Nackt über Leichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelNackt über Leichen
OriginaltitelUna sull’altra
ProduktionslandItalien, Frankreich, Spanien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1969
Länge97 Minuten
Stab
RegieLucio Fulci
DrehbuchRoberto Gianviti
Lucio Fulci
ProduktionEdmondo Amati
MusikRiz Ortolani
KameraAlejandro Ulloa
SchnittOrnella Micheli
Besetzung

Nackt über Leichen (Originaltitel: Una sull’altra) ist ein Thriller des Regisseurs Lucio Fulci aus dem Jahr 1969. Der Film hatte seine Filmpremiere am 15. August 1969 in Italien. Die Ausstrahlung in Deutschland fand am 24. September 1971 statt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ehe der Dummurriers ist zerrüttet und Susan Dumurrier, die Ehefrau des Arztes und Klinikbesitzers Dr. George Dumurrier, ist verbittert wegen der ständigen Affären ihres Ehemannes. Als sich ihr Ehemann mal wieder mit seiner Geliebten Jane trifft, verstirbt plötzlich die schwer asthmakranke Gattin und George ist Begünstigter einer hochdotierten Lebensversicherung, die seine Frau ohne sein Wissen abgeschlossen hatte. Der unverhoffte Geldsegen kommt ihm sehr gelegen, denn seine gemeinsam mit seinem Bruder Henry betriebenen Privatklinik ist in finanziellen Schwierigkeiten. Als die Versicherung einen Betrug wittert, lässt die Polizei die Leiche von Susan exhumieren und es stellt sich heraus, dass die Verstorbene vergiftet worden ist und George gerät unter Mordverdacht.

Unterdessen besucht er mit seiner Geliebten Jane einen Nachtclub und trifft dort unerwartet auf die Tänzerin Monica Weston, die seiner verstorbenen Frau zum Verwechseln ähnlich sieht. Nun beginnt er auch noch eine Affäre mit Monica. Gemeinsam mit Jane sucht er nach Hinweisen über den Tod seiner Frau und verstrickt sich immer mehr in den Mordverdacht. Ein Schriftvergleich von Susans und Monicas Handschriften weist allerdings ungewöhnliche Übereinstimmungen auf.

Schließlich führen die Ermittlungen der Polizei zu seiner Verhaftung, er wird vor Gericht gestellt und zum Tode in der Gaskammer verurteilt. Noch in der Todeszelle behält er die Hoffnung, dass der Beweis für seine Unschuld doch noch gefunden werden könnte.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronbearbeitung entstand bei Studio Frank, München-Unterhaching. Synchronregie führte Siegfried Kraemer.

Rolle
Schauspieler
Deutscher Synchronsprecher[1]
Dr. George Dumurrier Jean Sorel Christian Wolff
Susan Dumurrier / Monica Weston Marisa Mell Helga Trümper
Jane Elsa Martinelli Rose-Marie Kirstein
Inspektor Wald John Ireland Wolf Ackva
Dr. Henry Dumurrier Alberto de Mendoza Manfred Schott
Larry Jean Sobieski Horst Raspe
Arthur Mitchell George Rigaud Klaus W. Krause
Benjamin Wormser Riccardo Cucciolla Wolf Rahtjen
Donald Rand, Reporter John Douglas Manfred Andrae
Gouverneur Raffaele Mottola Thomas Reiner
Graphologe Lucio Fulci Hartmut Neugebauer
Versicherungsdetektiv Bill Vanders Wolfried Lier
Detective N. N. Alexander Kerst
Gerichtsmediziner N. N. Horst Sachtleben

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nackt über Leichen. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 12. Januar 2018.