NGC 2397

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 2397
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Fliegender Fisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 07h 21m 20,0s[1]
Deklination -69° 00′ 05″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)b  [1][2]
Helligkeit (visuell) 11,9 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,5′ × 1,2′ [2]
Positionswinkel 123° [2]
Flächen­helligkeit 12,9 mag/arcmin² [1]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 2442-Gruppe
LGG 147  [1][3]
Rotverschiebung 0,004546 ± 0,000033  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1363 ± 10 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(52 ± 4) · 106 Lj
(15,8 ± 1,1) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 18. Februar 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 2397 • PGC 20766 • ESO 58-30 • IRAS 07214-6854 • 2MASX J07211999-6900054 • SGC 072130-6854.3 • GC 1536 • h 3085 • AM 0721-685 • HIPASS J0721-68 • LDCE 515 NED001

NGC 2397 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Fliegender Fisch am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 52 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 40.000 Lichtjahren. Ihr Kern besteht aus älteren gelben und roten Sternen; jüngere Sterne haben sich in den blauen äußeren Spiralarmen gebildet, in denen zudem Staubwolken zu erkennen sind.[4]
Gemeinsam mit NGC 2442, NGC 2434 und PGC 20690 bildet sie die NGC 2442-Gruppe.

Im März 2006 wurde die Typ-IIP-Supernova SN 2006bc in ihrem späten Stadium beobachtet. Astronomen der Queen’s University Belfast, die Supernovae hinsichtlich ihrer Vorgängersterne untersuchen, fanden eine frühere Aufnahme der Galaxie, auf der sich die Supernova noch in der Phase zunehmender Helligkeit und damit in einem sehr jungen Stadium befand.[5][6]

Das Objekt wurde am 18. Februar 1835 von dem Astronom John Herschel entdeckt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 2397 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 2397
  3. VizieR
  4. Exploding star in nearby galaxy. European Space Agency. 1. April 2008. Abgerufen am 29. November 2011.
  5. Ian O'Neill: Supernova Precursor Discovered in Spiral Galaxy NGC 2397. Universe Today. 5. April 2008. Abgerufen am 1. Dezember 2011.
  6. Simbad
  7. Seligman