Hochschule Macromedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences
Logo
Motto you change
Gründung 2006
Trägerschaft privat
Ort München (Sitz), Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin, Freiburg
Bundesland Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg
Land Deutschland
Leitung Präsident
  • Jürgen Faust

Vizepräsident für Lehre

  • Castulus Kolo

Geschäftsführer

  • Reimar Müller-Thum
Studierende 2.002 (WS 2013/14)[1]
Mitarbeiter 205 (2013)[1]
davon Professoren 54 (2013)[1]
Website www.hochschule-macromedia.de
Sitz der Hochschule in der Sandstr. 9 in München
Logo bis 2014

Die Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences (ehemals MHMK, Hochschule für Medien und Kommunikation) ist eine 2006 gegründete private, staatlich anerkannte Fachhochschule mit Sitz in München. Sie ist eine Einrichtung der Macromedia GmbH, die zu 80 % der Galileo Global Education und zu 20 % Herbert Schmid-Eickhoff gehört.[2] Mit der ehemaligen Softwarefirma Macromedia hat sie nur den Namen gemein.

Mit ca. 2.600 Studierenden und rund 80 Professoren ist die Hochschule Macromedia die größte deutsche Privathochschule für Medien, Management und Design. Studienstandorte sind München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin und Freiburg. Die Hochschule Macromedia ist Mitglied im MedienCampus Bayern, dem Dachverband für die Medienaus- und -weiterbildung in Bayern, und seit Mai 2012 Mitglied im internationalen Filmhochschulverband CILECT[3]. Alle Studiengänge sind durch die Agentur FIBAA akkreditiert, 2011 erhielt die Hochschule Macromedia zudem die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat der deutschen Bundesregierung sowie 2014 das Qualitätssiegel des Mediencampus Bayern. Im CHE-Hochschulranking 2014/15 für den Bereich Medien-/Kommunikationswissenschaften/Journalistik wird die Hochschule Macromedia mehrfach in der Spitzengruppe gelistet.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In rund 35 Studienrichtungen können sich Bachelor-Studierende auf Tätigkeiten im kreativ-gestalterischen (School of Creative Arts), kommunikativ-vermittelnden (Media School) und strategisch-steuernden Bereich (Business School) vorbereiten. Sämtliche Bachelor-Studiengänge sind auf den Erwerb von 210 ECTS ausgelegt und dauern sieben Semester. Ein Praxissemester sowie ein Auslandssemester an einer von weltweit 25 Partnerhochschulen sind im Curriculum vorgesehen. Zu den Bachelor-Angeboten der Hochschule Macromedia gehören auch die vier englischsprachigen Studienrichtungen Media and Communication Management B.A., Design Management B.A., Media Design B.A. sowie International Management B.A.

Die Standorte München und Berlin verfügen zudem über eine Graduate School. Im Rahmen des englischsprachigen Open Media Master wählen die Studierenden zwischen den Tracks Media and Communication Management (M.A.), Design Management (M.A.) und International Journalism (M.A.). Working Professionals können den Master auch modular an der Executive School erwerben.

Studiengang[4][5] Studienrichtungen
Management (Bachelor of Arts) Innovationsmanagement, Retail Services (Eng.), Internationales Management (auch in Eng.), Marketingmanagement, KMU Management, Wirtschaftspsychologie, Logistik
Film und Fernsehen (Bachelor of Arts) Drehbuch, Kamera, Postproduktion, Produktion, Regie, Filmsound, Visual Effects, Werbe- und Imagefilm, Social Media-TV
Journalistik (Bachelor of Arts) Journalismus, Politikjournalismus, Sportjournalismus
Medien- und Kommunikationsdesign (Bachelor of Arts) Animation, Game Design, Mediendesign (auch in Eng.)
Medienmanagement (Bachelor of Arts) Designmanagement (auch in Eng.), Digital Media Management, Markenkommunikation und Werbung, Musikmanagement, PR und Kommunikationsmanagement, Sport- und Eventmanagement, Entertainmentmanagement, Kulturmanagement, Medien- und Kommunikationsmanagement (auch in Eng.), Medien- und Werbepsychologie
International Programmes (Bachelor of Arts) Media and Communication Management, Design Management, Media Design
International Programmes (Master of Arts) Media and Communication Management, Design Management, International Journalism

Dozenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufzählung enthält aktive wie auch ehemalige namhafte Dozenten aller Standorte.

Film und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Journalistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medienmanagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufzählung enthält Werke von Filmstudierenden der Hochschule Macromedia (Standorte München, Köln), die einer erweiterten Öffentlichkeit bekannt wurden, etwa durch Teilnahme an renommierten Filmfestivals, Gewinn von Preisen, eine TV-Auswertung o. Ä.[8]

  • Toilets (2005/2006): Christine Repond[9]
  • Jenseits der Linie (2010): Matthias Starte
  • Kinderspiel (2010): Abschlussfilm von Lars Kornhoff
  • Sprungbrett (2010/2011): Kurzdokumentarfilm von Daniel Jonas
  • Ein Liebesspiel (2011): Julian Witt, Jan Gallasch und Tobias Herrmann
  • Ab Morgen (2011): Stefan Elsenbruch und Raphael Wallner
  • Schwitzkasten (2011): Christian Ricken
  • Zweiakter (2010–2012): Oliver Wergers, Daniel Schleich, Patrick Steuber, Marc Menningmann
  • Schlusspunkt (2012): Stephanie Olthoff
  • Jean (2012): Alexander Jaschik, Nico Schwartau und Claude König
  • Zwei Gesichter (2014): studentisches Initiativprojekt von Christian Schäfer und Glenn Büsing (u. a. durch die Hochschule Macromedia koproduziert)[10]
  • Lost and Found (2015): Abschlussfilm von Claudia Seibl[11]
  • Durch den Vorhang (2015): Abschlussfilm von Arkadij Khaet
  • Anton (2016): Kurzfilm von Jonas Bongard
  • Dieter Not Unhappy (2017): Abschlussfilm von Christian Schäfer und Glenn Büsing

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Bundesamt: Private Hochschulen 2013.
  2. Trägergesellschaft Macromedia GmbH mit neuem Mehrheitseigner: MHMK tritt privater Hochschulgruppe „Galileo Global Education“ bei. Macromedia GmbH, 2. April 2013, abgerufen am 5. April 2013.
  3. http://www.macromedia-fachhochschule.de/news-details/datum/2012/05/04/mhmk-ist-mitglied-bei-cilect-anerkennung-als-filmhochschule.html
  4. http://www.hochschule-macromedia.de/studium/studiengaenge.html
  5. http://www.macromedia-fachhochschule.de/masterschool.html
  6. Kurzvita Roland Zag (Memento des Originals vom 13. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.filmstoffentwicklung.de, filmstoffentwicklung.de, Stand 12. März 2016.
  7. Professoren, macromedia-fachhochschule.de, Stand 12. März 2016.
  8. Festivals und Preise, macromedia-fachhochschule.de, Abruf am 12. März 2016.
  9. Deutscher Filmpreis für „Toilets“, macromedia-fachhochschule.de, Abruf am 12. März 2016.
  10. Macromedia Filmstudenten nominiert für Deutschen Nachwuchsfilmpreis 2015, macromedia-fachhochschule.de, Abruf am 12. März 2016.
  11. Lost and Found, filmportal.de, Abruf am 17. März 2016.

Koordinaten: 48° 8′ 49,5″ N, 11° 33′ 17,6″ O