Maximilian Welzmüller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maximilian Welzmüller
Personalia
Geburtstag 10. Januar 1990
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
SV Inning
0000–2008 SC Fürstenfeldbruck
2008–2009 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 FSV Frankfurt II 33 (5)
2010–2012 SpVgg Greuther Fürth II 55 (2)
2012–2014 SpVgg Unterhaching 68 (7)
2014– VfR Aalen 93 (6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Januar 2018

Maximilian Welzmüller (* 10. Januar 1990 in München) ist ein deutscher Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler spielt seit 2014 für den VfR Aalen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend spielte Welzmüller beim SV Inning, beim SC Fürstenfeldbruck und beim TSV 1860 München. 2009 ging er zum FSV Frankfurt. Dort spielte er in der zweiten Mannschaft. Mit der Reserve des FSV gelang ihm 2009/10 als Meister der Hessenliga der Aufstieg in die Regionalliga Süd. 2010 ging er zur SpVgg Greuther Fürth. Dort spielte er zwei Jahre lang in der zweiten Mannschaft. Im Sommer 2012 wechselte er zur SpVgg Unterhaching, wo er für zwei Jahre unterschrieb. Bei dem Drittligisten wurde er Stammspieler und in seinem zweiten Jahr zum Mannschaftskapitän ernannt. Zur Saison 2014/15 verpflichtete ihn der Zweitligist VfR Aalen, bei dem Weizmüller ebenfalls einen Zweijahresvertrag unterzeichnete.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maximilian Welzmüller ist Drilling. Seine Brüder Josef (Regionalliga) und Lukas (Landesliga) spielen ebenfalls Fußball.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Unterhachings Josef Welzmüller debütierte gegen den SV Wehen"