Malang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malang
Malang (Indonesien)
Red pog.svg
Koordinaten 7° 58′ S, 112° 38′ O-7.9666666666667112.63333333333Koordinaten: 7° 58′ S, 112° 38′ O
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien

Geographische Einheit

Java
Provinz Jawa Timur
Fläche 252,1 km²
Einwohner 752.020 (2007)
Dichte 2982,7 Ew./km²
Rathaus (Balai Kota Malang)

Malang ist die achtgrößte Stadt der indonesischen Insel Java. Sie befindet sich im Ostteil der Insel.

Malang ist umgeben von den Regionen Tumpang, Batu, Singosari und Turen. Zur Zeit der Asienkrise blieb die Stadt weitgehend von den Auswirkungen verschont und konnte sich ungehindert entwickeln.

Während der niederländischen Kolonialzeit und aufgrund der Nähe zum Hafen von Surabaya war Malang ein beliebtes Reiseziel in Indonesien lebender Europäer.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte von Malang geht zurück bis ins 8. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurde Malang zunächst in die Region Mataram eingegliedert und später von den Niederländern kolonisiert. 1879 wurde Malang an des Netzwerk der Eisenbahnlinie von Java angeschlossen, dieses trieb die Industrialisierung weiter voran. Es gab auch kürzere Privatstrecken in die Umgebung. Die wachsende Bevölkerung stellte die Regierung vor neue Probleme, im Mittelpunkt stand dabei die Frage nach bezahlbaren Wohnungen für die Bevölkerung.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gesamtgröße von Malang beträgt 124,456 km2. Im Norden grenzt die Stadt an Pasuruan, im Osten an Lumajang und im Westen an Batu. Östlich der Stadt befindet sich ein ausgedehntes Vulkanmassiv, u.a. mit dem Mount Bromo (einer Touristenattraktion) und dem Mount Semeru, dem höchsten Berg Javas. Beide Vulkane sind aktiv, Ascheeruptionen des Semeru erfolgen mehrmals stündlich.

Bevölkerung[Bearbeiten]

In Malang leben etwa 780.000 Menschen, die Bevölkerungsdichte beträgt 5.000–12.000/km2. Die Wachstumsrate liegt bei 3,9 % pro Jahr. In Malang leben zum größten Teil Javaner und Maduraner, ein kleiner Prozentsatz bilden arabische und chinesische Nachkommen. Die größte Sprachgruppe in Malang ist das Javanische.

Religion[Bearbeiten]

Der größte Teil der Bevölkerung sind Muslime, die Minderheit bilden Katholiken, Hindus und Buddhisten.

Bildung[Bearbeiten]

Die Universität Brawijaya hat hier ihren Sitz.

Kultur[Bearbeiten]

Malang bietet viele unterschiedliche touristische Attraktionen. Zu einem die traditionellen Tanzaufführungen (Wayang) oder die Nähe zu den berühmten Tempeln aus dem 13. Jahrhundert.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hier geboren:

Hier gestorben:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Malang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien