Nino Böhlau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nino Böhlau (l.) mit Lukas Till Berglund und Philipp Fussenegger

Nino Böhlau (* 1999 in München) ist ein deutscher Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Böhlau begann 2008 seine schauspielerische Tätigkeit im Alter von acht Jahren im Münchner Theater für Kinder und spielte dort die Hauptrolle im Stück Peterchens Mondfahrt. Zwei Jahre später wirkte er erstmals in einem Kinofilm mit, dem Endzeit-Thriller Hell. Es folgten Rollen in Die Seelen im Feuer (2013), Fack ju Göhte (2013) und im Jahr 2014 die Rolle des Eric in dem Film Henry von Philipp Fussenegger, der die Auszeichnung First Steps 2016 gewann und für den Österreichischen Filmpreis nominiert war.[1] 2015 folgte die erste kleine Rolle in einem US-amerikanischen Kinofilm (A Cure For Wellness). 2017 übernahm er eine gleichnamige Hauptrolle in Tarantella. Außerdem wirkt und wirkte Nino Böhlau in zahlreichen Fernsehproduktionen mit.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.oesterreichische-filmakademie.at/2017/nominierungen2017.html
  2. Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018 - Die Gewinner. Artikel vom 6. Juni 2018, abgerufen am 7. Juni 2018.