Literaturjahr 1915

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

◄◄1911191219131914Literaturjahr 1915 | 1916 | 1917 | 1918
Übersicht der Literaturjahre
Weitere Ereignisse

Literaturjahr 1915
Titelblatt der Erstausgabe mit der Jahreszahl 1916 Franz Kafkas Erzählung
Die Verwandlung
wird veröffentlicht.
Porträt Virginia Woolf 1902, Fotografie von George Charles Beresford Virginia Woolf veröffentlicht
ihren ersten Roman
The Voyage Out.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waldemar Bonsels
  • Der deutsche Schriftsteller Waldemar Bonsels veröffentlicht das Buch Himmelsvolk als Nachfolgeband seines erfolgreichen Werks Die Biene Maja und ihre Abenteuer. Auch dieses Buch erzielt hohe Auflagen und wird in mehrere Sprachen übersetzt.
  • Mit dem Werk Pointed Roofs (Die Schatten der Giebel) beginnt die englische Schriftstellerin Dorothy Richardson ihren Romanzyklus Pilgrimage (Pilgerschaft). Darin verwendet sie erstmals die Erzählhaltung des inneren Monologs. Den von der Literaturkritikerin May Sinclair in der Einleitung des Buches eingeführten Begriff stream of consciousness (Bewusstseinsstrom) lehnt sie ab, er findet allerdings rasch Einzug in die moderne Erzähltheorie und wird bald zum probaten Stilmittel des neuen experimentellen und psychologischen Romans in der englischen Erzählliteratur der 1920er Jahre.

Lyrik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3./4. April: Vor seiner Abfahrt an die russische Front schreibt der deutsche Lehrer Hans Leip die ersten drei Strophen des Liedes Lili Marleen zusammen mit einer heute weitgehend in Vergessenheit geratenen Melodie.
Lieutenant Colonel John Alexander McCrae

Drama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Titel Komödie der Worte erscheinen drei Einakter von Arthur Schnitzler in Buchform und kommen zeitgleich am 12. Oktober 1915 in drei Theatern in Wien, Darmstadt und Frankfurt am Main zur Uraufführung.

Periodika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit außerordentlicher Resonanz in Portugal erscheinen zwei Ausgaben der portugiesisch-brasilianischen Literaturzeitschrift Orpheu, die danach bereits wieder eingestellt werden muss.
  • 10. September: In Frankreich erscheint die erste Ausgabe des von Maurice Maréchal, Jeanne Maréchal und Henri-Paul Deyvaux-Gassier gegründeten Satiremagazins Le Canard enchaîné.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romain Rolland 1915
  • Der französische Schriftsteller und Pazifist Romain Rolland erhält „als eine Huldigung für den erhabenen Idealismus seiner Verfasserschaft sowie für das Mitgefühl und die Wahrheit, mit der er verschiedenste Menschentypen zeichnet“, den Nobelpreis für Literatur.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • nach dem 24. April: Smbat Biurat, armenischer Schriftsteller, Dichter und Verleger (* 1862)
  • nach dem 24. April: Eruchan, armenischer Schriftsteller und Journalist (* 1870)
  • nach dem 24. April: Levon Larents, armenischer Dichter, Journalist und Lehrer (* 1862)
  • nach dem 24. April: Kegham Parseghian, armenischer Schriftsteller und Kolumnist (* 1883)
  • nach dem 24. April: Harutiun Schahrigian, armenischer Schriftsteller, Rechtsanwalt und Politiker (* 1883)
  • nach dem 24. April: Hagop Terzian, armenischer Pharmazeut und Buchautor (* 1862)
  • nach dem 24. April: Krikor Torosyan, armenischer Satiriker, Schriftsteller, Journalist, Karikaturist und Verleger (* 1883)
  • nach dem 24. April: Dikran Tschögürjan, armenischer Romanautor, Maler und Verleger (* 1884)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Literatur – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Literatur

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bücher 1915 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Magazine 1915 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Zeitungen 1915 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien