PZL Bielsko SZD-27

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SZD-27 Kormoran
SZD-27 Kormoran 'SP-2463' (14420719412).jpg
Typ: Segelflugzeug
Entwurfsland:

Polen 1944Polen Polen

Hersteller:

PZL Bielsko (SZD)

Erstflug: 2. Januar 1965
Stückzahl: 2

Die PZL Bielsko SZD-27 Kormoran ist ein polnisches Segelflugzeug und die erste von SZD ausgeführte Ganzmetallkonstruktion.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SZD-27 resultierte aus einem Entwicklungsauftrag des polnischen Aeroklubs für einen zweisitzigen Schulsegler, der sowohl für die Anfänger- als auch für die Fortgeschrittenenausbildung geeignet sein sollte, weshalb der Entwurf auch kunstflugtauglich ausgelegt wurde. Die Konstruktionsplanungen wurden 1961/62 unter der Leitung von Józef Niespał in der bei SZD (Szybowcowy Zakład Doświadczalny, Segelflugzeug-Entwicklungswerk) bisher noch nicht angewendeten Metallbauweise ausgeführt. Die Bauphase umfasste einen relativ langen Zeitraum, was wohl auch der Nutzung des neuen Werkstoffs geschuldet sein dürfte, bis der Prototyp, der später das Kennzeichen SP–2463 erhielt, am 2. Januar 1965 mit Adam Zientek den Erstflug absolvieren konnte. Es folgte noch ein weiterer Prototyp mit dem Kennzeichen SP–2468, dann wurde der Auftrag aus unbekannten Gründen zurückgezogen und die weiteren Arbeiten an dem Projekt eingestellt.

Der Rumpf des ersten Prototyps ist im Polnischen Luftfahrtmuseum ausgestellt.[1]

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SZD-27 ist ein freitragender Schulterdecker in Ganzmetall-Halbschalenbauweise mit ovalem Rumpfquerschnitt. Die negativ gepfeilten Tragflächen bestehen aus zwei Teilen; die Innenflächen mit integrierten DFS-Luftbremsen besitzen ein Laminarprofil und sind rechteckig ausgeführt, während die Außenflächen eine trapezförmige Form mit Normalprofil aufweisen. Das Leitwerk ist herkömmlich ausgeführt und ebenfalls freitragend. Sämtliche Flächen sind mit Aluminiumblechen beplankt. Das Fahrwerk besteht aus dem in Höhe des Flügels angebrachten einziehbaren Hauptrad, einer davor liegenden Gleitkufe und dem Hecksporn.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 1–2
Spannweite 17,00 m
Länge 8,00 m
Höhe 1,10 m
Flügelfläche 19,30 m²
Flügelstreckung 15
Flächenbelastung 28,6 kg/m²
Rüstmasse 382 kg
Zuladung 170 kg
Startmasse 552 kg
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Mindestgeschwindigkeit 64 km/h
Gleitzahl 28,1 bei 93 km/h
Geringstes Sinken 0,8 m/s bei 80 km/h
Profil NACA 63-3-618 (Innenflächen)
NACA 4415-4412 (Außenflächen)
Lastvielfaches +6,29 g / –4,2 g

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kazimierz Wojciech Chudzinski: Polnische Segelflugzeuge. Band 1: 1945–1970. Verlag für Technik und Handwerk, Baden-Baden 2014, ISBN 978-3-88180-454-7.
  • Heinz A. F. Schmidt: Flugzeuge aus aller Welt. Band III. Transpress, Berlin, S. 92.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: SZD-27 Kormoran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SZD-27 Kormoran. The first all-metal glider built in Poland. In: muzeumlotnictwa.pl. Abgerufen am 9. März 2016 (englisch).