Michael Steinocher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Steinocher (2016)

Michael Steinocher (* 11. Juli 1983 in Wien) ist ein österreichischer Filmschauspieler.

Kurzbiografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Steinocher machte erstmals 1997 auf sich aufmerksam, als der 14-jährige in der Fernsehserie Die Knickerbocker-Bande die Rolle des Axel übernahm.

Nach seiner Matura, im Jahr 2000, begann er sein Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien, und stand seitdem als Darsteller in österreichisch/deutschen Fernsehserien vor der Kamera, darunter Kommissar Rex, Medicopter 117 – Jedes Leben zählt und in mehreren Tatort-Folgen.

2006 war Steinocher in In 3 Tagen bist du tot zu sehen, und gewann für sein schauspielerisches Talent die Romy 2007 in der Kategorie Bester Männlicher Shooting-Star.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Steinocher (links) mit Laila Alina Reischer und Lucas Zolgar (Mai 2013)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Undine Award als Bester jugendlicher Darsteller in einem Fernsehfilm für SOKO Kitzbühel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]