweitert, wohl Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert

Sandsteinquaderbau, 19. Jahrhundert

Remise, Sandsteinquaderbau mit vorkragendem Satteldach, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-171 Wohnstallhaus
weitere Bilder

Oberrieden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
An der Hochstraße, an der Straße nach Kucha
(Standort)
Grenzstein Sandstein mit Wappen von Kurbayern und Reichsstadt Nürnberg, spätes 17./frühes 18. Jahrhundert D-5-74-112-177 BW
Ball'nteich, am Landwirtschaftsweg von Unterrieden nach Eismannsberg
(Standort)
Grenzstein Sandstein mit Wappen von Kurbayern und Reichsstadt Nürnberg, spätes 17./frühes 18. Jahrhundert D-5-74-112-176 BW
Dorfstraße 1
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Kalksteinbau mit Steildach, 18. Jahrhundert, Fachwerkaufstockung, 19. Jahrhundert D-5-74-112-225 Wohnstallhaus
weitere Bilder
Nähe Zum breiten Weg; Zum breiten Weg 1
(Standort)
Scheune Steildachbau mit Hopfenluken, Kalksteinmauerwerk, Mitte 19. Jahrhundert

Scheuer und Altenteil, zweigeschossiger Steildachbau, Erdgeschoss Kalkstein, Obergeschoss Fachwerk, Mitte 19. Jahrhundert

D-5-74-112-173 Scheune
weitere Bilder
Oberriedener Hauptstraße 3
(Standort)
Bauernhof Wohnstallhaus, eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, zweite Hälfte 18. Jahrhundert, erweitert um Zwerchhaus 1911

Scheune, massiv und Fachwerk, 18./19. Jahrhundert

D-5-74-112-227 Bauernhof
Vorderes Buch
(Standort)
Kalkofen Aus Ziegelmauerwerk, um 1920 D-5-74-112-277 Kalkofen
weitere Bilder
Zum breiten Weg 2
(Standort)
Scheune Fachwerkbau mit Steildach, bezeichnet „1755“ D-5-74-112-174 BW
Zum breiten Weg 7
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Schopfwalmdachbau, verputzt (mit Sgraffitos), Ende 18. Jahrhundert D-5-74-112-172 Wohnstallhaus

Oberwellitzleithen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Oberwellitzleithen 4
(Standort)
Bauernhaus Zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, bezeichnet „1847“ D-5-74-112-178 BW

Prackenfels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Prackenfels 2
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Zweigeschossiger Steildachbau, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, frühes 19. Jahrhundert D-5-74-112-179 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder
Prackenfels 5
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger traufständiger Satteldachbau mit Zwerchhaus und Fachwerkgiebel, 19. Jahrhundert D-5-74-112-234 Wohnstallhaus
weitere Bilder

Prethalmühle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Prethalmühle 2
(Standort)
Ehemaliges Gasthaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebeln, bezeichnet „1643“ D-5-74-112-181 Ehemaliges Gasthaus
weitere Bilder

Pühlheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Pühlheim 1
(Standort)
Scheune Fachwerkbau auf Kalksteinsockel, Halbwalmdach, 18. Jahrhundert D-5-74-112-182 Scheune
Pühlheim 28
(Standort)
Ehemaliges Schulhaus Zweigeschossiger Satteldachbau mit Sandsteingliederung, Dachreiter mit Glocke, 1876/78 D-5-74-112-223 Ehemaliges Schulhaus

Rasch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Am Finkenbühl 6
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, 18. Jahrhundert; Scheune, Fachwerkbau mit Steildach, 18./19. Jahrhundert D-5-74-112-185 BW
Am Kirchenbühl 1
(Standort)
Keller Unter dem Haus gelegene, ehemals zum Schloss gehörende große Kelleranlage, 14./15. Jahrhundert D-5-74-112-186 BW
Am Kirchenbühl 2
(Standort)
Ehemaliger Herrensitz, jetzt Pfarrhaus Anlage aus zwei rechtwinklig zueinander stehenden Giebelhäusern, Sandstein, Obergeschosse und Giebel Fachwerk, erste Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-187 Ehemaliger Herrensitz, jetzt Pfarrhaus
weitere Bilder
Am Kirchenbühl 10 a
(Standort)
Evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Michael Quadratischer Chorturm, spätes 11./frühes 12. Jahrhundert, Spitzhelm, um 1464 (dendrochronologisch datiert), Langhaus 1711, Portalvorbau und Sakristei 18. Jahrhundert; mit Ausstattung

Kapelle, sogenannte Schäferkapelle, jetzt Leichenhaus, kleiner einschiffiger Bau, wohl zweite Hälfte 14. Jahrhundert; mit Ausstattung

Friedhof, mit einigen historischen Grabstätten

Kirchhofmauer, Sandsteinquadermauer mit Abdeckplatten, Torpfeiler mit Metallgittertor, Mitte 19. Jahrhundert

D-5-74-112-188 Evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Michael
weitere Bilder
Am Kirchenbühl 14
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, wohl erstes Viertel 18. Jahrhundert, einseitig mit Zwerchhaus aufgestockt, wohl Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert D-5-74-112-190 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder
Am Kirchenbühl 16
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Schopfwalmdachbau mit Fachwerkgiebel, 19. Jahrhundert D-5-74-112-191 BW
Gspannberger Weg; Ludwig-Donau-Main-Kanal
(Standort)
Abschnitt des Ludwig-Donau-Main-Kanals Künstlich angelegte Wasserstraße zwischen Kelheim und Bamberg auf einer Länge von 173 km mit ehemals 100 Schleusen, zahlreichen wasser- und schifffahrtstechnischen Anlagen und Gebäuden zur Herstellung eines durchgehenden Wasserweges zwischen Nordsee und dem Schwarzen Meer, auf Veranlassung König Ludwigs I. von Bayern durch Heinrich Freiherr von Pechmann, 1836–45 D-5-74-112-198 Abschnitt des Ludwig-Donau-Main-Kanals
weitere Bilder
Harderstraße 11
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, 18./19. Jahrhundert D-5-74-112-192 BW
Kaarweg 2
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Halbwalmdachbau, Erdgeschoss Sandstein, Giebel Fachwerk, zweite Hälfte 18. Jahrhundert D-5-74-112-193 Ehemaliges Wohnstallhaus
Raiffeisenstraße 7
(Standort)
Gasthof Zweigeschossiger Steildachbau, Erdgeschoss Sandstein, verputzt, Obergeschoss und Giebel Fachwerk, bezeichnet „1782“ D-5-74-112-194 Gasthof
Rascher Hauptstraße 9
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, 19. Jahrhundert D-5-74-112-196 BW

Raschbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Raschbach 7
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Bau, rückseitig auf geschnitzten Bügen vorkragendes steiles Halbwalmdach, wohl noch 17. Jahrhundert, traufseitige Erweiterung 1867 D-5-74-112-199 BW

Röthenbach bei Altdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Röthenbacher Straße 6, beim Brücklein über den Röthenbach
(Standort)
Kreuz Spätmittelalterlich, Sandstein D-5-74-112-202 Kreuz
weitere Bilder
Röthenbacher Straße 11
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, bezeichnet „1878“ D-5-74-112-200 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder
Röthenbacher Straße 12
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel, 18. Jahrhundert

Remise, Holzbau, und Stall, massiv und Fachwerk, beide mit vorkragendem Satteldach, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-201 Ehemaliges Wohnstallhaus
weitere Bilder

Stürzelhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Weinhofer Straße 2
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Steildachbau, Sandstein, teilweise verputzt, Mitte 19. Jahrhundert; Scheune, Steildachbau, Sandstein und Fachwerk, 19. Jahrhundert D-5-74-112-205 Ehemaliges Wohnstallhaus

Unterrieden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Auf der Grub
(Standort)
Grenzstein Sandstein, mit Wappen Kurpfalz und Reichsstadt Nürnberg, spätes 17./frühes 18. Jahrhundert D-5-74-112-208 BW
Mühlerlenweg 12
(Standort)
Mühlenanwesen Mühlengebäude, eingeschossiger massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, 1671 (dendrochronologisch datiert)

Scheune, Fachwerkbau, 1687 (dendrochronologisch datiert)

Mühlkanal, mit Kalksteinstützmauern

D-5-74-112-221 BW
Unterriedener Hauptstraße 37
(Standort)
Scheune Massiver Steildachbau mit Fachwerkgiebel, erste Hälfte 19. Jahrhundert D-5-74-112-207 BW

Unterwellitzleithen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Unterwellitzleithen 1
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit steilem Mansarddach, rückwärtiger Fachwerkgiebel, bezeichnet „1838“ D-5-74-112-209 Wohnstallhaus
Unterwellitzleithen 2
(Standort)
Ehemaliges Wohnstallhaus Eingeschossiger Sandsteinquaderbau mit Mansarddach und Fachwerkgiebel, 19. Jahrhundert D-5-74-112-210 Ehemaliges Wohnstallhaus
Unterwellitzleithen 3
(Standort)
Wohnstallhaus Zweigeschossiger Steildachbau, Obergeschoss und rückwärtiger Giebel Fachwerk, bezeichnet „1837“ D-5-74-112-211 Wohnstallhaus

Wappeltshofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
Wappeltshofen 6
(Standort)
Wohnstallhaus Eingeschossiger massiver Schopfwalmdachbau mit Giebelfachwerk, 18. Jahrhundert D-5-74-112-213 BW

Ziegelhütte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage Objekt Beschreibung Akten-Nr. Bild
An der Alten Ziegelhütte 2
(Standort)
Kreuz Sandstein, spätmittelalterlich D-5-74-112-215 Kreuz
weitere Bilder
An der Alten Ziegelhütte 7
(Standort)
Ehemalige Scheune Sandsteinquaderbau mit Fachwerkgiebel, bezeichnet „1752“, verändert 19. Jahrhundert D-5-74-112-230 Ehemalige Scheune
weitere Bilder
Ziegelhütter Hauptstraße 8
(Standort)
Ehemaliges Tagelöhnerhaus Eingeschossiger massiver Satteldachbau mit Fachwerkgiebel, im Kern 1781/82 (dendrochronologisch datiert), Umbau bezeichnet „1856“ D-5-74-112-231 Ehemaliges Tagelöhnerhaus
weitere Bilder
Ziegelhütter Hauptstraße 10
(Standort)
Bauernhof Wohnstallhaus, zweigeschossiger Sandsteinquaderbau mit Steildach, rückwärtige Hochlaube, im Kern 17. Jahrhundert, Umbau Mitte 19. Jahrhundert

Backhaus, 19. Jahrhundert

D-5-74-112-214 Bauernhof
weitere Bilder

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Letztere ist sowohl über die unter Weblinks angegebene Verknüpfung als PDF im Internet einsehbar als auch im Bayerischen Denkmal-Atlas kartographisch dargestellt. Auch diese Darstellungen geben, obwohl sie durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege täglich aktualisiert werden, nicht immer und überall den aktuellen Stand wieder. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Objekts in dieser Liste oder im Bayerischen Denkmal-Atlas nicht, dass es gegenwärtig ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Außerdem ist die Bayerische Denkmalliste ein nachrichtliches Verzeichnis. Die Denkmaleigenschaft – und damit der gesetzliche Schutz – wird in Art. 1 des Bayerischen Denkmalschutzgesetzes (BayDSchG) definiert und hängt nicht von der Kartierung im Denkmalatlas und der Eintragung in die Bayerische Denkmalliste ab. Auch Objekte, die nicht in der Bayerischen Denkmalliste verzeichnet sind, können Denkmäler sein, wenn sie die Kriterien nach Art. 1 BayDSchG erfüllen. Bei allen Vorhaben ist daher eine frühzeitige Beteiligung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege nach Art. 6 BayDSchG notwendig.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmäler in Altdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien