NGC 4996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4996
DSS-Bild von NGC 4996
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 13h 09m 31,8s
Deklination +00° 51′ 26″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R)SB0+  
Helligkeit (visuell) 13,1 mag
Helligkeit (B-Band) 14,0 mag
Winkel­ausdehnung 1,8′ × 1,4′
Flächen­helligkeit 14,0 mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,018156 ± 0,000077  
Radial­geschwin­digkeit 5443 ± 23 km/s  
Entfernung 80,2 Mio.[1] pc  
Geschichte
Entdeckung Albert Marth
Entdeckungsdatum 28. März 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 4996 • UGC 8235 • PGC 45629 • CGCG 16.11 • MCG +00-34-009 • GC 5720 •
Aladin previewer

NGC 4996 ist eine 13,1 mag helle Low Surface Brightness Galaxie vom Hubble-Typ (R)SB0+ (Übergang von elliptisch zu linsenförmig) im Sternbild der Jungfrau am Nordsternhimmel. Das Objekt ist schätzungsweise 261 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Sie wurde am 28. März 1864 von Albert Marth entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]