NGC 2377

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 2377
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 2377
Sternbild Einhorn
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 07h 24m 56,7s[1]
Deklination -09° 39′ 38″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)c: / HII  
Helligkeit (visuell) 12,8 mag
Helligkeit (B-Band) 13,5 mag
Winkel­ausdehnung 1,70/1,3
Flächen­helligkeit 13,5[2] mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,008189 ± 0,000010  
Radial­geschwin­digkeit 2455 ± 3 km/s  
Entfernung 36,7 Mio.[3] pc  
Geschichte
Entdeckung Édouard Jean-Marie Stephan
Entdeckungsdatum 19. Januar 1874
Katalogbezeichnungen
NGC 2377 • PGC 20948 • IRAS 07225-0933 • 2MASX J07245681-0939336 • UGCA 132 • 3C 178 • CGMW 1-839
Aladin previewer

NGC 2377 ist eine Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ Sc im Sternbild Einhorn südlich des Himmelsäquators. Sie ist schätzungsweise 120 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 55.000 Lj.

Das Objekt wurde am 19. Januar 1874 von dem Astronomen Édouard Jean-Marie Stephan mit einem 80-cm-Teleskop entdeckt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD (Englisch) Abgerufen am 18. März 2011.
  2. SEDS
  3. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  4. Seligman