Log Horizon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Log Horizon
Originaltitel ログ・ホライズン
Transkription Rogu Horaizon
Genre Fantasy
Light Novel
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Illustrator Kazuhiro Hara
Verlag Selbstverlag → Enterbrain
Erstpublikation 13. April 2010 – …
Ausgaben 9+
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Kazuhiro Hara
Verlag Enterbrain
Magazin Famitsū Comic Clear
Erstpublikation 18. Mai 2012 – …
Ausgaben 1+
Manga
Titel Log Horizon Gaiden: Honey Moon Logs
Originaltitel ログ・ホライズン外伝 Honey Moon Logs
Transkription Rogu Horaizon Gaiden: Honey Moon Logs
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Motoya Matsu
Verlag ASCII Media Works
Magazin Comic Dengeki Daiō
Erstpublikation 27. Januar 2012 – 27. Juni 2014
Ausgaben 4
Manga
Titel Log Horizon – Seifū no Ryodan
Originaltitel ログ・ホライズン 〜西風の旅団〜
Transkription Rogu Horaizon – Seifū no Ryodan
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Yūki
Verlag Fujimi Shobō
Magazin Age Premium
Erstpublikation 9. Juli 2012 – …
Ausgaben 3+
Manga
Titel Log Horizon Gaiden – Nyanta Hanchō Shiawase no Recipe
Originaltitel LOG HORIZON 外伝 -にゃん太班長・幸せのレシピ-
Transkription Log Horizon Gaiden – Nyanta Hanchō Shiawase no Reshipi
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner 草中
Verlag Enterbrain
Magazin comic B's-LOG Airraid
Erstpublikation 21. Dezember 2012 – …
Ausgaben 1+
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 2013–
Studio Satelight (Staffel 1)
Studio Deen (Staffel 2)
Länge 25 Minuten
Episoden 50 in 2 Staffeln
Regie Shinji Ishihira
Musik Yasuharu Takanashi
Erstausstrahlung 5. Oktober 2013 – 22. März 2014 (Staffel 1)
4. Oktober 2014 – 28. März 2015 (Staffel 2) auf NHK E
Synchronisation

Log Horizon (jap. ログ・ホライズン, Rogu Horaizon) ist eine japanische Romanreihe von Mamare Tōno, die auch mehrfach als Manga, sowie als Anime-Fernsehserie adaptiert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Als in das beliebte MMORPG Elder Tale (エルダー・テイル, Erudā Teiru) seine zwölfte Erweiterung Novasphere/Noosphere[1] no Kaikon (ノウアスフィアの開墾, Nouasufia no Kaikon, „Landerschließung von/der Novasphere/Noosphäre“) eingespielt wird, finden sich plötzlich alle zu diesem Zeitpunkt eingeloggten Spieler – 30.000 in Japan – im Spiel gefangen wieder. Unter diesen befinden sich als Protagonist der Enchanter (付与術師(エンチャンター)) (= Support-Zauberer) Shiroe (シロエ) –, sein alter Freund der Guardian (守護戦士(ガーディアン)) (= Tank) Naotsugu (直継), sowie die Assassin (暗殺者(アサシン)) (= Damage Dealer) Akatsuki (アカツキ), die jeweils zu den erfahrensten Spielern zählen.

Von seiner exzentrischen Bekanntschaft Marielle (マリエール, Mariēru), die die Gilde Mikazuki Dōmei (三日月同盟, „Mondsichel-Allianz“) leitet, erfährt er zudem, dass alle Portale zwischen den fünf Startstädten nicht mehr funktionieren, schlägt aber auch ihren Anwerbungsversuch ab. Daneben muss er auch lernen wie es ist in einem Spiel zu sein, angefangen davon dass das Körpergefühl aufgrund der unterschiedlichen Figurengröße ein anderes ist, aber auch wie man effektiv sein Spielfähigkeiten einsetzen kann. Glücklicherweise lernt er jedoch auch, dass man bei einem Tod im Spiel automatisch in der zuletzt besuchten Stadt wiederbelebt wird, was jedoch auch bedeutet, dass es kein Entrinnen aus dem Spiel gibt, als auch dass die Überfälle von Spielern auf andere Spieler rapide zunehmen werden. Marielle erzählt ihm dass ein Gildenmitglied, Serara, im vom hiesigen Akiba (Tokio) entfernten Susukino (Sapporo) gefangen ist, und bittet Shiroe während ihrer Abwesenheit die Gilde zu übernehmen, was Shiroe damit ablehnt, dass er selbst die Rettungsmission unternehmen wird. Währenddessen befindet sich Serara in der Obhut von Nyanta, einem Bekannten Shiroes, mit dessen Hilfe er Serara befreit.

Nach seiner Rückkehr erfährt er, dass es während seiner Abwesenheit auch in Akiba Fehlentwicklungen gab. So verleibten sich die stärkeren Gilden jene Gebiete ein die am schnellsten Erfahrungspunkte liefern, so dass die schwächeren Gilden das Nachsehen haben; andere Gilden wiederum nutzen Spielanfänger für eigene Zwecke aus. In einer davon, Hamelin (ハーメルン, Hāmerin, vgl. Rattenfänger von Hameln), landeten die jungen Geschwister Minori (ミノリ) und Tōya (トウヤ), die Shiro von früher kennt. Um diese Missstände zu beheben, gründet er mit seinen drei Freunden die Gilde Log Horizon (記録の地平線(ログ・ホライズン), „Log-Horizont“).

Charakter[Bearbeiten]

Gilde: Log Horizon[Bearbeiten]

Nickname Charakter Spitzname Rasse Klasse Weiteres
1. Shiroe Shirogane Kei Der Schurke mit Brille, Der Stratege Halbelf Zauberer-Schriftgelehrter Gildenmeister von Log Horizon, Gründer des "Runden Tisch"
2. Naotsugu Hasegawa Naotsugu Mensch Wächter Freund von Shiroe
3. Akatsuki Mensch Assassin
4. Nyanta Chef Säbelrassler
5. Minori Mensch Priesterin Schwester von Tohya
6. Tohya Mensch Samurai Bruder von Minori
7. Isuzu Mensch Barde-Nomade
8. Rundel Haus Code Rundel Haus Code Rudy Mensch Hexer Er war ein "Mensch des Landes", wurde durch Shiroe zu einem Abenteurer
9. Tetora Galaxy Idol Mensch Kleriker-Idol Sie ist in Wirklichkeit ein Junge, hat aber einen weiblichen Avatar

Gilde: Mondsichel-Allianz[Bearbeiten]

Nickname Charakter Spitzname Rasse Klasse Weiteres
1. Marielle Marie Sakamoto Marie Klerikerin Gildenmeisterin von Mondsichel-Allianz
2. Henrietta Umeko Bardin Im echten Leben ist sie Buchhalterin
3. Serara Druidin-Maid Sie bewältigt häufig Quests mit Tohya, Minori, Rundel Haus & Isuzu

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Log Horizon ist Mamare Tōnos zweites Werk nach Maoyū Maō Yūsha, wobei es eine ähnlich ungewöhnliche Entstehungsgeschichte besitzt. Während Maoyū ursprünglich in einem Internetforum entstand, veröffentlicht er Log Horizon seit dem 13. April 2010 auf der Website Shōsetsuka ni narō (小説家になろう, „Werde Romanautor“) auf der Nutzer Romane veröffentlichen können. Die ersten fünf Bände wurden dort innerhalb von vier Monaten veröffentlicht.[2] Log Horizon diente ihm dabei als Experiment, wie man ein Buch im japanischen Erzählstil Kishōtenketsu schreibt. Als Mamare Tōno schließlich wegen Maoyū vom Verlag Enterbrain unter Vertrag genommen wurde, wurde ihm auch angeboten Log Horizon professionell zu veröffentlichen, wobei sich die fünf Bände mehr als 300.000-mal verkauften.[3]

Ab Dezember 2011 begann er mit dem sechsten Band,[2] der den Anfang des zweiten Erzählzyklus’ darstellt.[3] Die einzelnen Kapitel erscheinen dabei trotz Verlagsveröffentlichung weiterhin zuerst auf der Website Shōsetsuka ni narō und werden dann in Buchform durch Enterbrain veröffentlicht.

Die einzelnen Bände sind mit Stand April 2015:

  1. Isekai no Hajimari (異世界のはじまり, „Anfang in einer fremden Welt“). 31. März 2011, ISBN 978-4-04-727145-6
  2. Camelot no Kishitachi (キャメロットの騎士たち, Kyamerotto ~, „Die Ritter vom Camelot“). 30. Mai 2011, ISBN 978-4-04-727298-9
  3. Game no Owari (jō) (ゲームの終わり【上】, Gēmu ~, „Ende des Spiels (1)“). 31. August 2011, ISBN 978-4-04-727413-6
  4. Game no Owari (ge) (ゲームの終わり【下】, Gēmu ~, „Ende des Spiels (2)“). 30. September 2011, ISBN 978-4-04-727543-0
  5. Akiba no Machi no Nichiyōbi (アキバの街の日曜日, „Ein Sonntag im Viertel von Akiba“). 30. November 2011, ISBN 978-4-04-727669-7
  6. Yoake no Maigo (夜明けの迷い子, „Das verlorene Kind der Morgendämmerung“). 30. März 2013, ISBN 978-4-04-728235-3
  7. Kunie no Ōgon (供贄の黄金). 20. Dezember 2013, ISBN 978-4-04-729175-1 (normal), ISBN 978-4-04-729176-8 (Sonderausgabe mit Hörspiel)
  8. Hibaritachi no Habataki (雲雀たちの羽ばたき). 30. September 2014, ISBN 978-4-04-729926-9 (normal), ISBN 978-4-04-729927-6 (Sonderausgabe mit Hörspiel)
  9. Kanami! Go! East! (カナミ、ゴー! イースト!, Kanami! Gō! Īsuto!, „Kanami! Geh! Nach Osten!“). 27. März 2015, ISBN 978-4-04-730190-0

Die Illustrationen zur Romanreihe stammen von Kazuhiro Hara.

Adaptionen[Bearbeiten]

Manga[Bearbeiten]

Bei Enterbrain, sowie anderen Verlagen der Kadokawa-Gruppe, erschienen vier Manga-Adaptionen des Romans.

Der erste Manga, der von Kazuhiro Hara gezeichnet wird, erscheint seit dem 18. Mai 2012 auf Enterbrains Webmanga-Site Famitsū Comic Clear. Am 15. Februar 2013 erschien die erste Zusammenfassung der Kapitel als gedruckter Sammelband (Tankōbon; ISBN 978-4-04-728718-1). Das Werk wurde in den USA von Yen Press lizenziert.[4]

In ASCII Media Works Magazin Comic Dengeki Daiō erschien von Ausgabe 3/2012 vom 27. Januar 2012 bis 8/2014 vom 27. Juni 2014 der Manga Log Horizon Gaiden: Honey Moon Logs (ログ・ホライズン外伝 Honey Moon Logs), gezeichnet von Motoya Matsu. In diesem Spin-off bilden die Figuren Marielle und Henrietta der Gilde Mikazuki Dōmei die Protagonisten. Es erschienen dazu vier Sammelbände:

  1. 27. Februar 2013, ISBN 978-4-04-891353-9
  2. 27. Februar 2013, ISBN 978-4-04-891354-6
  3. 27. September 2013, ISBN 978-4-04-891938-8
  4. 27. August 2014, ISBN 978-4-04-866701-2

In Fujimi Shobōs Magazin Age Premium wird seit Vol.12 vom 9. Juli 2012 der von Yūki gezeichnete Manga Log Horizon – Seifū no Ryodan (ログ・ホライズン 〜西風の旅団〜) veröffentlicht. Die Reihe spielt aus dem Blickwinkel der Organisation Seifū no Ryodan der Figur Sōjirō. Bisher wurden die Kapitel in drei Bände zusammengefasst:

  1. 8. Februar 2013, ISBN 978-4-04-712853-8
  2. 6. September 2013, ISBN 978-4-04-712896-5
  3. 9. März 2014, ISBN 978-4-04-070049-6

Die jüngste Manga-Adaption ist Log Horizon Gaiden – Nyanta Hanchō Shiawase no Recipe (LOG HORIZON 外伝 -にゃん太班長・幸せのレシピ-), gezeichnet von 草中 mit der Figur Nyanta als Protagonisten. Dieser erscheint seit dem 21. Dezember 2012 in Enterbrains Webmanga-Magazin comic B's-LOG Airraid. Am 31. August 2013 erschien die erste Printzusammenfassung (ISBN 978-4-04-729072-3).

Anime[Bearbeiten]

Studio Satelight adaptierte im Auftrag der NHK die ersten fünf Bände des Romans als Anime-Fernsehserie unter der Regie von Shinji Ishihira und dem Character Design von Mariko Itō. Die erste Staffel mit 25 Folgen der Serie lief vom 5. Oktober 2013 bis 22. März 2014 auf dem Bildungskanal der öffentlich-rechtlichen NHK. Die zweite Staffel wird von Studio Deen animiert ebenfalls unter der Regie von Shinji Ishihara, aber mit dem Character Design von Tetsuya Kumagai. Diese wurde vom 4. Oktober 2014 bis 28. März 2015 mit weiteren 25 Folgen ausgestrahlt und deckt Band 6 bis zum bis dahin noch nicht erschienenen Band 10 ab.

Crunchyroll streamt die Serie als Simulcast zur japanischen Ausstrahlung mit englischen Untertiteln in Nordamerika, Lateinamerika, dem Vereinigten Königreich, Irland, Südafrika, Australien, Neuseeland, Skandinavien und den Niederlanden.[5][6] Sentai Filmworks erwarb die Serie für den nordamerikanischen Heimvideomarkt.[7][8] Die zweite Staffel wurde von Viewster mit deutschen Untertiteln als Simulcast angeboten.[9]

Musik[Bearbeiten]

Der Soundtrack zur Serie stammt von Yasuharu Takanashi. Als Vorspanntitel wird database feat. TAKUMA (10-FEET) von Man with a Mission und Takuma von 10-Feet verwendet. Der Abspanntitel der ersten Staffel ist Your song*, komponiert von Hayato Tanaka, sowie getextet und gesungen von Yun*chi, und der der zweiten Staffel Wonderful Wonder World*, komponiert von Masahiro Tobinai, getextet von Hidenori Tanaka und Yun*chi, sowie gesungen von Letzterer.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Shiroe Takuma Terashima
Naotsugu Tomoaki Maeno
Akatsuki Emiri Katō
Nyanta Jōji Nakata
Minori Nao Tamura
Tōya Daiki Yamashita
Isuzu Eriko Matsui
Rundelhaus Tetsuya Kakihara
Marielle Yumi Hara
Henrietta Ayahi Takagaki
Serara Misaki Kuno
Crusty Takahiro Sakurai
Lenessia Mariya Ise
Nureha Chiwa Saitō
Kanami Marina Inoue

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl. Kapitel 1 des Mangas in dem der englische Titel Homesteading the Noosphere verwendet wird, nach dem gleichnamigen Essay von Eric S. Raymond [1].
  2. a b Mamare Tōno: ログ・ホライズン. In: Shōsetsuka ni narō. Abgerufen am 3. November 2013 (japanisch).
  3. a b ブック質問状 : 「ログ・ホライズン」 “書籍化のための練習”が30万部. In: Mantanweb. Mainichi Shimbun-sha, 27. Januar 2012, abgerufen am 20. Oktober 2013 (japanisch).
  4. Recently licensed manga! Yen Press, 18. September 2014, abgerufen am 21. September 2014 (englisch).
  5. Patrick Macias: Crunchyroll Adds “Log Horizon” to Streaming Anime Lineup. In: Crunchyroll. 4. Oktober 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  6. Patrick Macias: Crunchyroll Adds "Log Horizon 2" to Fall Anime Lineup. In: Crunchyroll. 1. Oktober 2014, abgerufen am 11. Oktober 2014 (englisch).
  7. Sentai Filmworks Adds Fantasy Game Anime Log Horizon. In: Anime News Network. 30. Oktober 2013, abgerufen am 31. Oktober 2013 (englisch).
  8. Scott Green: Sentai Filmworks Licenses "Log Horizon 2". In: Crunchyroll. 3. Oktober 2014, abgerufen am 11. Oktober 2014 (englisch).
  9. Announcing the TEN New Simulcasts on Viewster. Viewster, 14. Oktober 2014, abgerufen am 10. April 2015 (englisch).