NGC 6549

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 6549
Sternbild Herkules
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 18h 05m 49,5s
Deklination +18° 32′ 16″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sbc  
Helligkeit (visuell) 14,0 mag
Helligkeit (B-Band) 14,8 mag
Winkel­ausdehnung 1,4′ × 0,4′
Physikalische Daten
Radial­geschwin­digkeit 6560 km/s  
Entfernung 310 M Lj  
Durchmesser 125 k Lj
Geschichte
Entdeckung Albert Marth
Entdeckungsdatum 27. Juli 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 6549, 6550 • UGC 11114 • PGC 61399 • CGCG 113.19 • MCG +03-46-12 • IRAS 18036+1831 • GC 5892 •
Aladin previewer

NGC 6549 ist eine 14,0 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ „Sbc“ im Sternbild Herkules und etwa 310 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Sie bildet mit der nur ein Drittel so weit entfernten Galaxie NGC 6548 eine optische Doppelgalaxie und wurde am 27. Juli 1864 von Albert Marth entdeckt.
Die Beobachtung von Édouard Stephan am 19. Juli 1882 führte auf Grund einer Fehlinterpretation von Dreyer unter NGC 6550 zu einem zweiten Eintrag im Katalog.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]