Oscar dos Santos Emboaba Júnior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oscar

Oscar im Trikot des FC Chelsea

Spielerinformationen
Voller Name Oscar dos Santos Emboada Júnior
Geburtstag 9. September 1991
Geburtsort AmericanaBrasilien
Größe 180 cm[1]
Position Offensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2004
2004–2010
Uniao Barbarense
FC São Paulo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2010
2010–2012
2012–
FC São Paulo
SC Internacional
FC Chelsea
11 0(0)
36 (11)
65 (12)
Nationalmannschaft2
2009–2011
2011–
2012
Brasilien U-20
Brasilien
Brasilien Olympia
16 0(3)
29 0(9)
6 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. April 2014
2 Stand: 5. März 2014

Oscar dos Santos Emboaba Júnior, kurz Oscar (* 9. September 1991 in Americana), ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

In seiner Jugend spielte Oscar bei Uniao Barbarense und zuletzt beim FC São Paulo. Seit 2008 lief er für die Profimannschaft des Erstligisten aus São Paulo auf. In zwei Jahren kam er nur selten zum Einsatz und wechselte darauf 2010 zum Ligarivalen SC Internacional. Am 21. Juni 2012 kehrte Oscar Internacional Porto Alegre den Rücken und kehrte zu FC São Paulo zurück. Ein brasilianisches Arbeitsgericht erklärte die Auflösung des Vertrages mit FC São Paulo für nichtig; der Vertrag mit Sao Paulo bestehe bis 2013.[2] Man einigte sich später auf eine Ablösesumme von rund sechs Millionen Euro, sodass Oscar weiterhin für den SC Internacional auflaufen konnte. Es war der bis dahin höchste Betrag, der innerhalb der brasilianischen Liga gezahlt wurde.

Im Juli 2012 wechselte Oscar zum englischen Erstligisten FC Chelsea.[3] Nach wenigen Spieltagen konnte sich Oscar in der Premier League einen Stammplatz erspielen und neben vier Toren insgesamt sieben Torvorlagen beisteuern. In der Champions League konnte er trotz fünf Toren in sechs Spielen das Ausscheiden des FC Chelsea in der Vorrunde nicht verhindern. Bei den Spielen in der Europa League war Oscar oft nur Einwechselspieler. Beim Finalsieg gegen Benfica Lissabon stand er jedoch die volle Spielzeit auf dem Platz.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Die U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 gewann er mit dem brasilianischen Team. Im Finale gegen die portugiesische Mannschaft erzielte Oscar alle drei Tore beim 3:2 nach Verlängerung. Das gelang in einem Finale in diesem Wettbewerb davor noch keinem. Durch die guten Leistungen bei der U-20-WM und im Verein, wurde Oscar von Mano Menezes auch für den Kader der Brasilianische A-Nationalmannschaft berufen. Am 15. September 2011 gab er im Spiel gegen Argentinien sein Debüt.

2012 nahm er mit der Olympiamannschaft an den Olympischen Spiele in London teil, bei denen Brasilien zum ersten Mal die Goldmedaille gewinnen wollte. Im Finale musste sich Brasilien aber mit 1:2 der mexikanischen Mannschaft geschlagen geben. Oscar kam in allen sechs Spielen zum Einsatz und erzielte beim 3:1 gegen Weißrussland das letzte Tor.

2013 konnte Oscar mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Konföderationen-Pokal gewinnen. Oscar stand dabei in allen Spielen in der Startelf und bereitete im Finale das 2:0 durch Neymar vor.

Erfolge[Bearbeiten]

FC Chelsea
Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. chelseacf.com
  2. Justiz legt Brasiliens Nationalspieler Oscar lahm
  3. OSCAR SIGNS