Ozuna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ozuna (2017)

Juan Carlos Ozuna Rosado, bekannt unter seinem Künstlernamen Ozuna (* 13. März 1992 in San Juan) ist ein puerto-ricanischer Reggaeton-Sänger. Mit seinen Songs schaffte er es vielfach in die Charts und wurde zu einem der bekanntesten Musiker in der lateinamerikanischen Popmusik.[1] Ozuna hat mit seinen Songs mehrere Milliarden Aufrufe auf YouTube erreicht, was an die Anfänge anderer erfolgreicher Urban-Künstler wie Farruko und Maluma erinnert[2][3] und befindet sich auf Platz 13 der meistgestreamten Künstler auf Spotify. Er schaffte es 2019 in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt des Time-Magazine[4] und steht seit 2018 im Guinness-Buch der Rekorde.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ozuna kam in San Juan als Sohn einer Puerto-Ricanerin und eines Dominikaners zur Welt. Er wuchs in eher ärmlichen Verhältnissen auf und wurde hauptsächlich von seiner Großmutter väterlicherseits erzogen. Sein Vater, der drei Jahre lang als Tänzer für den New Yorker Reggaeton-Künstler Vico C arbeitete, verstarb, als Ozuna drei Jahre alt war. Seine Mutter hatte sehr wenig Geld, um ihn richtig großziehen zu können.[5] 2010 zog er nach New York City, wo er drei Jahre lebte.[6] Schon früh hatte er eine Leidenschaft für die lateinamerikanische Musik entwickelt und begann im Alter von zwölf Jahren Lieder zu komponieren.[7]

Musikalische Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er debütierte 2012 als Sänger mit dem Song Imaginando. Früher arbeitete er unter dem Künstlernamen J Oz und arbeitete mit dem puerto-ricanischen Produzentenduo Musicólogo & Menes zusammen, bevor er bekannt wurde.

2014 unterschrieb er einen Plattenvertrag bei Golden Family Records und begann seine Songs auf YouTube zu veröffentlichen. Im selben Jahr erwarb er sich eine bis heute anhaltenden Popularität mit dem Song Si No Te Quiere, den er zusammen mit dem Rapper D.OZi aufnahm. Dieses Lied war erfolgreich im Radio und wurde schließlich in ganz Lateinamerika bekannt. Seitdem hat er in vielen Shows in Südamerika Auftritte gehabt.[8]

Durchbruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2016 wurde Ozuna bekannt für seinen Auftritt in dem Song La Ocasión – eine Single, die in Zusammenarbeit mit DJ Luian, Mambo Kingz, De La Ghetto, Arcángel und Anuel AA entstand. Die Single erreichte Platz 22 der Billboard Hot Latin Songs Charts. Im März veröffentlichte Ozuna einen Remix seines Songs No Quiere Enamorarse mit Daddy Yankee. Im September veröffentlichte er seine zu jener Zeit bekannteste Single Dile Que Tu Me Quieres, die Ende des Jahres auf Platz 13 der Billboard Latin Charts kam.

Im Juni 2017 unterzeichnete der Präsident von VP Entertainment, Vicente Saavedra, eine Vereinbarung mit Sony Music Latin, die den Vertrieb von Songs von Saavedras-Agenturen ermöglichte. Am 11. August 2017 erschien Ozunas erstes Studioalbum Odisea.[9] Die Tour zu dem Album begann am 26. Mai 2017 in Atlanta und umfasste mehr als 25 Städte, darunter Chicago, Miami und Los Angeles.[10][11] Anschließend bereiste Ozuna auf einer Odisea World Tour auch diverse Städte Europas und Lateinamerikas.[12] Das Album Odisea hielt sich 46 Wochen auf Platz 1 der Billboard-Top-Latin-Albumcharts (Männer).[13]

Die Single Te Vas wurde auf YouTube mehr als 670 Millionen Mal aufgerufen und war dort der meistgespielte Song von Ozuna (abgesehen von Kollaborationen).[14] Im Jahr 2017 veröffentlichte Ozuna viele Singles, die es in die Charts schafften und mehrere hundert Millionen Aufrufe auf YouTube generierten. Sein großer Erfolg brachte ihm auch zahlreiche Zusammenarbeiten mit bekannten lateinamerikanischen Künstlern ein, darunter Daddy Yankee, Bad Bunny, Chris Jeday, Arcángel, Cardi B und J Balvin.

Im Dezember 2017 veröffentlichte Ozuna die Single La Modelo mit Cardi B und schaffte es damit auf Platz 3 der Hot Latin Songs Charts.[15]

Sein zweites Studioalbum Aura, das am 24. August 2018 veröffentlicht wurde, stieg auf Platz 7 der US Billboard 200 ein.[16] Um das Album zu promoten, startete Ozuna seine Aura Tour, die am 26. Juli 2018 in Madrid begann.[17][18]

Ozunas YouTube-Kanal wurde bis 2018 über 24 Millionen Mal abonniert. Im Februar 2019 erreichten sieben Musikvideos von Ozuna auf YouTube mehr als eine Milliarde Aufrufe.[13]

Privatleben und Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ozuna ist mit Taína Meléndez verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.[19] Sie haben zwei Kinder, namens Sofía (geboren 2014) und Juan Andrés (geboren 2016).[20] Im Jahr 2017 gründete er die Wohltätigkeitsorganisation Odisea Children.[21] Er hat eine enge Freundschaft mit dem umstrittenen Rapper Anuel AA.[22]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ozuna ist Teil einer modernen Welle von Sängern, die aus Puerto Rico und der Dominikanischen Republik kommen. Während viele seiner Songs explizite sexuelle Texte enthalten, vermeidet er Texte, die Frauen explizit objektivieren oder in sonstiger respektloser Weise thematisieren.[23] Wie in einem Artikel der New York Times beschrieben wird, schafft es Ozuna in seiner Musik, diverse Genres zusammenzubringen und somit die gegenwärtige Vielfalt des Latin Pop zu repräsentieren. Er verfügt über eine vielseitige Stimme, die sich nach Meinung der Presse mal balladesk singend, mal rappend entfaltet.[24]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH  UK  US  La­tin  ES
2017 Odisea
Aura Music (Sony)
US22
(82 Wo.)US
La­tin1
Doppeldiamant + Achtfachplatin
×2
Doppeldiamant + Achtfachplatin
×8
Doppeldiamant + Achtfachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2017La­tin
ES38
Gold
Gold

(22 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 25. August 2017
Verkäufe: + 1.750.000
2018 Aura
Aura Music (Sony)
CH10
(6 Wo.)CH
US7
(41 Wo.)US
La­tin1
Doppeldiamant + Dreifachplatin
×2
Doppeldiamant + Dreifachplatin
×3
Doppeldiamant + Dreifachplatin

(135 Wo.)La­tin
ES40
Gold
Gold

(55 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 24. August 2018
Verkäufe: + 1.450.000
2019 Nibiru
Aura Music (Sony)
CH50
(1 Wo.)CH
US41
(8 Wo.)US
La­tin1
Fünffachplatin
×5
Fünffachplatin

(48 Wo.)La­tin
ES17
(23 Wo.)ES
Erstveröffentlichung: 29. November 2019
Verkäufe: + 330.000
2020 Enoc
Aura Music (Sony)
CH23
(3 Wo.)CH
US17
(12 Wo.)US
La­tin1
Siebenfachplatin
×7
Siebenfachplatin

(103 Wo.)La­tin
ES1
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020ES
Erstveröffentlichung: 4. September 2020
Verkäufe: + 515.000

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Auszeichnung Kategorie Für Result
2017 Premios Juventud[25] Best Breakthrough Artist ihn als Künstler Gewonnen
2018 iHeartRadio Music Awards[26] Best New Latin Artist Gewonnen
Best New Artist Nominiert
Billboard Latin Music Awards[27] Artist of the Year ihn als Künstler Gewonnen
Hot Latin Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Hot Latin Song of the Year, Vocal Event Nominiert
Hot Latin Songs Artist of the Year, Male ihn als Künstler Nominiert
Airplay Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Top Latin Album of the Year Odisea Nominiert
Top Latin Albums Artist of the Year, Male ihn als Künstler Nominiert
Latin Rhythm Artist of the Year, Solo Nominiert
Latin Rhythm Song of the Year Escápate Conmigo Nominiert
Latin Rhythm Album of the Year Odisea Nominiert
Billboard Music Awards[28] Top Latin Artist ihn als Künstler Gewonnen
Top Latin Album Odisea Gewonnen
Top Latin Song Escápate Conmigo Nominiert
American Music Awards[29] Favorite Artist – Latin ihn als Künstler Ausstehend
Latin American Music Awards[30] Artist of the Year ihn als Künstler Ausstehend
Song of the Year Escápate Conmigo Ausstehend
Album of the Year Odisea Ausstehend
Favorite Artist - Male ihn als Künstler Ausstehend
Favorite Song - Pop Me Niego Ausstehend
Favorite Artist - Urban ihn als Künstler Ausstehend
Favorite Song - Urban Escápate Conmigo Ausstehend
Favorite Album - Urban Odisea Ausstehend
Favorite Song - Tropical Sobredosis Ausstehend
Latin Grammy Awards[31] Best Urban Music Album Odisea Ausstehend

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ozuna steht seit 2018 als der meistgesehene Künstler auf YouTube im Guinness-Buch der Rekorde und ist auch in der Ausgabe 2021 wieder verzeichnet.[32] Er hält die Rekorde für den männlichen Musiker mit den meisten Wochen auf Platz 1 in den Billboard-Top-Latin-Albumcharts (seit 2020 zusammen mit seinem Landsmann Bad Bunny) sowie für den Musiker, der die meisten Videos auf YouTube mit über einer Milliarde Aufrufen veröffentlicht hat.[13] 2020 war er auch als der Musiker mit den meisten Nominierungen und Auszeichnungen für den Billboard Latin Music Award für einen einzelnen Künstler im Guinness-Buch genannt.[33]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ozuna (vocalist) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arcángel señala a Ozuna como el mejor de la nueva – THL. 5. Oktober 2016, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Artist on the rise de Billboard: Ozuna. In: Telemundo. (telemundo.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  3. ¿Ozuna, dentro de la categoría de leyenda del reggaetón? | Noticias | Radio Moda. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  4. The 100 Most Influential People of 2019. Abgerufen am 2. August 2019 (englisch).
  5. Ozuna: el hijo fiel de Puerto Rico | Billboard. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  6. Jon Caramanica: ¿Reguetón, bachata o trap latino? Ozuna lo tiene todo. (nytimes.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  7. Ozuna alista gira por los Estados Unidos - El Diario de Yucatán. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  8. Ozuna Biografía ReggaetonColombia.Net. 20. Dezember 2016, abgerufen am 30. September 2018.
  9. Dimelo Vi & Ozuna Sign Distribution Agreement with Sony Music Latin. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  10. Ozuna, la promesa urbana del momento. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  11. Ozuna Announces First U.S. Tour Dates. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  12. De youtuber a protagonista de una gira mundial: el espectacular éxito de Ozuna. In: Infobae. (infobae.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  13. a b c Guinness World Records 2021. Deutschsprachige Ausgabe, Ravensburger Verlag, Ravensburg 2020, ISBN 978-3-473-55475-1, S. 204.
  14. Ozuna. In: ELGENERO. (elgenero.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  15. Cardi B Joins The Beatles & Ashanti With First 3 Hot 100 Hits in Top 10 Simultaneously; Ed Sheeran & Beyonce's 'Perfect' No. 1. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  16. BTS Scores Second No. 1 Album on Billboard 200 Chart With 'Love Yourself: Answer'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  17. Ozuna Announces 2018 Aura Tour Dates. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  18. Ozuna inicia con éxito nueva gira de conciertos en Europa. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  19. Redacción EC: Instagram: Ozuna y la sorpresiva foto junto a toda su familia que cautiva en la red. In: El Comercio. 17. Dezember 2017 (elcomercio.pe [abgerufen am 30. September 2018]).
  20. Globovision: El cantante Ozuna se encuentra "emocionau" por nacimiento de su segundo hijo. In: Globovisión. (globovision.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  21. Ozuna Talks Charity Odisea Children: 'It Comes From My Heart'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  22. Ozuna Talks Charity Odisea Children: 'It Comes From My Heart'. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  23. Clarín.com: Ozuna: "El reggaetón es lo más importante que está pasando en la música". (clarin.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  24. Reggaeton, Bachata, Latin Trap? Ozuna Does It All. (nytimes.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  25. Univision Programas: Ozuna recibió su premio a 'Mejor Artista Revelación' de manos del mismísimo Gianluca Vacchi. Abgerufen am 30. September 2018 (englisch).
  26. iHeartRadio Music Award Winners 2018: Complete List. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  27. Billboard Latin Music Award Winners 2018: Complete List. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  28. Here Are All the Winners From the 2018 Billboard Music Awards. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  29. American Music Awards: Drake, Cardi B Lead 2018 Nominations. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  30. Latin American Music Awards 2018: Ozuna and J Balvin Lead Nominations. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 30. September 2018]).
  31. J Balvin lidera la lista con 8 nominaciones al Latin GRAMMY®, seguido por Rosalía con cinco; El David Aguilar, Jorge Drexler, Kany García, Natalia Lafourcade y los productores Mauricio Rengifo y Andrés Torres cuentan con cuatro nominaciones cada uno. Abgerufen am 30. September 2018 (spanisch).
  32. Luisa Sánchez: Ozuna meets the world’s shortest man to celebrate being in the Guinness World Records 2021 edition. In: Guinness World Records. 28. Oktober 2020, abgerufen am 25. April 2021 (englisch).
  33. Meet Ozuna: one of the latin artists featured in the newly released Guinness World Records 2020 edition. In: Guinness World Records. 9. September 2019, abgerufen am 12. Juni 2020 (englisch).