Mark Newhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark Newhouse
Mark Newhouse (2015)
Mark Newhouse (2015)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 11. März 1985
Geburtsort Vereinigte Staaten Chapel Hill
Nickname
newhizzlePokerStars & Full Tilt Poker
Wohnort Vereinigte Staaten Las Vegas
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.519.020 $
Gesamtes Live-Preisgeld 3.537.021 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Geldplatzierungen 15
Bestes Main Event 9. (2013, 2014)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 5
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 1
Letzte Aktualisierung: 24. August 2022

Mark Newhouse (* 11. März 1985 in Chapel Hill, North Carolina)[1] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er gewann 2006 das Main Event der World Poker Tour und saß 2013 und 2014 zweimal in Folge am Finaltisch der Poker-Weltmeisterschaft.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Newhouse wuchs in Chapel Hill im US-Bundesstaat North Carolina auf. Nach Abschluss der Highschool begann er ein Studium an der Appalachian State University in Boone, brach es jedoch aufgrund seiner Pokerkarriere ab.[1]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Newhouse spielt online unter dem Nickname newhizzle.[2] Seit 2006 nimmt er an renommierten Live-Turnieren teil.[3]

Newhouse war im Juli 2006 erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip erfolgreich und kam bei einem Turnier in Limit Hold’em an den Finaltisch. Er belegte von 341 Spielern den fünften Platz und erhielt dafür rund 55.000 US-Dollar Preisgeld.[4] Mitte September 2006 gewann Newhouse das Main Event der World Poker Tour in Atlantic City und sicherte sich mehr als 1,5 Millionen US-Dollar.[5] Im Juli 2011 schaffte er es erstmals beim WSOP-Main-Event ins Geld und platzierte sich auf dem 182. Platz für knapp 50.000 US-Dollar.[6] Beim Main Event der WSOP 2013 erreichte Newhouse als einer von neun Spielern aus ursprünglich 6352 Teilnehmern den Finaltisch, der im November 2013 ausgespielt wurde. Dort schied er als erster Spieler aus und erhielt ein Preisgeld von mehr als 700.000 US-Dollar.[7] Im Folgejahr schaffte er es erneut an den Finaltisch des WSOP-Main-Events. Diesmal hatte sich Newhouse aus 6683 Spielern durchgesetzt und ging mit den drittmeisten Chips an den Tisch, der ab dem 10. November 2014 gespielt wurde. Dort belegte er nach einem misslungenen Bluff erneut den neunten Platz und erhielt 730.000 US-Dollar Preisgeld.[8][9] Somit saß Newhouse, als erster Spieler seit Dan Harrington in den Jahren 2003 und 2004, zweimal in Folge am Finaltisch des WSOP-Main-Events und erhielt dafür er Ende Februar 2015 bei den American Poker Awards in Beverly Hills die Auszeichnung für die „Tournament Performance of the Year 2014“.[10] Seine bis dato letzte Live-Geldplatzierung erzielte Newhouse im August 2018.[3]

Insgesamt hat sich Newhouse mit Poker bei Live-Turnieren mehr als 3,5 Millionen US-Dollar erspielt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mark Newhouse – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mark Newhouse Bio auf cardplayer.com, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  2. Mark Newhouse in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  3. a b c Mark Newhouse in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  4. 37th World Series of Poker – WSOP 2006 ($ 3,000 Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  5. World Poker Tour – WPT Borgata Poker Open ($ 9,700 + 300 WPT Championship Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  6. 42nd World Series of Poker – WSOP 2011 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  7. 44th World Series of Poker – WSOP 2013 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #62)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  8. Schon wieder Neunter – Mark Newhouse und der Final-Table-Fluch der WSOP (Memento vom 3. April 2016 im Internet Archive) auf pokerolymp.com vom 11. November 2014, abgerufen am 3. April 2016.
  9. 45th World Series of Poker – WSOP 2014 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #65)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 3. April 2016 (englisch).
  10. Vergabe der ersten American Poker Awards (Memento vom 3. April 2016 im Internet Archive) auf pokerolymp.com vom 1. März 2015, abgerufen am 3. April 2016.