Orientierungslauf-Weltcup 1986

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Orientierungslauf-Weltcup 1986 war die erste Auflage der internationalen Wettkampfserie im Orientierungslauf. Zwischen dem 1. Mai und dem 5. Oktober wurden acht Wettkämpfe in Europa und Nordamerika ausgetragen.

Insgesamt nahmen Läufer aus 25 Nationen teil. Für einen Wettkampfsieg gab es 30 Punkte. Die besten vier Resultate kamen letztlich in die Gesamtwertung. Dabei gewannen Kent Olsson aus Schweden und Ellen Sofie Olsvik aus Norwegen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettkampf Datum Austragungsort Wettbewerb Bemerkung
1 1. Mai NorwegenNorwegen Halden
2 17. Mai KanadaKanada Ontario
3 24. Mai Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York State
4 12. Juli FrankreichFrankreich Raon-l’Étape
5 20. Juli SchwedenSchweden Fjärås
6 7. August TschechoslowakeiTschechoslowakei Jičín
7 10. August Ungarn 1957Ungarn Eger
8 5. Oktober SchweizSchweiz Zürich

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bewertung wurden die vier besten Resultate herangezogen. Die maximal erreichbare Punktzahl betrug demnach 120.



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]